All for One Steeb: Ergebnisprognose leicht gekappt

Im Aktienkurs hatte es sich bereits angedeutet. Nun liefert All for One Steeb mit den vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2017/18 (30. September) den Grund, warum es mit der Notiz zuletzt eher Richtung Süden ging. Demnach musste der auf SAP-Lösungen spezialisierte IT-Dienstleister im dritten Quartal 2017/18 einen Rückgang des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) von knapp 32 Prozent auf 2,83 Mio. Euro hinnehmen. Ursächlich dafür sind insbesondere höheren Investitionen in Personal und die ERP-Softwarelinie SAP S/4HANA. So gesehen liegt es zumindest nicht an unter den Erwartungen liegenden Erlösen oder anderen operativen Themen, weshalb All for One Steeb bei der Ergebnisausbeute Abstrichen machen muss. Das ist die gute Nachricht. Freilich ist es auf der anderen Seite so, dass die Investoren einer eher sportlich bewerteten Aktie wie All for One Steeb kaum Raum für Enttäuschungen billigen. Und genau vor dieser Situation steht die Gesellschaft nun, denn Finanzvorstand Stefan Land hat den Ausblick für das Gesamtjahr 2017/18 zwar erlösseitig bestätigt, geht also weiterhin von Umsätzen in einem Korridor von 325 bis 335 Mio. Euro aus.

Beim EBIT hält Land nun aber eher die untere Marke der zuletzt genannten Spanne zwischen 20,5 und 22,0 Mio. Euro für realistisch. Auch für die Analysten der BankM wäre das eine Enttäuschung, da die Frankfurter Nebenwerteexperten bislang mit einem EBIT von 22 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr kalkulierten und den Titel mit einem Kursziel von 78,50 als Kauf einstuften. Bleibt abzuwarten, wie die neue Einschätzung lauten wird. Das komplette Zahlenwerk veröffentlicht All for One Steeb am 10. August. CFO Land bleibt derweil zuversichtlich: „Das Momentum ist gut. Unsere Erlöse mit Cloud Services und Support steigen von Quartal zu Quartal kräftig. Unsere hohen Investitionen in den Grundstein für den erfolgreichen und effizienten Umstieg unserer Kunden auf SAP S/4HANA werden auch im 4. Quartal unseres Geschäftsjahrs 2017/18 anhalten.“ Für Langfristanleger bleibt die All for One Steeb-Aktie nach Auffassung von boersengefluester.de eine aussichtsreiche Anlage. Die Gesellschaft investiert seit geraumer Zeit in das künftige Wachstum, was sich – mit einem gewissen Nachlauf – auch wieder in steigenden Kursen zeigen sollte. Zudem bewegen sich wichtige andere Größen, etwa der Anteil wiederkehrender Erlöse, kontinuierlich nach oben.

 

All for One Steeb  Kurs: 57,200 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
All for One Steeb
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
511000 57,200 Halten 284,97
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
19,07 20,41 0,931 37,01
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,41 13,40 0,95 9,584
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
1,20 1,20 2,10 13.03.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
09.02.2018 11.05.2018 10.08.2018 17.12.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-12,03% -13,52% -12,73% -12,44%
       

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 153,20 186,30 217,20 241,59 266,28 300,52 331,00
EBITDA1,2 11,70 16,80 20,46 27,52 27,40 29,37 29,00
EBITDA-Marge3 7,64 9,02 9,42 11,39 10,29 9,77 8,76
EBIT1,4 6,00 10,50 13,46 19,26 18,85 20,06 21,30
EBIT-Marge5 3,92 5,64 6,20 7,97 7,08 6,68 6,44
Jahresüberschuss1 4,20 5,60 7,54 11,46 12,29 13,09 13,20
Netto-Marge6 2,74 3,01 3,47 4,74 4,62 4,36 3,99
Cashflow1,7 7,20 10,70 15,79 21,03 16,90 21,27 18,50
Ergebnis je Aktie8 0,76 0,99 1,52 2.30 2,46 2,63 2,65
Dividende8 0,15 0,50 0,70 1,00 1,10 1,20 1,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


 

 

Eine Bitte haben wir an Sie: Unterstützen Sie boersengefluester.de und geben Sie uns Ihre Stimme für den Value Investing Blogpreis 2018. HIER geht es direkt zur Abstimmung für den Publikumspreis– einfach nach unten scrollen, Börsengeflüster anhaken sowie Name und E-Mail-Adresse angeben. Vielen Dank, Sie helfen uns damit sehr!


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.