Erlebnis Akademie: Zwischenstopp wäre gut

War es nun das überwiegend sonnige Wetter in den heimischen Urlaubsregionen, das den Aktienkurs der für ihre Baumwipfelpfade bekannten Erlebnis Akademie bis auf 17,50 Euro nach oben getrieben hat – oder wirkt einfach nur das von 13,50 auf 20,30 Euro erhöhte Kursziel von Sphene Capital nach? Wirklich isolieren lassen sich die Einflussfaktoren ohnehin nicht. Fakt ist aber, dass sowohl die – erstmals auf Konzernebene erfassten – Zahlen für das vergangenen Jahr die Erwartungen des Managements übertroffen haben (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER) als auch die weiteren Perspektiven des Betreibers von naturnahen Freizeitparks richtig gut aussehen. Ganz wichtig: Dank der Expansion ins Ausland eröffnet sich das Unternehmen zusätzliches Wachstumspotenzial und macht sich auch ein wenig unabhängiger vom heimischen Wetter. Insbesondere Regionen mit Wintertourismus sorgen für eine Glättung der Erlösströme. Profitiert hat die Aktie der im Münchner Spezialsegment m:access gelisteten Erlebnis Akademie aber mit Sicherheit auch davon, dass der Titel zuletzt deutlich mehr Aufmerksamkeit in der Small Cap-Szene bekommen hat.

Ausführliche Beiträge gab es – neben der Berichterstattung auf boersengefleuster.de – etwa auf der von uns sehr geschätzten Seite AlleAktien (HIER). Aber auch auf wallstreet:online (HIER) gibt es interessante Einschätzungen und Diskussionen zu dem Papier. Freilich wachsen auch bei dem Unternehmen aus Bad Kötzting im Bayerischen Wald nicht die Bäume in den Himmel. Und mit einer Marktkapitalisierung von annähernd 30 Mio. Euro ist die Gesellschaft mittlerweile auch einigermaßen sportlich bewertet. Immerhin wird jeder für 2018 erwartete Euro Umsatz an der Börse mit etwa 2 Euro angesetzt. Der Unternehmenswert (Enterprise Value) – also die Summe aus Marktkapitalisierung plus Netto-Finanzverbindlichkeiten – beträgt etwa das Siebenfache des für 2018 zu erwartenden Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Das klassische Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis unserer Ergebnisschätzungen für 2019 türmt sich mittlerweile auf rund 16,5. So charmant die Investmentstory der Erlebnis Akademie auch ist: Weitere Engagements würden wir momentan nicht eingehen – dafür bieten sich eher ausgeprägte Rücksetzer an. Für langfristig orientierte Anleger, die nicht an Dividenden interessiert sind, bleibt das Papier aber haltenswert. Die Halbjahreszahlen stehen am 21. August 2018 an.

 

Erlebnis Akademie  Kurs: 20,400 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Erlebnis Akademie
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
164456 20,400 Kaufen 36,33
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,19 19,48 0,815 55,56
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,41 19,52 3,13 8,525
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.07.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.06.2018 21.08.2018 20.11.2018 06.06.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,71% 18,78% 69,29% 55,73%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 2,56 4,32 5,78 6,97 7,98 11,60 14,70
EBITDA1,2 0,64 0,87 1,40 1,77 2,48 4,58 5,95
EBITDA-Marge3 25,00 20,14 24,22 25,39 31,08 39,48 40,48
EBIT1,4 0,31 0,32 0,44 0,59 1,07 2,35 2,90
EBIT-Marge5 12,11 7,41 7,61 8,46 13,41 20,26 19,73
Jahresüberschuss1 0,19 0,13 0,20 0,32 0,67 1,63 1,90
Netto-Marge6 7,42 3,01 3,46 4,59 8,40 14,05 12,93
Cashflow1,7 0,51 0,67 4,25 0,99 2,21 1,86 3,40
Ergebnis je Aktie8 0,12 0,09 0,13 0.20 0,43 0,77 0,90
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Norbert Power-Feitz

 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.