ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,63%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 7,63%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,44%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,27%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,85%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 4,35%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,33%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,41%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,32%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,22%
B5A
Bauer
Anteil der Short-Position: 1,17%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,08%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,59%
M0Y
MYNARIC INH
Anteil der Short-Position: 0,55%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

bet-at-home.com: Was 2015 wichtig wird

Nach einem Katapultstart ins laufende Jahr, der den Titel im Januar bis auf 65,49 Euro beförderte, konsolidiert der Aktienkurs von bet-at-home.com seit ein paar Wochen. Ohne dabei allerdings großartig Terrain abzugeben. Dafür gibt es auch kaum einen Grund: Mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 26,7 Mio. Euro hat der Anbieter von Online-Sportwetten selbst die hochgesteckten Erwartungen der Analysten von Warburg Research getoppt. Ein wesentlicher Schlüssel für den Erfolg war, dass die Linzer den Werbeaufwand im Jahr der Fußball-WM zwar um rund 20 Prozent auf 41,1 Mio. Euro gesteigert haben. Verglichen mit früheren Jahren hält sich der Zuwachs aber in Grenzen. Zur Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine hat bet-at-home.com rund 50 Mio. Euro in Werbung und Sponsoring gesteckt. Zur Fußball-WM 2010 in Südafrika waren es 36,7 Mio. Euro. Angaben zur Dividende für 2014 werden die Österreicher vermutlich Ende März machen. Boersengefluester.de hält es zwar für möglich, dass eine kleine Erhöhung der Ausschüttung von 0,80 auf 0,85 Euro pro Anteilschein herausspringen wird. Aber unter Renditeaspekten ist der Titel trotzdem eher uninteressant. Anleger sollten auf weitere Kurszuwächse setzen.

 

bet-at-home.com  Kurs: 35,200 €

 

Auf einen potenziellen Unsicherheitsfaktor hat bet-at-home.com die Analysten bereits eingestellt. Seit Jahresbeginn müssen die Unternehmen im Online-Gaming-Bereich ihre Umsatzsteuer dort abführen, wo die Leistung erbracht wird – und nicht mehr in dem Land, wo die Firma ihren Sitz hat. Für bet-at-home.com ergibt sich daraus ein gewisses „Umsatzsteuerrisiko”. Daher kalkuliert die Gesellschaft für 2015 auch mit einer vergleichsweise weiten EBITDA-Spanne von 15 bis 20 Mio. Euro. Um die Erwartungen der Börsianer zu erfüllen, sollten die Österreicher am Jahresende hier allerdings am oberen Ende herauskommen. Operativ bleibt die Story von bet-at-home.com ansonsten intakt. Wir bekräftigen daher unsere Kaufen-Empfehlung. Das optimistischste Kursziel kam bislang mit 70 Euro  von Oddo Seydler. Die ehemalige Close Brothers Seydler haben die Coverage des Small Caps allerdings erst Ende Februar aufgenommen und waren daher wohl ein wenig in der Pflicht. Hauck & Aufhäuser zeigte sich mit einem Kursziel von 62 Euro zuletzt etwas vorsichtiger. Nach Vorlage der Zahlen haben die Nebenwerteexperten ihr Kursziel aber auf 72 Euro erhöht. Warburg Research setzte den fairen Wert für die Aktie von bet-at-home.com in ihrer jüngsten Analyse bei 69 Euro an. Gemessen am aktuellen Kurs von 61 Euro sieht das Potenzial vergleichsweise limitiert aus. Wir gehen jedoch davon aus, dass der Nachrichtenfluss im Jahresverlauf eher positiv sein wird und die Notiz auch über die Marke von 70 Euro hieven könnte.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
bet-at-home.com
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0DNAY 35,200 Kaufen 247,03
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,67 16,76 0,90 11,85
KBV KCV KUV EV/EBITDA
8,82 8,27 1,95 6,22
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
2,00 2,00 5,68 18.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
03.05.2021 02.08.2021 09.11.2020 29.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
6,74% -2,64% 10,52% -33,83%
    

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 121,61 138,67 145,39 143,35 143,29 126,90 115,00
EBITDA1,2 31,69 33,04 35,47 36,22 35,17 30,90 19,90
EBITDA-Marge3 26,06 23,83 24,40 25,27 24,54 24,35 17,30
EBIT1,4 30,76 31,88 34,13 34,95 33,24 28,80 18,00
EBIT-Marge5 25,29 22,99 23,47 24,38 23,20 22,70 15,65
Jahresüberschuss1 30,50 31,00 32,85 32,61 17,96 23,60 15,00
Netto-Marge6 25,08 22,36 22,59 22,75 12,53 18,60 13,04
Cashflow1,7 23,15 30,23 25,90 24,81 29,88 24,50 18,00
Ergebnis je Aktie8 4,37 4,42 4,68 4,65 2,56 3,60 2,15
Dividende8 2,25 7,50 7,50 6,50 2,00 2,00 1,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PKF Fasselt Schlage

Foto: bet-at-home.com

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.