ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,82%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,22%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,38%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Ergomed: Aktienkurs ist hellwach

Vielleicht waren die Präsentationen von Ergomed auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt Ende November 2016 so etwas wie das Klingelzeichen für den Einstieg. Immerhin hat die – sich trotz regelmäßig guter Nachrichten lange Zeit eher enttäuschend entwickelnde – Ergomed-Aktie allein in den vergangenen zwei Monaten um mehr als 40 Prozent an Wert gewonnen und mit 2,50 Euro hierzulande zuletzt sogar ein All-Time-High erreicht. An der Londoner Alternativbörse AIM stieg der Kurs im Hoch auf bislang 215 Pence. Die Marktkapitalisierung des Pharmadienstleisters, der sich parallel auch noch an aussichtsreichen Produktentwicklungen selbst beteiligt, erreicht mittlerweile gut 98 Mio. Euro. Das macht Ergomed zunehmend auch für institutionelle Investoren interessant, die sich sonst nicht so sehr um Titel aus dem Small-Cap-Segment kümmern. Zusätzlichen Rückenwind dürften die neuesten Studienergebnisse des spanischen Entwicklungspartners Ferrer für den Wirkstoff Lorediplon zur Behandlung von Schlafstörungen geben (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER).

Dabei wurden die Effekte von Lorediplon in unterschiedlichen Dosierungen mit der des Standardmittels Zolpidem und einem Placebo verglichen. „Wir sind hoch erfreut über die positiven Phase-II-Ergebnisse mit Lorediplon, der wie wir glauben das Potenzial hat, eine bedeutende Behandlungsoption für Schlaflosigkeit zu werden. Die Studie deutet außerdem darauf hin, dass Lorediplon gegenüber den derzeitig verfügbaren Medikamenten möglicherweise die Durchschlafdauer von Patienten verbessern und dazu führen könnte, dass sie sich nach dem Aufwachen frisch und munter fühlen“, sagt Ergomed-CEO Miroslav Reljanovic. Gleichzeitig betont Ferrers-Forschungsvorstand Fernando Garcia Alonso, die Entwicklung von Lorediplon bis zur Marktreife durch zusätzliche Partnerschaften voranzutreiben. Bei einer Kommerzialisierung wird Ergomed an den Erlösen beteiligt. Zur Einordnung: Neben der Vereinbarung mit Ferrer hat Ergomed Entwicklungspartnerschaften mit Aeterna Zentaris, Asarina Pharma, CEL-SCI und Modus Therapeutics. Darüber hinaus gibt es zwei Eigenentwicklungen aus der Pipeline des im Mai 2016 gekauften britischen Biotechunternehmens Haemostatix.

Die Analysten von Stifel hatten zuletzt ihre Kaufen-Einschätzung mit Kursziel 300 Pence (umgerechnet rund 3,47 Euro) bestätigt. GBC aus Augsburg liegt mit einem ihrer Meinung nach fairen Wert von 3,27 Euro für die Ergomed-Aktie nicht weit entfernt davon. Aktuelle Notiz: 2,46 Euro. Damit hätte der Titel noch immer ein rundes Drittel Kurspotenzial.

 

Ergomed  Kurs: 11,750 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Ergomed
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A117XM 11,750 Halten 566,54
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
37,90 36,61 1,098 261,11
KBV KCV KUV EV/EBITDA
13,14 41,04 7,09 50,87
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
21.07.2020 15.05.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
15,47% 62,74% -2,89% 138,82%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 40,94 45,80 53,63 60,01 79,93 97,00 0,00
EBITDA1,2 4,59 1,90 -3,08 -8,76 10,81 18,50 0,00
EBITDA-Marge3 11,21 4,15 -5,74 -14,60 13,52 19,07 0,00
EBIT1,4 2,81 0,70 -4,40 -11,58 6,46 16,30 0,00
EBIT-Marge5 6,86 1,53 -8,20 -19,30 8,08 16,80 0,00
Jahresüberschuss1 2,11 0,56 -5,07 -9,96 6,52 10,40 0,00
Netto-Marge6 5,15 1,22 -9,45 -16,60 8,16 10,72 0,00
Cashflow1,7 0,36 -2,77 0,03 1,16 13,80 11,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,07 0,02 -0,12 -0,02 0,13 0,23 0,28
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.