ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,34%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,78%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,63%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Geratherm: Läuft einfach gut

Wie am Schnürchen läuft es zurzeit für Geratherm Medical. Vor allen Dingen die kürzlich gemeldete Kooperation mit dem Pharmakonzern Pfizer im Bereich der Schlaganfallprävention gilt als Ritterschlag. Getuschelt wurde in der Small-Cap-Szene über umfangreiche Testreihen mit Pfizer schon seit geraumer Zeit. Auf offiziellen Präsentationen hielt sich Geratherm-Vorstandschef Gert Frank zu dem Thema allerding stets vornehm zurück. Umso größer ist nun die Freude der Investoren über den Deal. „Der Fokus der Kooperation liegt zunächst in der gezielten Ansprache von Ärzten im niedergelassenen Bereich”, heißt es offiziell. Bislang werden die Messsysteme bereits in rund 60 Kliniken eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein hoch skalierbares Geschäft mit stattlichem Ergebnispotenzial. Boersengefluester.de hatte bereits mehrfach darüber berichtet. Angesiedelt ist der Bereich bei Geratherm in der 57,9-prozentigen Beteiligung an der Gesellschaft apoplex aus Pirmasens.

 

Geratherm Medical  Kurs: 11,700 €

 

Mit dem Bericht zum ersten Quartal 2015 zeigt Gerathem nun außerdem, warum die Aktie derzeit so angesagt ist. Bei einem Erlösplus von 39 Prozent auf 5,35 Mio. Euro kam das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,346 auf 0,719 Mio. Euro voran. Dieser Zuwachs fällt kräftiger aus als erwartet. Der Gewinn je Aktie wiederum machte einen Satz von 0,04 auf 0,11 Euro. Zwar wurde der Ertrag durch Kursgewinne auf Dollar-Bestände beflügelt. Andererseits hat Geratherm aber auch Aufwendungen für Restrukturierungen von fast 300.000 Euro für die brasilianische Tochter in dem Zahlenwerk verarbeitet. Ebenfalls bemerkenswert ist der Hinweis, dass Geratherm kürzlich die Produktzulassung für Geräte im Bereich Lungenfunktionsmessung für den chinesischen Markt bekommen hat und der Startschuss für die Einführung hier bereits gefallen ist. Bislang hieß es nur, dass damit im Laufe des ersten Halbjahrs zu rechnen sei. Für das zweite Quartal rechnet Firmenlenker Frank mit einer „guten Entwicklung”, ohne das allerdings näher zu beziffern. Für das Gesamtjahr 2015 liegt die Messlatte für die EBIT-Marge früheren Angaben zufolge bei „über zehn Prozent”. Das ist ziemlich tief gestapelt. Die Analysten von Solventis kalkulieren hier schon mit einer Rendite von 14,5 Prozent.

Die Aktionäre richten ihren Blick vermutlich aber erst einmal auf den 5. Juni 2015. Dann findet in Frankfurt die Hauptversammlung statt. Auf der Agenda steht die Ausschüttung einer Dividende von 0,25 Euro pro Aktie – diesmal jedoch mit voller Steuerbelastung. Beim aktuellen Kurs entspricht die Dividende einer Rendite von 2,1 Prozent. Gemessen an den Vorjahren sieht das eher bescheiden aus. Allerdings waren da auch noch die Dividenden höher (für die Jahre 2009 und 2010 gab es jeweils 0,40 Euro) und der Aktienkurs niedriger. An der jetzigen Konstellation wird aber kaum jemand etwas zu meckern haben. Die Hauptversammlung im Hessischen Hof verspricht also eine Gute-Laune-Veranstaltung zu werden. Möglicherweise verrät Firmenchef Frank dort auch Details zu der Kooperation mit Pfizer. Bewertungstechnisch sieht die Geratherm-Aktie zwar nicht mehr ganz so günstig aus. Allerdings durchläuft die Gesellschaft seit geraumer Zeit eine Transformation vom Hersteller einfacher Gesundheitsprodukte wie Fieberthermometer hin zu einer diversifizierten Medtechgesellschaft mit innovativen Produkten in den Bereichen Patientenwärmesysteme, Lungenfunktionsmessungen, Schlaganfallprävention – und natürlich auch weiterhin Diagnostik. Wir bleiben daher bei unserer Kaufempfehlung für die Geratherm-Aktie.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Geratherm Medical
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549562 11,700 Kaufen 57,91
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,03 25,45 0,644 33,24
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,22 37,61 1,94 23,64
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,40 3,42 11.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
20.05.2021 25.08.2021 19.11.2020 28.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,98% 8,91% 7,34% 40,12%
    

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 21,59 21,41 21,03 21,52 19,85 24,50 0,00
EBITDA1,2 3,42 3,71 1,77 2,80 2,35 4,00 0,00
EBITDA-Marge3 15,84 17,33 8,42 13,01 11,84 16,33 0,00
EBIT1,4 2,53 2,54 0,63 1,99 1,05 2,50 0,00
EBIT-Marge5 11,72 11,86 3,00 9,25 5,29 10,20 0,00
Jahresüberschuss1 2,39 2,25 0,22 0,83 0,29 1,80 0,00
Netto-Marge6 11,07 10,51 1,05 3,86 1,46 7,35 0,00
Cashflow1,7 3,77 0,79 2,47 1,35 1,54 2,40 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,55 0,45 0,14 0,23 0,11 0,38 0,59
Dividende8 0,50 0,50 0,47 0,40 0,25 0,40 0,45
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.