ayondo: Deutlich unter Buchwert gerutscht

Das ist schon verrückt. Nicht einmal vier Monate nach dem Debüt an der Börse Singapur, liegt der Anteilschein des Social Trading-Anbieters und CFD-Brokers ayondo um rund zwei Drittel unter Ausgabekurs. Im Tief betrug der Abstand sogar schon einmal 72 Prozent. Woher der Abgabedruck kommt, ist kaum nachvollziehbar, schließlich haben sich die wesentlichen Aktionärsgruppen Lock-up-Fristen von bis zu zwölf Monaten unterworfen und auch die zuletzt vorgelegten Zahlen für das erste Quartal rechtfertigen einen solchen Kursrutsch nicht. Zwar lag der Fehlbetrag von gut 6,3 Mio. Schweizer Franken (CHF) signifikant über dem vergleichbaren Vorjahreswert von minus 2,80 Mio. CHF. Doch ging mit 1,88 Mio. CHF ein wesentlicher Teil der Differenz auf das Konto der Aufwendungen für das IPO – ist also einmaliger Natur. Und auch die deutlich erhöhten Finanzierungskosten von fast 3 Mio. CHF werden so nicht weiter zu sehen sein, da der überwiegende Teil der Belastungen aus Wandelanleihen oder Darlehen an verbundene Parteien in Aktien gedreht wurde. Bereinigt um diese Effekte wäre der Verlust vor Steuern im ersten Quartal 2018 mit 1,21 Mio. CHF sogar um gut 1 Mio. CHF – das entspricht rund 850.000 Euro – niedriger als im Vorjahr gewesen.

 

 

Entsprechend gespannt ist boersengefluester.de, wie die Zahlen sich zum Halbjahr darstellen werden. Einen offiziellen Termin für die Veröffentlichung des nächsten Zwischenberichts – geschweige denn einen Ausblick für das Gesamtjahr – gibt es allerdings noch nicht. Fakt ist aber, dass die Marktkapitalisierung von ayondo mittlerweile auf rund 26 Mio. Euro gesackt ist. Zum Vergleich: Das zum Ende des ersten Quartals ausgewiesene Eigenkapital beläuft sich auf umgerechnet fast 31 Mio. Euro. So gesehen wird der Fintech-Titel derzeit mit einem Abschlag von rund 15 Prozent auf den Buchwert gehandelt – eine eher ungewöhnliche Relation, auch wenn das Eigenkapital in den kommenden Quartalen noch schmelzen dürfte. Bemerkenswert finden wir auch, dass die Naga Group – ein aus heimischer Börsensicht in Teilen durchaus vergleichbares Unternehmen – mit einer Marktkapitalisierung von rund 82 Mio. Euro daherkommt.

Schade ist weiterhin, dass ayondo hierzulande bislang keine Investor Relations-Aktivitäten entfaltet und sich scheinbar voll auf den Börsenplatz Singapur fokussiert. Ein paar vorsichtige Insiderkäufe in Singapur reichen jedenfalls kaum aus, um Vertrauen zu schaffen. Dabei wäre die Anfang September in Frankfurt stattfindende Herbstkonferenz von Equity Forum eine gute Gelegenheit, um auch die ayondo-Aktie in deutschen Small Cap-Kreisen bekannter zu machen. Schließlich gehört die Gesellschaft – wenn es ums operative Geschäft geht – schon längst zu den Vorzeigefirmen aus dem Social Trading- und CFD-Bereich.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,000 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,000
Dividende '17e in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
       

 

Foto: Clipdealer



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.