ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,40%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,27%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,35%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,67%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,78%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,24%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,22%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Bijou Brigitte: Wette auf hohe Dividende zum Jubiläum

Für die Aktie von Bijou Brigitte war in den vergangenen gut zwei Jahren spätestens bei 80 Euro der Deckel drauf. Auf diesem Niveau bringt die Modeschmuckkette knapp 650 Mio. Euro auf die Waagschale. Nun haben die Hamburger erste Umsatzzahlen für 2013 vorgelegt: Demnach bewegten sich die Erlöse mit 356 Mio. Euro um etwa 1,3 Prozent unterhalb des entsprechenden Vorjahreswerts von 360,8 Mio. Euro. Unverändert zeigt sich ein zweigeteiltes Bild: Während sich die Erlöse in der Heimat mit einem Plus von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr sogar etwas besser als erwartet entwickelten, spricht Bijou Brigitte für die südeuropäischen Länder weiterhin von „krisenbedingten Umsatzrückgängen“. Dabei bekam die Gesellschaft in Deutschland offenbar noch nicht einmal großartigen Rückenwind vom Weihnachtsgeschäft.

 

Bijou Brigitte  Kurs: 22,200 €

 

Details zur Ergebnisentwicklung will Bijou Brigitte in der zweiten März-Hälfte präsentieren. Bislang kündigte Vorstandschef Roland Werner für 2013 einen Gewinn vor Steuern am unteren Ende der Spanne von 42 bis 54 Mio. Euro an. Angesichts der Erlöszahlen scheint hier kaum großer Spielraum für positive Überraschungen zu sein. Zur Einordnung: 2012 kam Bijou Brigitte auf einen Gewinn vor Steuern von 54,5 Mio. Euro. Besonderes Augenmerk gilt bei Bijou Brigitte stets dem Vorschlag zur Gewinnverwendung – immerhin war die weit überdurchschnittliche Dividendenrendite – neben der soliden Bilanz – zuletzt der einzige Trumpf für Anleger. Für 2012 und 2011 hatte die Gesellschaft trotz deutlich rückläufiger Ergebnisse eine konstante Dividende von 5,50 Euro pro Anteilschein gezahlt. Bezogen auf den aktuellen Kurs käme der Titel damit momentan auf eine Rendite von immerhin 7,3 Prozent.

 

Bijou Brigitte  Kurs: 22,200 €

 

Angesichts des zu erwartenden neuerlichen Ergebnisrückfalls wäre eine leichte Kürzung auf 4 bis 5 Euro eigentlich nachvollziehbar. Andererseits feierte Bijou Brigitte 2013 das 50jährige Firmenjubiläum. Gut möglich, dass dieser runde Geburtstag beim Dividendenvorschlag berücksichtigt wird und erneut 5,50 Euro pro Anteilschein ausgekehrt werden. Für den Small Cap wäre das natürlich ein positives Signal. Aber selbst auf Basis der gegenwärtigen boersengefluester.de-Prognose von 4,50 Euro für 2013 kommt das Papier auf eine ansehnliche Rendite von knapp sechs Prozent. Gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis weiß der Titel dafür nicht wirklich zu überzeugen. Auf Basis unserer Prognosen für 2015 das Papier auf ein KGV von immerhin 17.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bijou Brigitte
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522950 22,200 Halten 179,82
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,88 16,67 0,83 7,55
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,78 1,98 0,54 0,36
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 09.09.2020 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,44% -12,57% -2,63% -54,97%
    


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.

Leave a Reply