Wirtschaftsprüfer pro: Interaktives Ranking für alle Aktien

Bilanzprüferwechsel
Filter zurücksetzen

Das lernt man bereits frühzeitig im BWL-Studium: Zur Analyse des Geschäftsberichts eines Unternehmens gehört immer auch ein Blick auf das Testat des Wirtschaftsprüfers. Immerhin finden sich hier häufig wichtige Hinweise zu besonderen Risiken oder anderen Auffälligkeiten. Auffällig aus Sicht der Investoren ist freilich auch, dass die meisten Unternehmen über viele viele Jahre nicht den Prüfer wechseln. Auf Hauptversammlungen ist das regelmäßig ein Punkt, der von Aktionärsschützen und Investoren kritisch angemerkt wird. Dabei ist bereits 2016 die EU-Abschlussprüferreform in Kraft getreten, wonach eine Grundrotationszeit eingeführt wurde, die spätestens nach zehn Jahren einen Wechsel der Prüfungsgesellschaft vorsieht. Dabei gibt es für Unternehmen außerhalb des Banken- und Versicherungsbereichs eine Verlängerungsoption um weitere zehn Jahre bei öffentlicher Ausschreibung des Prüfmandats bzw. um 14 Jahre bei der Durchführung einer gemeinschaftlichen Auditierung durch zwei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften – dem sogenannten Joint Audit. Hinzu kommen nach dem Datum der Erstprüfung gestaffelte Übergangsregelungen und Ausnahmen für „kleinere“ Gesellschaften mit einem Börsenwert von nachhaltig weniger als 100 Mio. Euro (weitere Infos dazu finden Sie etwa HIER). Insgesamt eine spannende Materie, die wir in unserer Datenbank so bislang nicht abgedeckt haben. Auch, wenn wir schon seit Jahren den jeweiligen Wirtschaftsprüfer der Unternehmen in unseren Übersichtstabellen mit angeben.
Um noch mehr Nutzwert zu schaffen, haben wir daher völlig neue Infotabellen zu den Wirtschaftsprüfern der mehr als 600 von boersengefluester.de regelmäßig analysierten Unternehmen erstellt. Sie beinhalten die bisherig Dauer des Prüfmandats, die noch maximal zulässige Prüfungsdauer sowie die gesamten Honorare für Abschlussprüfungen und sonstige steuerliche Beratungsdienstleistungen der jeweiligen Wirtschaftsprüfer für die Jahre 2019 und 2018 erfasst. Das Ergebnis kann ich sehen lassen: Eine ähnlich umfangreiche Ansammlung von Daten rund um die Wirtschaftsprüfer börsennotierter Unternehmen mit Hauptnotiz in Deutschland ist uns bislang nicht begegnet. Und dass boersengefleuster.de auf unique Datenauswertungen steht, dürfte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Daher haben wir gleich noch einen draufgesetzt und für diese Anwendung komplett neue Profilseiten mit weiteren nützlichen Detailinfos für sämtliche Unternehmen entwickelt. So haben wir in den Legal Entity Code (LEI) zur zweifelsfreien Zuordnung der Unternehmen für alle Gesellschaften einzeln rausgesucht und neu in unsere Datenbank übertragen. Zudem haben wir detaillierte Kontaktinfos, Lagepläne mit Pluscode und die Social Media-Kanäle der wichtigsten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften erfasst. Also: Wer vor Hauptversammlungen wissen will, seit wie vielen Jahren die Bilanzen des jeweiligen Unternehmen eigentlich schon von der selben Prüfungsgesellschaft testiert werden und was dafür an Honoraren geflossen ist, kann diese nun ganz einfach mit unseren Übersichten checken. Interessant sind die Tabellen aber natürlich auch für Unternehmen und die Prüfungsgesellschaften selbst.