AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 15,89%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 15,49%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 7,54%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,65%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 5,41%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 5,31%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,30%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 5,28%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 4,66%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,60%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,52%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,52%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,33%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,15%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 2,78%
CEC
Metro
Anteil der Short-Position: 2,60%
DLG
Dialog Semiconductor
Anteil der Short-Position: 2,08%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,85%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 1,79%
TTI
TOM TAILOR HLDG
Anteil der Short-Position: 0,78%
TC1
TELE COLUMBUS
Anteil der Short-Position: 0,60%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 0,59%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 0,15%

Dr. Hönle: Schon sehr viel eingepreist

Wenn Aktienkurse – wie der von Dr. Hönle – rasant in die Höhe schießen, ist die Dividendenrendite häufig nicht mehr das schlagende Argument für ein Investment. Andererseits ist es schon so, dass sich boersengefluester.de bei dem Anbieter von industriellen UV-Licht-Technologien einen etwas forscheren Dividendenschritt für das Geschäftsjahr 2016/17 (30. September) erwartet hat. Gemäß dem jetzt vorgelegten Geschäftsbericht, wird Dr. Hönle zur Hauptversammlung am 21. März 2018 aber nur eine Anhebung der Gewinnbeteiligung von 0,55 auf 0,60 Euro je Aktie vorschlagen. Beim gegenwärtigen Kurs von 52,40 Euro bringt es der Small Cap damit auf eine Rendite von vergleichsweise mageren 1,1 Prozent. Zur Einordnung: Der von boersengefluester.de berechnete Zehn-Jahres-Durchschnittswert für Dr. Hönle liegt bei gut drei Prozent. Immerhin ist die starke Performance der Aktie unterlegt mit einer deutlichen Verbesserung der Ergebniskennzahlen und einer zuversichtlichen Prognose – insbesondere aufgrund der super Perspektiven im Klebstoffbereich. Hier adressieren die Gräfelfinger insbesondere die Hersteller von Smart Phones als wichtige Kundengruppe.

Freilich sind die Rahmendaten mehr oder weniger bekannt, da Dr. Hönle bereits Mitte Dezember die Eckdaten für Umsatz und Gewinn vorgelegt hat. Und auch die Vorschau für 2017/18, wonach bei Erlösen von 115 bis 125 Mio. Euro mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in einer Bandbreite zwischen 22 und 26 Mio. Euro zu rechnen ist, hat das Management schon Anfang Dezember 2017 kommuniziert. Nicht wirklich neu ist auch der Hinweis des Vorstands, dass organische Wachstum durch Akquisitionen flankieren zu wollen. „Insbesondere im Bereich der kurzlebigen Wirtschaftsgüter wie Klebstoffe und Quarzglasprodukte beabsichtigen wir unsere Marktposition mittelfristig weiter auszubauen“, heißt es offiziell. So gesehen ist die Investmentstory von Dr. Hönle grundsätzlich zwar intakt.

 

Dr. Hönle  Kurs: 60,000 €

 

Allerdings bleiben wir dabei, dass die aktuellen Kursregionen nördlich von 50 Euro doch schon eine Menge Zuversicht einpreisen (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). Unter Berücksichtigung der Netto-Finanzverbindlichkeiten wird die Aktie mit dem gut Zehnfachen des von boersengefluester.de für 2018 erwarteten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gehandelt. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt bei rund 4,5. Das „normale“ KGV für 2019 setzen wir bei rund 15 an. Isoliert gesehen, ist keine dieser Größenordnungen besorgniserregend hoch. Per saldo sehen wir vorerst trotzdem nur ein sehr limitiertes weiteres Aufwärtspotenzial für den Small Cap. Wir bleiben daher dabei: Dr. Hönle ist ein prima Unternehmen, momentan ist uns die Aktie aber zu heiß gelaufen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Dr. Hönle
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
515710 60,000 Halten 330,78
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,38 14,01 1,100 32,61
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,00 11,87 2,62 9,797
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,60 0,80 1,33 26.03.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
22.02.2019 17.05.2019 09.08.2019 28.01.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
12,76% 3,99% 38,25% -26,47%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 72,09 77,27 82,09 92,17 93,42 101,93 126,49 127,50
EBITDA1,2 10,66 10,24 12,03 16,16 15,11 18,14 33,84 30,80
EBITDA-Marge3 14,79 13,25 14,65 17,53 16,17 17,80 26,75 24,16
EBIT1,4 8,31 7,71 9,48 13,52 12,40 15,21 30,69 27,00
EBIT-Marge5 11,53 9,98 11,55 14,67 13,27 14,92 24,26 21,18
Jahresüberschuss1 6,21 6,71 6,50 10,32 8,29 10,41 21,73 18,60
Netto-Marge6 8,61 8,68 7,92 11,20 8,87 10,21 17,18 14,59
Cashflow1,7 7,24 9,02 7,49 12,86 13,13 12,15 27,88 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,08 1,20 1,13 1.84 1,50 1,89 3,84 3,55
Dividende8 0,50 0,50 0,50 0,55 0,55 0,60 0,80 0,80
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: S&P


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.