ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,09%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,12%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,77%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Dr. Hönle: Dividende bleibt konstant

Noch pendelt der Aktienkurs von Dr. Hönle in Spanne zwischen 44 und 50 Euro hin und her – eine wenig erbauliche Phase für Investoren. Grundsätzlich bleibt boersengefluester.de aber bei seiner Einschätzung, dass der Anteilschein des Anbieters von Spezialklebstoffen und industrieller UV-Lichttechnik wieder einen Blick wert ist (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). Im frisch vorgelegten Geschäftsbericht hat Dr. Hönle jetzt die bereits vor einigen Wochen präsentierten Eckdaten für das Geschäftsjahr 2018/19 (30. September) bestätigt und auch die Prognose zu Umsatz und Betriebsergebnis für das laufende Jahr nochmals untermauert. So gesehen liefert der Report also keine wirklich neuen Erkenntnisse. Allenfalls der gegenüber dem Vorjahr unverändert gelassene Dividendenvorschlag zur nächsten Hauptversammlung am 17. März 2020 von 0,80 Euro pro Anteilschein ist für unseren Geschmack eine kleine positive Überraschung. Immerhin hatten wir befürchtet, dass die Gräfelfinger angesichts des spürbaren Gewinnrückgangs die Ausschüttung ein wenig kürzen würden. Nun: Auch die jetzige Dividendenankündigung beschert dem SDAX-Titel „nur“ eine Rendite von knapp 1,8 Prozent.

Kursrelevanter sind da sicherlich die insgesamt sehr positiven Aussagen des Managements zu den mittelfristigen Perspektiven im Klebstoffsegment. „Zur Beschleunigung des Wachstums werden die Vertriebskapazitäten im Segment Klebstoffe im Geschäftsjahr 2019/20 um circa 35 Prozent erhöht“, verrät Vorstand Norbert Haimerl. Zudem verweist Haimerl – wie bereits im Dezember 2019 auf der von GBC organisierten Münchner Kapitalmarkt Konferenz MKK – auf attraktive UV-Anwendungen wie etwa im Bereich der Wasserentkeimung. So rechnet die Gesellschaft nach den Belastungen durch ein schwächelndes Geschäft mit Kunden aus dem Druckmaschinenbereich für das laufende Jahr im Segment Geräte & Anlagen wieder mit steigenden Ergebnissen.

 

Dr. Hönle  Kurs: 54,300 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 92,17 93,42 101,93 126,49 107,75 93,90 0,00
EBITDA1,2 16,16 15,11 18,14 33,84 20,32 11,40 0,00
EBITDA-Marge3 17,53 16,17 17,80 26,75 18,86 12,14 0,00
EBIT1,4 13,52 12,40 15,21 30,69 17,00 8,10 0,00
EBIT-Marge5 14,67 13,27 14,92 24,26 15,78 8,63 0,00
Jahresüberschuss1 10,32 8,29 10,41 21,73 12,40 5,60 0,00
Netto-Marge6 11,20 8,87 10,21 17,18 11,51 5,96 0,00
Cashflow1,7 12,86 13,13 12,15 27,88 23,06 15,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,84 1,50 1,89 3,84 2,26 1,08 1,70
Dividende8 0,55 0,55 0,60 0,80 0,80 0,40 0,60
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: S&P

 

Wichtig für die mittelfristige Entwicklung ist auch, dass in Gilching bei München – hier sitzt übrigens auch das Lasertechnikunternehmen Mynaric – ein neues Firmengebäude entsteht, das im ersten Schritt noch im laufenden Jahr bezogen werden soll. Relevant für Investoren ist dieses Vorhaben unter anderem auch deshalb, weil durch das Bauprojekt die Finanzverbindlichkeiten temporär deutlich angestiegen sind. Insgesamt wird die laufende Wirtschaftsperiode nur relativ wenig Wachstum bringen, da der Klebstoffbereich sich noch immer in einer Übergangsphase befindet. Bereits mit Blick auf das Geschäftsjahr 2020/21 hellen sich die Aussichten dann aber markant auf. Und mit einigen Monaten Vorlauf sollte sich das dann auch im Aktienkurs von Dr. Hönle positiv widerspiegeln. Soll heißen: Die aktuelle Seitwärtsphase könnte noch ein wenig weitergehen. Sie bietet jedoch eine gute Gelegenheit, den Bestand in der Aktie an schwachen Tagen eher aufzustocken. Immerhin ist die Chance-Risiko-relation jetzt deutlich vorteilhafter als vor rund 1,5 Jahren, als die Anleger sich um den Titel geradezu gerissen haben. Wenig dramatisch würden wir es übrigens finden, wenn die Dr. Hönle-Aktie ihren Platz im SDAX bald wieder verlieren sollte. Die Analysten von Warburg Research haben zuletzt ihr Kursziel von 72 Euro bestätigt.

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Dr. Hönle
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
515710 54,300 Kaufen 329,22
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
23,11 17,49 1,33 29,48
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,65 14,28 3,51 17,43
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,80 0,40 0,74 23.03.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
22.02.2021 12.05.2021 07.08.2020 28.01.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,07% 11,84% -0,91% 11,61%
    

 

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.