ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,63%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 7,63%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,44%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,27%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,85%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,35%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,33%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,41%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,32%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,22%
B5A
Bauer
Anteil der Short-Position: 1,17%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,08%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,59%
M0Y
MYNARIC INH
Anteil der Short-Position: 0,55%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Blue Cap: Mit Rekordkurs gestartet

Was für ein Auftakt: Mit einem Anstieg auf 9,70 Euro hat der Aktienkurs von Blue Cap am 2. Januar 2017 seine exakt zwei Jahre zuvor aufgestellte historische Bestmarke von 9,45 Euro übersprungen. Die von Ende Oktober bis in den Dezember 2016 reichende Konsolidierungsphase hat das Papier der Beteiligungsgesellschaft also mit einem Ausrufezeichen beendet. Dabei gibt es keinen direkten Auslöser für die Kursrally. Im Wesentlichen sind die Fakten bekannt: Die jüngste offizielle Mitteilung war der Abschluss der Transaktion mit dem Folienhersteller Neschen. Boersengefluester.de hatte regelmäßig über Blue Cap berichtet – parallel dazu präsentierte Vorstand Hannspeter Schubert auf wichtigen Investorenkonferenzen. Gespannt sind wir freilich, ob die Münchner bereits für 2016 – also direkt nach der HV im laufenden Jahr (einen konkreten Termin gibt es noch nicht) – eine Dividende zahlen werden, oder ob sich Blue Cap mit der ersten Ausschüttung seit dem Börsenstart im Oktober 2006 noch ein Jahr Zeit lassen wird.

Kennen Sie schon unsere Übersicht All-Time-Highs in chronologischer Reihenfolge?

Rückenwind bekommt die Notiz mit Sicherheit auch von der starken Performance anderer Beteiligungsgesellschaften – allen voran MBB und Bavaria Industries Group. Mit einer Marktkapitalisierung von nur 38 Mio. Euro spielt Blue Cap freilich in einer anderen Liga als die bekannten Player wie Aurelius, Indus Holding oder MBB. Analysiert wird die Blue Cap-Aktie von Warburg Research. Die jüngste Studie datiert allerdings schon eine Weile her. Wie zu hören ist, soll jedoch ein Update in Vorbereitung sein. Blue Cap fokussiert sich auf mittelständische Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe – ohne sich jedoch auf einen bestimmten Sektor festzulegen. Für das Gesamtjahr 2016 sieht die Planung Erlöse von gut 100 Mio. Euro (ohne Neschen) sowie ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 5,5 Mio. Euro vor. Minderheitsbeteiligungen oder Ausflüge in den Venture-Capital-Bereich meidet CEO Schubert. Momentan wird der Titel etwa mit dem Doppelten des Buchwerts gehandelt. Das ist im grünen Bereich. Für boersengefluester.de bleibt der Titel überdurchschnittlich interessant.

 

Blue Cap  Kurs: 18,550 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Blue Cap
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JM2M 18,550 Halten 73,83
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,25 16,61 0,80 12,52
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,16 40,06 0,33 9,75
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,75 0,75 4,04 03.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
08.09.2020 19.10.2020 26.05.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,12% 3,64% 4,51% 1,92%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 79,78 96,57 141,76 176,11 225,67 208,00 0,00
EBITDA1,2 5,78 6,85 11,18 11,52 15,01 9,50 0,00
EBITDA-Marge3 7,24 7,09 7,89 6,54 6,65 4,57 0,00
EBIT1,4 3,77 4,64 8,48 6,60 4,65 -0,80 0,00
EBIT-Marge5 4,73 4,80 5,98 3,75 2,06 -0,38 0,00
Jahresüberschuss1 1,20 1,40 40,01 4,62 2,82 12,00 0,00
Netto-Marge6 1,50 1,45 28,22 2,62 1,25 5,77 0,00
Cashflow1,7 3,42 1,07 3,15 0,28 1,84 16,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,25 0,35 10,05 1,16 0,71 0,79 1,17
Dividende8 0,00 0,00 1,00 0,75 0,75 0,75 0,85
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte

 

Foto: pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.