SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 11,31%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 9,26%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 8,55%
RIB
RIB SOFTWARE
Anteil der Short-Position: 7,32%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,06%
CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 6,77%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,51%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 6,36%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,77%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,29%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,47%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 3,13%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 3,03%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 1,89%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,70%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 1,65%
ADL
ADLER REAL ESTATE
Anteil der Short-Position: 1,42%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,26%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 1,10%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,08%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 1,00%
DAI
Daimler
Anteil der Short-Position: 0,57%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,50%

DFV Deutsche Familienversicherung: Insider kaufen zu

Eins muss man Vorstand und Aufsichtsrat der DFV Deutsche Familienversicherung lassen: Sie glauben felsenfest an den Erfolg des seit Ende 2018 börsennotierten Versicherungsunternehmens, das sich so sehr das Thema Digitalisierung auf die Fahnen geschrieben hat. Dabei sendet das Management nicht nur Lippenbekenntnisse, sondern stockt den eigenen Aktienbestand regelmäßig auf – wohlweislich, dass Insiderdeals (neben überzeugenden Zahlen) mit die beste Werbung Richtung Kapitalmarkt sind. Besonders aktiv war zuletzt Aufsichtsrat und Fondsmanager Luca Pesarini, der über die ihm zurechenbare Haron Holding, nochmals gut 231.000 Euro in DFV-Aktien investierte und seinen Anteil damit von 22,91 auf 23,09 Prozent aufstockte. Zugekauft, wenn auch im kleineren Maß, haben zuletzt aber auch Vorstandschef und Mitgründer Stefan M. Knoll sowie Vertriebsvorstand Stephan Schinnenburg. Bemerkenswert ist darüber hinaus auch die Mitte Juni publizierte Meldung, wonach die Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mit ihrem Anteil von mehr als zehn Prozent an der DFV nunmehr strategische Ziele verfolgt – und nicht mehr, wie ursprünglich geplant, auf die Erzielung von Handelsgewinnen aus ist.

Last but not least gab die DVF kürzlich bekannt, dass sie Produkte mit Lebensversicherungskomponenten in ihr Portfolio aufzunehmen gedenkt und dafür eine Kooperation mit den in Stuttgart ansässigen VPV Versicherungen startet. Auch hier gibt es enge Verbindungen, denn die VPV hatte sich im Rahmen des IPOs mit etwas mehr als 15 Prozent an den Frankfurtern beteiligt. Insgesamt eine knisternde Gemengelage, die sich momentan in einer signifikant erhöhten Volatilität der DFV-Aktie widerspiegelt. Gespannt ist boersengefluester.de daher schon jetzt auf die Präsentation von CEO Stefan M. Knoll am 22. August 2019 auf dem von Montega organisierten 3. Hamburger Investorentag (HIT). Wir werden auf jeden Fall in Hamburg vor Ort sein und über die Highlights berichten. Mit Bezug auf die Deutsche Familienversicherung ist das Update schon insofern interessant, weil die Halbjahreszahlen offiziell erst für den 13. September angesetzt sind. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser setzen das Kursziel für den Anteilschein weiterhin bei 17,50 Euro an. Verglichen mit dem Emissionskurs von 12 Euro ist das eine ordentliche Hausnummer.

 

DFV Deutsche Familienversicherung  Kurs: 19,490 €

 

Klar sollte freilich jedem Investor sein: Der Aufbau eines Versicherungsunternehmens bringt zunächst einmal operative Verluste mit sich. Vor 2021 ist kaum mit schwarzen Zahlen zu rechnen, dementsprechend ist der Titel auch nichts für dividendenorientierte Anleger. Investments in die Deutsche Familienversicherung und bspw. in die Allianz-Aktie oder einen anderen etablierten Versicherer haben völlig unterschiedliche Chance-Risiko-Profile. Was die weitere Kapitalmarktstory der DFV angeht, gilt es jedoch unbedingt einen schlüssigen Weg zum Ausbau des Streubesitzes von gegenwärtig nur rund zwölf Prozent zu finden. Ansonsten werden sich institutionelle Investoren immer schwertun mit der DFV-Aktie. Sonst verpuffen auch die an sich so positiven Insidertransaktionen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DFV Deutsche Familienversicherung
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2NBVD 19,490 Kaufen 258,47
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
48,73 0,00 0,000 -184,47
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,91 39,01 3,89 -89,746
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 20.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2020 13.08.2020 15.11.2019 19.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
18,26% 57,30% 20,31% 66,58%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 31,17 49,85 63,17 64,08 70,66 66,52 84,50 110,00
EBITDA1,2 1,83 -1,38 0,71 2,02 2,12 -2,88 -10,20 -3,20
EBITDA-Marge3 5,87 -2,77 1,12 3,15 3,00 -4,33 -12,07 -2,91
EBIT1,4 1,83 -1,38 0,74 2,02 2,12 -4,10 -10,20 -3,20
EBIT-Marge5 5,87 -2,77 1,17 3,15 3,00 -6,16 -12,07 -2,91
Jahresüberschuss1 1,42 -1,80 0,87 1,70 1,48 -3,34 -4,85 -2,30
Netto-Marge6 4,56 -3,61 1,38 2,65 2,09 -5,02 -5,74 -2,09
Cashflow1,7 2,71 3,53 10,15 14,78 16,62 6,63 -3,30 -1,60
Ergebnis je Aktie8 0,11 -0,14 0.07 0,13 0,14 -0,25 -0,37 -0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Mazars

Foto: DFV Deutsche Familienversicherung AG


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.