Datron: Gelegenheit vor dem Investorentag

„Zurück auf Los”, heißt es beinahe schon wieder für die Datron-Akie. Dabei hatte der lange Zeit völlig vernachlässigte Small Cap ein enorm starkes erstes Quartal hingelegt und in der Spitze bis auf 11,70 Euro an Wert gewonnen – ausgehend von einem 2014er-Schlusskurs bei 8,75 Euro. Es folgte eine ausgedehnte Konsolidierungsphase, bei der die Notiz die Marke von 10 Euro aber nie aus den Augen verlor. Zuletzt musste der Anbieter von CNC-Maschinen zum Hochgeschwindigkeitsfräsen von Aluminium und Kunststoff sowie für den Einsatz im Dentalbereich aber Federn lassen. Der Kurs knickte bis auf weniger als 9 Euro ein. Dabei zeigen die Halbjahreszahlen, dass die Gesellschaft aus Mühltal in der Nähe von Darmstadt in guter Verfassung ist, auch wenn die Entwicklung beim Hoffnungsträger – den Dentalfräsmaschinen – noch den Erwartungen hinterherhinkt. Trotzdem: Vorstandschef und Großaktionär Arne Brüsch hat die Ziele für das Gesamtjahr bestätigt. Demnach ist bei Erlösen in einer Spanne von 41 bis 43 Mio. Euro mit einer EBIT-Marge von acht bis neun Prozent zu rechnen. Das würde auf ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern zwischen 3,3 und 3,9 Mio. Euro hinauslaufen. Zur Jahresmitte kam Datron auf ein kaum verändertes EBIT von 1,18 Mio. Euro. Folgerichtig muss sich das Unternehmen im zweiten Halbjahr noch strecken. Die Erwartungen der Analysten vom Bankhaus Lampe für das EBIT liegen bei 3,9 Mio. Euro. Mit anderen Worten: Datron sollte besser den oberen Bereich des Prognosekorridors touchieren, um die Börsianer zufriedenzustellen.

 

Datron  Kurs: 11,300 €

 

Gut im Rennen liegen die Hessen zum Halbjahr bei den großen CNC-Fräsmaschinen, die rund 54 Prozent zum Halbjahresumsatz von 20,14 Mio. Euro beisteuerten. Die Dental-
CAM Fräs- und Schleifanlagen rangierten mit einem Anteil von acht Prozent dagegen noch deutlich unterhalb des Vorjahresanteils von elf Prozent. „Diese Zahlen repräsentieren nicht die im ersten Halbjahr 2015 gewonnenen Potenziale in diesem Geschäftsbereich”, betont das Management im aktuellen Zwischenbericht. „Vielmehr konnten auf der im März 2015 veranstalteten Weltleitmesse der IDS (Internationale Dental-Schau) entscheidende Kooperationen mit international namhaften Dental-Unternehmen angebahnt werden, die sich im zweiten Halbjahr konkretisieren werden.” Hoffnung macht auch, dass bereits das zweite Quartal mit einer EBIT-Marge von 9,3 Prozent oberhalb der genannten Bandbreite für das Gesamtjahr lag. Anstreichen sollten sich Börsianer derweil den 15. September 2015: Dann veranstaltet Datron seinen jährlichen Investorentag. Gut möglich, dass diese Veranstaltung das Interesse an dem Spezialwert wieder ansteigen lässt.

Fundamental ist bei dem Spezialwert alles im grünen Bereich. Die Marktkapitalisierung beträgt beim Kurs von 9,25 Euro genau 37 Mio. Euro. Bankverbindlichkeiten sind Fehlanzeige in der Bilanz. Dafür stehen knapp 4,8 Mio. Euro an liquiden Mitteln auf der Aktivseite. Demnach wird Datron mit dem gut Achtfachen des für 2015 zu erwartenden EBIT gehandelt. Nichts zu meckern gibt es auch beim Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) von 1,8. Als Dividende hatte das Unternehmen für das Vorjahr 0,15 Euro pro Anteilschein ausgekehrt. Zum Zeitpunkt der Hauptversammlung entsprach das allerdings „nur” einer Rendite von knapp 1,5 Prozent. Gut möglich, dass die Gesellschaft hier im kommenden Jahr noch etwas draufsattelt. Boersengefluester.de bleibt jedenfalls positiv gestimmt für den Nebenwert. Einzig die vergleichsweise niedrigen Handelsumsätze sind ein Malus – nur gut 29 Prozent der Aktien befinden sich im Streubesitz. Die Kursziele der Analysten bewegen sich zwischen 12,50 Euro (Bankhaus Lampe) und 13,00 Euro (WGZ Bank). Ausreichend Potenzial ist also vorhanden.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Datron
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0V9LA 11,300 Kaufen 45,20
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,46 18,10 0,588 17,19
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,71 18,95 0,90 6,308
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,20 0,20 1,77 21.06.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.05.2018 30.08.2018 13.11.2018 08.05.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,49% -12,02% -14,26% -13,87%
    

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 32,87 33,54 38,20 43,22 45,68 50,19 55,30
EBITDA1,2 2,63 2,39 3,69 3,98 3,72 6,04 5,92
EBITDA-Marge3 8,00 7,13 9,66 9,21 8,14 12,03 10,71
EBIT1,4 2,10 1,80 3,00 3,26 2,93 5,22 5,20
EBIT-Marge5 6,39 5,37 7,85 7,54 6,41 10,40 9,40
Jahresüberschuss1 1,60 1,25 2,10 2,25 2,07 3,97 3,50
Netto-Marge6 4,87 3,73 5,50 5,21 4,53 7,91 6,33
Cashflow1,7 -2,60 2,60 1,30 1,82 0,74 2,39 2,50
Ergebnis je Aktie8 0,38 0,31 0,52 0.56 0,52 0,99 0,87
Dividende8 0,10 0,10 0,15 0,15 0,15 0,20 0,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Horst Zang

 

Weitere Finanzinformationen und exklusive Aktienkennzahlen zu Datron erhalten Sie, wenn Sie auf den gefetteten Firmennamen klicken. Neuerdings haben wir auch die Termine für die Quartalszahlen in unsere Profilseiten integriert.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.