SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 13,83%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 10,40%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,35%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,70%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,32%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 7,11%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,56%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 6,04%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,91%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,43%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,90%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 4,64%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 4,19%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,91%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,38%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,31%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,89%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,62%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,56%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 1,16%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 1,08%
B5A
Bauer
Anteil der Short-Position: 0,92%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 0,70%

Grenkeleasing: 100 Euro sind eine Schmerzgrenze

Viel Zeit hat sich die Aktie von Grenkeleasing für ihre Konsolidierungsphase genommen. In den ersten drei Quartalen 2014 kam der SDAX-Titel um „gerade einmal“ 14 Prozent voran. Seit dem Abschlussviertel des Vorjahres geht es allerdings steil bergauf mit dem Papier. Um mehr als 26 Prozent gewann der Anteilschein des auf Leasingverträge für Gegenstände aus dem Bereich Bürokommunikation fokussierten Unternehmens an Wert. Mittlerweile liegt das Papier nur noch einen Wimpernschlag von der 100-Euro-Marke entfernt. Das bedeutet Rekordhoch und steht für einen gesamten Börsenwert von 1,47 Mrd. Euro. 57,4 Prozent davon befinden sich im Streubesitz. Die restlichen Stücke sind der Familie Grenke zuzurechnen. Ein grandioses Investment: Allein in den vergangenen fünf Jahren ist der Wert des Pakets auf mehr als das Dreifache gestiegen. Damit zählt die Aktie zu den langfristig besten Aktien aus dem SDAX.

Mit den nun vorgelegten Zahlen für 2014 hat die Gesellschaft einmal mehr gezeigt, dass das hohe Vertrauen gerechtfertigt ist: Mit einem Gewinn von 65 Mio. Euro hat die Gesellschaft aus Baden-Baden die zuletzt auf 62 bis 64 Mio. Euro erhöhte Messlatte leicht übertroffen. Das Ergebnis je Aktie kam von 3,23 auf 4,41 Euro voran. Die Dividende will das Unternehmen von 1,00 auf 1,10 Euro heraufsetzen. Das wäre die siebte Dividendenerhöhung in den vergangenen zehn Jahren. Die Hauptversammlung findet am 12. Mai 2015 im Kongresshaus Baden-Baden statt. Klingt zunächst einmal alles gut, doch auf dem aktuellen Kursniveau beträgt die Rendite gerade einmal 1,11 Prozent. Abzüglich Steuern bleiben dann schlappe 0,8 Prozent hängen – und hier ist der Dividendenabschlag noch gar nicht berücksichtigt. Für Dividendenfans kommt das Papier also schon mal nicht in Frage.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Nur geringfügig besser sieht es beim Blick auf das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) aus. „Der Gewinn des Grenke Konzerns soll eine Spanne von 71 bis 75 Mio. Euro erreichen“, sagt Vorstandsvorsitzender Wolfgang Grenke. Das würde auf ein 2015er-Ergebnis je Aktie zwischen 4,83 und 5,10 Euro hinauslaufen. Boersengefluester.de geht zwar davon aus, dass das Unternehmen eher am oberen Ende abschließen wird und auch 2016 auf Kurs bleibt. Dennoch: Auf Basis unserer Ergebnisprognose von 5,50 Euro je Anteilschein käme die Grenke-Aktie bereits auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 18. Beachtlich ist auch der mittlerweile auf mehr als 200 Prozent gestiegene Abstand des Aktienkurses zum Buchwert von gegenwärtig 32,44 Euro. Summa summarum spricht aus fundamentaler Sicht einfach sehr viel dafür, dass die Grenke-Aktie ihren forschen Kursspurt Richtung 100 Euro nun erst einmal wieder verdauen muss. Zwar könnte der Sprung über die runde Psychomarke noch einmal neue Impulse liefern. Doch für boersengefluester.de nähert sich die Bewertung nun allmählich einer Schmerzgrenze. Keine Frage: Die Zahlen für 2014 sind gut. Und auch der Ausblick sieht sehr anständig aus. Auf dem aktuellen Niveau ist die Luft aber verdammt dünn geworden. Für ein Festhalten an dem Titel spricht wohl in erster Linie der extrem intakte Aufwärtstrend. Von Neuengagements raten wir gegenwärtig jedenfalls ab.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,000 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,000
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür

Foto: Grenkeleasing (Stammhaus in Baden-Baden)



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.