ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,40%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Edel: Attraktiver Dividenden-Tipp

Das Medienunternehmen Edel hat kürzlich seinen Bericht für das Geschäftsjahr 2012/13 (per 30. September) vorgelegt. Die wesentlichen Daten hatten die Hamburger allerdings bereits Mitte November veröffentlicht – von daher gab es keine großen Überraschungen. Bei einem Umsatzanstieg von sechs Prozent auf 155,65 Mio. Euro knickte der Gewinn um 18,6 Prozent auf 3,59 Mio. Euro ein. Grund war in erster Linie der Ergebnisrückgang bei der Tochter Optimal Media (CD-/DVD-Fertigung). Dennoch schüttet Edel für 2013  erneut eine – steuerfreie – Dividende von 0,10 Euro pro Aktie aus. Damit kommt der Titel auf eine attraktive Rendite von 4,2 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 20. Mai 2014 statt.

 

Edel  Kurs: 2,200 €

 

Weniger erfreulich ist allerdings – zumindest auf den ersten Blick – der Ausblick von Edel, den Vorstandschef Michael Haentjes im Geschäftsbericht erstmals präzisierte. Demnach rechnet der Manager für 2013/14 bei Erlösen von 154 Mio. Euro mit einem Jahresüberschuss von 2,5 Mio. Euro. Zur Einordnung: Die Analysten von Montega aus Hamburg kalkulieren bei Erlösen von 162 Mio. Euro mit einem Nettogewinn von 2,9 Mio. Euro. Boersengefluester.de geht derzeit davon aus, dass Haentjes tief stapelt und das tatsächliche Ergebnis deutlich freundlicher aussehen wird und den Schätzungen von Analysten am Ende ziemlich nahe kommen sollte. Wir bleiben daher bei unserer Kaufempfehlung für den Small Cap.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Edel
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
564950 2,200 Kaufen 50,02
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,67 17,30 0,85 16,18
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,68 2,11 0,23 5,20
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,10 0,10 4,55 18.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.06.2021 31.01.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,11% 25,00% 0,92% 10,00%
    


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.

Leave a Reply