ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,39%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,54%
DWNI
Deutsche Wohnen
Anteil der Short-Position: 2,81%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 2,05%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,83%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,69%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,61%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: Weng Fine Art, IBU-tec, Bijou Brigitte

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

 

Konkrete Zahlen gibt es erst Anfang Februar: Schon jetzt lässt Vorstand Rüdiger K. Weng jedoch durchblicken, dass 2019 für das Kunsthandelshaus Weng Fine Art das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte war. Und besonders wichtig: Trotz des grundsätzlich schwierigen Kunstmarkts, soll auch 2020 weitere Verbesserungen bringen. „Wir blicken mit Zuversicht auf das neue Jahr, in dem wir glauben, weitere bemerkenswerte Fortschritte erreichen zu können“, sagt Weng. Dem Aktienkurs tun diese Aussagen gut, der Anfang Dezember 2019 gestartete neuerliche Aufwärtstrend gewinnt weiter an Dynamik. Für Schlagzeilen hatte Weng Fine Art (WFA) zuletzt unter anderem auch deshalb gesorgt, weil das Unternehmen seine Beteiligung an dem Berliner Marktbegleiter Artnet auf mehr als zehn Prozent aufgestockt hat und eine Intensivierung der Zusammenarbeit angekündigt hatte. Rein gemessen an der Marktkapitalisierung ist WFA knapp 1,7mal so groß wie Artnet. Für risikobereite Investoren bleiben beide Small Caps aussichtsreiche Investments – mit leichten Vorteilen für WFA.

 

Weng Fine Art  Kurs: 54,500 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Weng Fine Art
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
518160 54,500 Kaufen 149,88
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
38,93 21,22 1,88 94,13
KBV KCV KUV EV/EBITDA
12,91 281,72 14,37 27,40
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,50 0,50 0,92 24.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 17.08.2021 28.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
30,16% 86,26% 178,06% 1.144,29%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 6,48 7,88 8,21 7,64 7,40 10,43 12,50
EBITDA1,2 0,94 1,14 1,70 1,66 2,26 6,01 4,25
EBITDA-Marge3 14,51 14,47 20,71 21,73 30,54 57,62 34,00
EBIT1,4 0,90 1,09 1,65 1,61 2,19 5,92 4,00
EBIT-Marge5 13,89 13,83 20,10 21,07 29,60 56,76 32,00
Jahresüberschuss1 0,38 0,58 1,06 1,07 1,75 5,27 2,95
Netto-Marge6 5,86 7,36 12,91 14,01 23,65 50,53 23,60
Cashflow1,7 0,42 0,63 -0,27 0,02 1,60 0,53 2,60
Ergebnis je Aktie8 0,14 0,21 0,40 0,38 0,64 1,72 0,95
Dividende8 0,10 0,10 0,16 0,20 1,50 0,50 0,60
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Dr. Brandenburg

 

Unschöne Nachricht von IBU-tec advanced materials: Kurz vor dem Jahreswechsel 2019/20 hat ein Brand (Video HIER) in einem Produktionsgebäude der Tochter BNT Chemicals in Bitterfeld für einen Sachschaden im unteren einstelligen Millionen-Euro-Bereich gesorgt, der allerdings durch einen Versicherung abgedeckt ist. Den für 2020 zu erwartenden Umsatzausfall beziffert das Spezialchemie-Unternehmen auf rund 5 bis 6 Mio. Euro. „Dieser betrifft ausschließlich einige chemische Katalysatoren, die für Tauchlackierungen im Automotive Bereich eingesetzt werden. Die Produktion dieser Katalysatoren kann voraussichtlich erst in der 2. Jahreshälfte 2020 wieder aufgenommen werden. Alle anderen Produkte können termingerecht ausgeliefert werden, heißt es offiziell. Signifikante Ergebnisbeeinträchtigungen schließt IBU-tec derzeit aus. Auf die Zahlen für 2019 hat der Brand keinen Einfluss mehr. Zur Einordnung: Für 2019 hatte der Vorstand von IBU-tec zuletzt eine Umsatzspanne von 50 bis 53 Mio. Euro sowie ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) am oberen Ende der Bandbreite von 7,2 bis 7,5 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Für 2020 rechneten die Analysten von Warburg Research bislang mit Erlösen von 58,4 Mio. Euro sowie einem EBITDA von knapp 9,5 Mio. Euro. Um einen Kleinschaden handelt es sich als nicht. Trotzdem bleiben wir bei unserer positiven Einschätzung für die im Handelssegment Scale gelistete IBU-tec-Aktie.

 

Eurokai VZ  Kurs: 35,400 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Eurokai VZ
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
570653 35,400 Kaufen 487,58
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,47 13,80 1,17 18,63
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,55 10,52 2,47 9,31
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,50 1,00 2,82 09.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 29.09.2021 10.11.2021 29.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
15,00% 25,37% 40,48% 50,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 324,27 330,66 340,10 343,94 260,85 197,21 0,00
EBITDA1,2 46,81 68,00 70,59 73,06 94,49 62,42 0,00
EBITDA-Marge3 14,44 20,56 20,76 21,24 36,22 31,65 0,00
EBIT1,4 15,81 38,86 44,54 43,61 73,99 43,36 0,00
EBIT-Marge5 4,88 11,75 13,10 12,68 28,37 21,99 0,00
Jahresüberschuss1 40,67 53,47 64,96 60,48 70,23 -30,58 0,00
Netto-Marge6 12,54 16,17 19,10 17,58 26,92 -15,51 0,00
Cashflow1,7 21,80 40,28 78,93 45,84 54,21 45,30 0,00
Ergebnis je Aktie8 2,29 2,60 3,10 2,66 3,11 -2,83 1,70
Dividende8 1,50 1,50 2,00 1,50 1,50 1,00 1,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

Schon im Oktober 2019 hatte der Modeschmuckfilialist Bijou Brigitte seine Prognosen für Umsatz (325 bis 333 Mio. Euro) und Gewinn vor Steuern (25 bis 32 Mio. Euro) vergleichsweise deutlich heraufgesetzt. Nun legen die Hamburgern nach und stellen in Aussicht, dass die beide Spannen getoppt werden. Bei den Erlösen ist ein leichtes Übertreffen zu erwarten, mit Blick auf den Gewinn spricht Bijou Brigitte lediglich davon, dass das Ergebnis wohl oberhalb der zuletzt kommunizierten Bandbreite liegen wird. Zumindest was die Erlöse angeht, wird das Unternehmen bereits Mitte Januar 2020 ein Update geben. Nach vielen Jahren mit eher enttäuschenden Meldungen, setzt Bijou Brigitte damit wichtige Zeichen Richtung Kapitalmarkt – selbst wenn die aktuellen Renditeniveaus noch relativ deutlich von der Ertragskraft früherer Jahre entfernt sind. Die ohnehin knackige Dividende von 3 Euro je Aktie sollte auch für die kommende Hauptversammlung gesichert sein. Aus fundamentaler Sicht bleibt boersengefluester.de bei der Kaufen-Einschätzung. Chartisten werden derweil darauf schauen, ob der Spezialwert noch genügend Power hat, um auch die Marke von 50 Euro nachhaltig zu überschreiten.

 

 

Bijou Brigitte  Kurs: 22,800 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bijou Brigitte
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522950 22,800 Halten 184,68
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,29 16,23 1,00 10,35
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,95 11,75 0,90 2,56
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 10.09.2021 29.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,99% -6,59% 0,00% -1,72%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 330,39 336,27 326,59 321,61 333,95 204,87 0,00
EBITDA1,2 51,44 49,87 45,95 44,75 103,46 31,86 0,00
EBITDA-Marge3 15,57 14,83 14,07 13,91 30,98 15,55 0,00
EBIT1,4 38,01 36,74 32,58 31,54 42,77 -28,73 0,00
EBIT-Marge5 11,50 10,93 9,98 9,81 12,81 -14,02 0,00
Jahresüberschuss1 25,07 24,03 21,67 21,55 25,42 -30,97 0,00
Netto-Marge6 7,59 7,15 6,64 6,70 7,61 -15,12 0,00
Cashflow1,7 30,51 38,32 40,21 30,05 90,83 15,71 0,00
Ergebnis je Aktie8 3,18 3,05 2,75 2,74 3,27 -4,01 -0,75
Dividende8 3,00 3,00 3,00 3,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.