AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 15,89%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 15,49%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 7,54%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,65%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 5,41%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 5,31%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,30%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 5,28%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 4,66%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,60%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,52%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,52%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,33%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,15%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 2,78%
CEC
Metro
Anteil der Short-Position: 2,60%
DLG
Dialog Semiconductor
Anteil der Short-Position: 2,08%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,85%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 1,79%
TTI
TOM TAILOR HLDG
Anteil der Short-Position: 0,78%
TC1
TELE COLUMBUS
Anteil der Short-Position: 0,60%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 0,59%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 0,15%

Fortec Elektronik: Zeichen gesetzt

Anständige Zahlen, moderate Bewertung und ein trotzdem lange Zeit relativ schwacher Aktienkurs. So stellte sich zuletzt die Lage bei Fortec Elektronik da. Das könnte sich jetzt womöglich ändern – und zwar im positiven Sinne für die Notiz: Die Zahlen für das Auftaktquartal des Geschäftsjahrs 2018/19 (30. Juni) waren nämlich richtig gut, wie boersengefluester.de findet. Immerhin kam der Systemzulieferer mit den Schwerpunkten Datenvisualisierung und Stromversorgung im ersten Jahresviertel auf einen deutlichen Umsatzzuwachs von gut elf Prozent auf 21,83 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte dazu deutlich überproportional um 38,1 Prozent auf 2,356 Mio. Euro zu. Der Gewinn je Aktie kam von 0,40 auf 0,53 Euro voran. Vorstandssprecherin Sandra Maile spricht von „sehr guten Ergebnissen“, wobei die jüngsten Akquisitionen in Großbritannien (siehe dazu unseren Beitrag HIER) – zumindest in der Gewinn- und Verlustrechnung – noch gar nicht enthalten sind. Auf eine explizite Anpassung des Ausblicks für das Gesamtjahr verzichtet Maile dennoch. Die Rede ist lediglich von einem „positiven Zeichen“ und „vorsichtigem Optimismus für das Geschäftsjahr 2018/19“.

Top & Flop-Auswertungen für 550 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Bewertungskennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de

Den Auftragsbestand von 47 Mio. Euro stuft die Vorstandssprecherin als eine „mehr als solide Basis für die nächsten Monate“. Konkret bleibt es jedoch dabei, dass die Gesellschaft aus Landsberg am Lech mit einem Erlösanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich rechnet. Beim EBIT kalkuliert Fortec mit einer „leichten Verbesserung“ gegenüber dem Vorjahreswert von 6,02 Mio. Euro. Interessant bleibt der Titel insbesondere auch aus Dividendensicht. Zur nächsten Hauptversammlung am 14. Februar 2019 steht eine unveränderte Ausschüttung von 0,60 Euro je Aktie auf der Agenda, was – bezogen auf den aktuellen Kurs von 18,80 Euro – einer Rendite von etwas mehr als drei Prozent entspricht. Boersengefluester.de bleibt daher bei der positiven Einschätzung für die Aktie und setzt darauf, dass die Investoren die guten Zahlen künftig stärker honorieren. Vergleichen mit der Bewertung den Anteilscheins von Data Modul hat Fortec zumindest ein spürbares Aufholpotenzial.

 

Fortec Elektronik  Kurs: 21,700 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 44,54 45,40 45,91 78,18 78,52 79,57 83,50 0,00
EBITDA1,2 2,60 2,45 2,46 5,88 6,04 6,61 7,05 0,00
EBITDA-Marge3 5,84 5,40 5,36 7,52 7,69 8,31 8,44 0,00
EBIT1,4 2,37 2,16 2,18 4,83 5,50 6,02 6,35 0,00
EBIT-Marge5 5,32 4,76 4,75 6,18 7,00 7,57 7,60 0,00
Jahresüberschuss1 1,76 1,54 1,87 3,56 4,26 4,32 4,65 0,00
Netto-Marge6 3,95 3,39 4,07 4,55 5,43 5,43 5,57 0,00
Cashflow1,7 0,21 3,29 0,74 3,28 5,04 3,47 4,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,60 0,52 0,63 0.97 1,44 1,33 1,42 1,49
Dividende8 0,50 0,50 0,50 0,60 0,60 0,60 0,60 0,65
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Metropol Audit

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Fortec Elektronik
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
577410 21,700 Halten 70,53
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,23 14,71 0,879 23,86
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,96 20,31 0,89 9,920
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,60 0,60 2,76 14.02.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.11.2018 29.03.2019 29.05.2019 25.10.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,37% 7,82% 13,61% -1,81%
    

 

Foto:Pixabay


 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Data Modul
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549890 69,500 Kaufen 245,07
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,33 13,66 1,061 27,17
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,62 22,70 1,02 9,589
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,12 2,00 2,88 09.05.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
09.05.2019 09.08.2019 08.11.2019 13.03.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,46% 5,29% 25,00% 1,31%
    


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.