ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Bio-Gate: Nächster Coup

Desinfektionsspray für Gesichtsmasken, noch vor einem Jahr wäre das wohl ein klassischer Ladenhüter – selbst im Spezialhandel – gewesen. Doch Corona hat alles geändert. Seit dem 21. Dezember wird eben solch ein Hygienemittel sogar über ALDI Süd verkauft. Für boersengefluester.de ist das insofern eine Erwähnung wert, weil das VITALIA Masken-Hygiene-Spray (30 ml kosten 3,99 Euro) von dem börsennotierten Unternehmen Bio-Gate hergestellt wird. Ein super Vertriebserfolg für die Nürnberger, die bereits Ende Oktober einen Coup in Form eines ähnlichen Desinfektionsmittels zur Corona-Prävention in den Bussen und Bahnen der Nürnberger Verkehrsbetriebe VAG an Land ziehen konnten (siehe dazu auch den Beitrag auf borsengefluester.de HIER). Damals schoss die Notiz von Bio-Gate innerhalb weniger Tage von 2 auf 6 Euro in die Höhe, was einem Zugewinn an Börsenwert von in der Spitze mehr als 27 Mio. Euro entsprach. Trotz aller Zuversicht um das neue Absatzpotenzial: Man musste kein besonders intimer Firmenkenner sein, um zu erkennen, dass die Börse hier reichlich viel Vorschusslorbeeren spendiert hat. Und so knickte die Notiz des Micro Caps im Tief auch wieder bis auf rund 3,50 Euro ein. Charttechnisch gesehen eine nahezu idealtypische Reaktion auf den zuvor arg steilen Anstieg.

 

Bio-Gate  Kurs: 4,000 €

 

Die eigentliche Kernbotschaft Richtung Kapitalmarkt ist jedoch, dass Bio-Gate nach vielen häufig auch schwierigen Jahren offenbar vor einer sehr viel besseren Zukunft steht. Eine Entwicklung, die sich für das auf Spezialbeschichtungen etwa für die Einsatz auf Implantaten, Kosmetik- und Wundversorgungsprodukte sowie der Tiermedizin (Klauen-, Haut- und Fellpflege) bereits vorsichtig abzeichnete. Zwar blieb auch 2019 unterm Strich noch ein Fehlbetrag von rund 1 Mio. Euro stehen, doch operativ machte die Gesellschaft bereits damals spürbare Fortschritte und verschaffte sich auch via Kapitalerhöhung mehr finanzielle Freiheit für die weitere Expansion.

Um es klar zu sagen: Für Bio-Gate sind die indirekten Folgen von Corona nicht einseitig positiv. Im OP-Bereich etwa gab es in den vergangenen Quartalen etliche Verschiebungen, was die Nachfrage nach Entkeimungsmitteln für Implantate gedrückt haben dürfte. Und auch die jüngste Kooperation mit ALDI wird sich im 2020er-Abschluss wohl nur marginal zeigen. Dennoch besteht die berechtige Hoffnung, dass 2021 sehr viel besser werden wird. Die Analysten von SMC Research haben Mitte November eine Studie mit Kursziel 5,30 Euro für die Bio-Gate-Aktie verfasst. Damit hätte der Titel auf dem aktuellen Niveau ein Potenzial von rund 30 Prozent. Angesichts des grundsätzlich sehr niedrigen Börsenwerts und der enormen Schwankungsbreite eignet sich der Titel aber nur für sehr erfahrene Anleger.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bio-Gate
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
BGAG98 4,000 Kaufen 30,20
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
50,00 0,00 0,00 -23,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
8,63 - 5,88 -57,21
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 09.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 26.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,06% 48,98% 185,71% 185,71%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 3,08 3,75 3,83 3,69 3,49 5,13 6,70
EBITDA1,2 -0,22 0,30 0,05 -0,64 -0,75 -0,52 0,20
EBITDA-Marge3 -7,14 8,00 1,31 -17,34 -21,49 -10,14 2,99
EBIT1,4 -0,55 0,02 -0,19 -0,89 -1,05 -0,82 -0,04
EBIT-Marge5 -17,86 0,53 -4,96 -24,12 -30,09 -15,98 -0,60
Jahresüberschuss1 -0,71 -0,02 -0,18 -0,87 -1,03 -0,80 -0,15
Netto-Marge6 -23,05 -0,53 -4,70 -23,58 -29,51 -15,59 -2,24
Cashflow1,7 -0,32 0,29 -0,11 -0,57 -1,01 -0,60 -0,20
Ergebnis je Aktie8 -0,16 -0,01 -0,03 -0,14 -0,16 -0,11 -0,02
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

 

Foto: Patrick Untersee auf Unsplash


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.