ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Delignit: Auf Medaillen-Kurs

Mit Blick auf den Chart ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis der Aktienkurs von Delignit wieder in zweistellige Regionen vordringt. Bezogen auf die – freilich schon etwas betagten – 10-Euro-Kursziele der Analysten wäre der Anteilschein des Herstellers von laubholzbasierten Lade- und Innenraumverkleidungen im Automobilbereich damit allerdings für den Moment ausgereizt. Doch boersengefluester.de lehnt sich bei der im Freiverkehrssegment Scale gelisteten Delignit-Aktie gern etwas weiter als sonst üblich aus dem Fenster. Für unseren Geschmack ist das bisherige Rekordhoch bei 12,60 Euro vom März 2018 nämlich eher die untere Marke, was das weitere Potenzial angeht. Immerhin laufen die Maschinen bei Delignit nach dem Corona-Dämpfer längst wieder auf Hochtouren – und zwar im Drei-Schicht-Betrieb. Und weil es gerade so gut in die Zeit der olympischen Medaillen in Tokio passt: Neben dem Einsatz in Lieferwagen oder Caravans, werden die Buchenholzprodukte von Delignit unter anderem auch für Turnringe oder Barrenholme verwendet und kamen dort sogar bei den Olympischen Spielen 2012 in London zum Einsatz.

Kurstreiber zurzeit sind aber klar die Anwendungen im Automotivesektor. Entsprechend sollten Aktionäre von Delignit beim anstehenden Halbjahresbericht von Volkswagen ruhig auch einen Schlenker auf die dortige Entwicklung des Bereichs der leichten Nutzfahrzeuge riskieren. Wenn sich bei dem DAX-Konzern auch hier der deutliche Aufwärtstrend fortsetzt, wäre das auf jeden Fall ein gutes Signal für Delignit. Wie am Schnürchen läuft seit Corona ohnehin das Ausstattungsgeschäft für Reisemobile. Dabei war der 2019 erfolgte Einstieg in den Caravansektor anfänglich noch mit unerwartet vielen Sonderaufwendungen verbunden und auf Investorenkonferenzen entsprechend ein Dauerthema.

Delignit  Kurs: 10,600 €

Nun hat sich das Blatt komplett gedreht und Delignit kündigte kürzlich sogar eine Ausweitung der Kapazitäten für das Reisemobilgeschäft an. Natürlich ist auch Delignit von Preissteigerungen betroffen, mittlerweile sollten die Wandverkleidungen für Caravans aber bereits die Gewinnschwelle erreichen – bei Erlösen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Auf Konzernebene sieht die 2021er-Jahresprognose von CEO Markus Büscher Umsatzerlöse von mehr als 67 Mio. Euro sowie eine EBITDA-Marge von mindestens neun Prozent vor. Die Messlatte für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen liegt also bei Untergrenze 6 Mio. Euro. Ein Update in Form von Halbjahreszahlen sollte Markus Büscher spätestens bei seiner Präsentation auf dem von Montega am 25./26. August 2021 organisierten Hamburger Investorentag parat haben.

Nicht ganz optimal im Sinne eines möglichst liquiden Aktienhandels ist nach Auffassung von boersengefluester.de weiterhin, dass die Beteiligungsgesellschaft MBB 75,5 Prozent der Stimmen hält und der Streubesitz damit weniger als ein Viertel beträgt. Bei ihren anderen börsennotierten Engagements Aumann und Friedrich Vorwerk kommt MBB mit einer Beteiligungsquote von 40 Prozent schließlich auch gut zurecht. Immerhin nähert sich Delignit mit einem Börsenwert von insgesamt 76 Mio. Euro ganz vorsichtig auch der gerade für institutionelle Investoren mitunter so wichtigen Eintrittsschwelle von 100 Mio. Euro. Da wäre ein höherer Freefloat doppelt wichtig, um zusätzliche Anlegerkreise zu erschließen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Delignit
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0MZ4B 10,600 Kaufen 86,86
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
31,18 24,68 1,26 51,21
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,05 13,87 1,48 15,73
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,03 0,28 15.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
20.08.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
13,02% 30,24% 53,62% 116,33%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 44,40 48,57 52,68 60,27 64,36 58,69 68,40
EBITDA1,2 3,45 3,72 4,87 5,64 4,82 5,62 6,35
EBITDA-Marge3 7,77 7,66 9,24 9,36 7,49 9,58 9,28
EBIT1,4 1,96 2,36 3,13 4,02 2,33 3,03 3,65
EBIT-Marge5 4,41 4,86 5,94 6,67 3,62 5,16 5,34
Jahresüberschuss1 1,11 1,45 1,93 2,57 1,40 2,08 2,42
Netto-Marge6 2,50 2,99 3,66 4,26 2,18 3,54 3,54
Cashflow1,7 1,59 1,83 3,39 -0,25 5,86 6,26 4,55
Ergebnis je Aktie8 0,14 0,18 0,24 0,31 0,17 0,25 0,29
Dividende8 0,03 0,03 0,05 0,05 0,00 0,03 0,05
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.