LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 9,86%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 9,86%
RIB
RIB SOFTWARE
Anteil der Short-Position: 9,48%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 9,18%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 8,87%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 7,15%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 7,15%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 6,48%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,62%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 4,34%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 3,84%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 3,28%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,02%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,00%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,89%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,85%
ADV
ADVA Optical Netw.
Anteil der Short-Position: 1,76%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,59%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,44%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,18%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,89%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 0,69%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,55%

Ergomed: All-Star-Team auf All-Time-High

An der Londoner AIM, dem Hauptbörsenplatz von Ergomed, ist längst schon wieder ordentlich Umsatz in den Handel mit der Aktie des Pharma-Unternehmens gekommen. Verglichen damit sieht es in Frankfurt auf XETRA noch immer eher ruhig aus, selbst wenn der Aktienkurs die stattliche Aufwärtsbewegung natürlich auch in Euro mitmacht. Jedenfalls ist boersengefluester.de froh, dass wir den Anteilschein des Pharmadienstleisters nie aus dem Blick verloren haben. Die jüngsten Nachrichten von Ergomed waren nämlich allesamt prima und zeigen, dass die Gesellschaft das rauere Fahrwasser von 2018 verlassen hat. Besonders erfreulich ist, dass Ergomed nun bereits das zweite mal innerhalb von zwei Monaten darauf hinweist, dass die aktuellen Geschäfte sich besser entwickeln, als von den Analysten erwartet.

Konkret rechnet die Gesellschaft zum Halbjahr 2019 mit einem Umsatzplus von gut 36 Prozent auf 35 Mio. Pfund – was umgerechnet knapp 39 Mio. Euro entspricht. Rund 54 Prozent der Erlöse steuert dabei das Segment Pharmakovigilanz (Arzneimittelüberwachung) zu. Der Rest kommt aus dem zurzeit etwas schneller wachsenden Bereich Auftragsforschung (Contract Research Organisation = CRO), wo sich Ergomed auf die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung seltener Erkrankungen – sogenannter Orphan-Arzneimittel spezialisiert hat. Interessant aus Anlegersicht ist zudem, dass die Briten beinahe schon ein kleines All-Star-Team aus dem Pharmasektor verpflichten: Anfang Juni wurde mit Richard Barfield ein erfahrener Wirtschaftsprüfer als Finanzvorstand verpflichtet, der zuletzt als CFO bei der 2017 an das US-Healthcare-Unternehmen LabCorp verkauften Auftragsforschungs-Company Chiltern International tätig war. Quasi im Doppelpack dazu wechselte Jim Esinhart (56 Jahre), der ehemalige CEO von Chiltern, zu Ergomed in den Aufsichtsrat.

 

Ergomed  Kurs: 4,890 €

 

Bereits Anfang Mai 2019 kam der zuvor bei verschiedenen CROs tätig gewesene Roy Ovel als neuer Chief Commercial Officer zu Ergomed. Neuester Coup: Rolf Soderstrom (53 Jahre), der ehemalige CFO des britischen Healthcare-Konzerns BTG, verstärkt nun ebenfalls den Aufsichtsrat von Ergomed. Bei so viel Promifaktor ist sich Miroslav Reljanović, der Executive Chairman von Ergomed, sicher: „Ergomed ist sehr gut aufgestellt, und wir stehen engagiert hinter unserer Strategie, uns auf die Potenziale im Bereich der spezialisierten CRO-Dienstleistungen sowie der Pharmakovigilanz zu konzentrieren“ Der Börsenwert von Ergomed beträgt beim gegenwärtigen Kurs von 3,42 Euro knapp 159 Mio. Euro. Das ist zwar All-Time-High, muss aber längst nicht das Ende der Fahnenstange sein – insbesondere nicht bei dem aktuell zu positiven Newsflow. Wichtig: Ergomed arbeitet frei von Finanzverbindlichkeiten und verfügt über eine Netto-Liquidität von umgerechnet knapp 9 Mio. Euro.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Ergomed
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A117XM 4,890 Kaufen 233,53
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,17 32,00 0,795 163,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,42 201,32 3,89 -24,772
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 18.06.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.09.2019 29.01.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,90% 19,82% 10,14% 144,50%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 18,14 27,03 40,94 45,80 53,63 60,01 80,39 101,00
EBITDA1,2 2,20 2,84 4,59 1,90 -3,08 -8,76 14,80 17,30
EBITDA-Marge3 12,13 10,51 11,21 4,15 -5,74 -14,60 18,41 17,13
EBIT1,4 2,13 1,00 2,81 0,70 -4,40 -11,58 11,30 13,50
EBIT-Marge5 11,74 3,70 6,86 1,53 -8,20 -19,30 14,06 13,37
Jahresüberschuss1 1,85 0,74 2,11 0,56 -5,07 -9,96 6,50 7,25
Netto-Marge6 10,20 2,74 5,15 1,22 -9,45 -16,60 8,09 7,18
Cashflow1,7 1,65 0,69 0,36 -2,77 0,03 1,16 4,85 5,40
Ergebnis je Aktie8 0,09 0,03 0.07 0,02 -0,12 -0,02 0,14 0,16
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.