ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 14,63%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,30%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 5,80%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 4,55%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,20%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,07%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,81%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,69%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 2,23%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 2,20%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 2,19%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,15%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,56%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,46%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,05%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 0,98%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,78%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,70%
SBS
STRATEC
Anteil der Short-Position: 0,70%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,69%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,63%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,60%

Aktuell zu Ihren Aktien: SGT German Private Equity, Endor, Masterflex

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Am 2. Dezember 2020 werden auf einer außerordentlichen Hauptversammlung wichtige Weichen für die SGT German Private Equity gestellt: Konkret geht es darum, dass die im Zuge der Sacheinlage der SGT Capital Pte. in den Börsenmantel der ehemaligen German Startups Group geplante Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung ersatzlos gestrichen wird. Boersengefluester.de hatte darüber bereits Ende Oktober (HIER) berichtet. Wichtig ist das Vorhaben – neben bilanztechnischen Besonderheiten – für Anleger insbesondere deshalb, weil der Verwässerungseffekt durch die Ausgabe neuer SGT-Aktien nun sehr viel niedriger ausfällt als inklusive des Bonds. Letztlich also eine positive Sache für Privatanaleger. Freilich tritt der Aktienkurs der künftig als Asset-Manager tätigen früheren Beteiligungsgesellschaft noch immer auf der Stelle. Bei seiner Präsentation auf dem Eigenkapitalforum (EKF) am 17. November räumte Geschäftsführer Christoph Gerlinger zwar ein, dass die Mittelaufnahme für den geplanten Private Equity-Fonds durch die Corona-Einschränkungen ein wenig hinter dem Zeitplan bleibt und die im Bewertungsgutachten von Ebner Stolz genannten Planzahlen für 2020 vermutlich nicht erreicht werden. Am grundsätzlichen Ziel, von mindestens 1 Mrd. Dollar Fundraising rückt er jedoch nicht ab. „Da sind wir sehr zuversichtlich, dass wir das relativ zeitnah hinbekommen. Auch trauen wir uns auf jeden Fall 2 Mrd. Dollar zu.“ Mit den Geldern wollen die Frankfurter – wie von boersengefluester.de ebenfalls bereits berichtet – in mittelständische Unternehmen investieren. Hängen bleiben bei SGT German Private Equity künftig dann Management-Vergütungen, was wiederum gut planbare Finanzströme sind. „Die Wahrnehmung des Kapitalmarkts wird damit umschweifen von einer NAV-basierten Betrachtung hin zu einer ertragsbasierten Einordnung“, betont Gerlinger auf dem EKF. Soll heißen: Künftig wird sich die SGT-Aktie eher an Kennzahlen wie dem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) als der Höhe des Eigenkapitals messen lassen. Keine Frage: Die Hängepartie dauert länger als erwartet und Vorschusslorbeeren werden offenbar nicht verteilt. Das grundsätzliche Investmentszenario bleibt dennoch intakt.

 

SGT German Private Equity  Kurs: 1,680 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SGT German Private Equity
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MMEV 1,680 Kaufen 102,23
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,84 11,81 0,75 17,87
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,62 - 780,42 -88,31
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 23.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 01.06.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,71% 0,54% 6,33% -7,69%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 5,60 10,91 9,61 12,53 16,45 0,13 0,00
EBITDA1,2 3,98 -4,75 2,70 2,34 4,84 -1,12 0,00
EBITDA-Marge3 71,07 -43,54 28,10 18,68 29,42 -861,54 0,00
EBIT1,4 3,72 -5,18 2,27 1,72 4,19 -1,12 0,00
EBIT-Marge5 66,43 -47,48 23,62 13,73 25,47 -861,54 0,00
Jahresüberschuss1 3,84 -3,34 1,68 -0,68 3,42 -0,74 0,00
Netto-Marge6 68,57 -30,61 17,48 -5,43 20,79 -569,23 0,00
Cashflow1,7 0,32 -0,81 -2,00 -1,60 0,88 -1,75 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,49 -0,29 0,14 -0,05 0,26 -0,05 0,08
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Mazars

 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA. Zwischen SGT German Private Equity und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der SGT-Aktie für ein geringfügiges Pauschalentgelt, die die Unabhängigkeit der Redaktion nicht einschränkt.

 

Während die gewaltige Nachfrage nach der neuen Sony Playstation PS5 wohl selbst Optimisten überrascht, befindet sich der Aktienkurs von Endor weiter im Seitwärtstrend. Angesichts der rasanten Performance seit Jahresbeginn, ist die Konsolidierungsphase des Anbieters von hochwertigem Equipment für Rennspiele auf PC und Konsole nicht komplett überraschend. Ein wenig mehr neuen Schwung hätte sich boersengefluester.de aber dennoch erhofft. Am 18. Dezember 2020 findet die Hauptversammlung von Endor statt. Auf der Tagesordnung stehen im Wesentlichen Standards – inklusive der Neuordnung des Genehmigten Kapitals. Eine Dividende für 2019 wird es trotz der super Geschäftszahlen nicht geben, was freilich auch keine Überraschung ist. Zu erwarten ist allerdings, dass Endor Anfang Dezember ein Update bezüglich der operativen Entwicklung nach dem für gewöhnlich extrem verkaufsstarken Black Friday (27. November) geben wird. Gut möglich, dass das dem Small Cap frischen Impulse verleiht. Vielleicht ebenfalls gut zu wissen: Auch die Aktie des französischen Wettbewerbers Guillemot legt zurzeit eine Verschnaufpause ein. dabei hatte Guillemot kürzlich beeindruckende Zahlen für die ersten neun Monaten 2020 vorgelegt.

 

Endor  Kurs: 168,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Endor
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549166 168,000 Kaufen 325,45
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,67 18,01 1,05 90,62
KBV KCV KUV EV/EBITDA
39,22 55,05 3,61 14,39
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 4,00 2,38 25.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
18.05.2021 31.08.2021 30.11.2021 01.06.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,81% 1,49% 37,70% 35,48%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 8,68 10,22 18,43 22,10 38,84 90,23 96,50
EBITDA1,2 2,56 1,75 2,60 2,04 7,92 22,80 21,60
EBITDA-Marge3 29,49 17,12 14,11 9,23 20,39 25,27 22,38
EBIT1,4 2,12 1,30 1,99 1,29 6,77 20,67 19,70
EBIT-Marge5 24,42 12,72 10,80 5,84 17,43 22,91 20,42
Jahresüberschuss1 1,71 0,80 1,54 0,92 4,17 12,44 11,00
Netto-Marge6 19,70 7,83 8,36 4,16 10,74 13,79 11,40
Cashflow1,7 2,16 1,26 2,58 1,76 5,33 5,91 7,00
Ergebnis je Aktie8 0,92 0,43 0,83 0,50 2,15 6,42 5,68
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 4,00 4,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 

Guillemot  Kurs: 11,960 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Guillemot
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
917556 11,960 Kaufen 182,84
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,86 6,61 1,23 22,44
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,28 5,72 1,52 6,37
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 27.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.04.2021 23.09.2021 28.10.2021 25.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,07% -5,43% 40,71% 67,04%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 65,80 64,23 80,45 81,22 60,88 120,62 158,00
EBITDA1,2 5,49 3,36 9,10 10,02 0,83 26,70 31,00
EBITDA-Marge3 8,34 5,23 11,31 12,34 1,36 22,14 19,94
EBIT1,4 2,93 0,72 5,95 6,89 -2,59 23,08 27,00
EBIT-Marge5 4,45 1,12 7,40 8,48 -4,25 19,13 17,09
Jahresüberschuss1 7,04 3,06 17,54 12,15 -6,41 29,78 15,00
Netto-Marge6 10,70 4,76 21,80 14,96 -10,53 24,69 9,49
Cashflow1,7 3,98 -1,40 9,66 -3,42 5,16 31,98 24,50
Ergebnis je Aktie8 0,45 0,20 1,15 0,80 -0,42 1,95 0,98
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 


Anzeige:


 

Sehr schön in Schwung kommt zurzeit der Aktienkurs des Spezialschlauchanbieters Masterflex. Erstmals seit August 2019 kostet der Anteilschein nun wieder 6,00 Euro, was einer Marktkapitalisierung von 58,5 Mio. Euro gleichkommt. Gemessen am Eigenkapital von zuletzt 41,5 Mio. Euro ist das eine eher moderate Bewertung. Interessanter ist der Titel aber noch unter Ertragsgesichtspunkten: Nach neun Monaten 2020 kommt Masterflex auf ein um Sondereinflüsse bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (operatives EBIT) von knapp 3,50 Mio. Euro – nach 5,25 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2020. Diese Zahlen liegen weitgehend im Rahmen der Erwartungen. Bemerkenswert ist jedoch, dass die Gesamtjahresprognose nur ein operatives EBIT in einer Bandbreite von 1,00 bis 2,50 Mio. Euro vorsieht und der Vorstand diese Vorschau – trotz der guten Vorgaben der ersten neun Monate 2020 – nicht verändert hat. Also: Entweder wird das Abschlussviertel nun besonders schlecht oder CEO Andreas Bastin hält sich einfach einen dicken Puffer offen.

Zu erwarten ist zwar, dass das operative EBIT des vierten Quartals 2020 unter dem Vorjahreswert von minus 0,16 Mio. Euro liegen wird und Corona zurzeit einiges durcheinander bringt. Ob Q4 2020 aber tatsächlich einen Betriebsverlust zwischen 1,00 und 2,50 Mio. Euro bescheren wird, wagen wir zu bezweifeln. So gesehen sollten die Jahreszahlen 2020 eher über der eigenen Prognose liegen. Kursfantasie versprüht auch die Mittelfristprognose, wonach Masterflex ab 2022 operative Margen im zweistelligen Bereich sowie bis 2023/24 – rein organisch – auf einen Umsatz von 100 Mio. Euro kommen will. Für Investoren die derart weit nach vorn blicken, ist das Potenzial des Small Caps also enorm. Mitte 2018 schaffte es die Masterflex-Aktie schon einmal knapp an die Marke von 10 Euro. Diese Größenordnung wäre dann wohl auch das Kursziel mit Sicht auf 18 Monate. Ansonsten gilt vorerst der von SMC Research veranschlagte faire Wert von 7,50 Euro.

 

Masterflex  Kurs: 7,120 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Masterflex
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549293 7,120 Kaufen 69,44
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,37 21,67 0,79 23,58
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,73 6,01 0,97 11,10
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,07 0,08 1,12 19.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 11.08.2021 10.11.2021 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,14% 4,86% 26,02% 43,55%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 64,11 66,49 74,68 77,24 79,97 71,88 74,40
EBITDA1,2 7,67 8,81 10,26 9,59 9,66 7,89 8,60
EBITDA-Marge3 11,96 13,25 13,74 12,42 12,08 10,98 11,56
EBIT1,4 4,87 5,90 6,60 6,10 4,54 2,34 3,40
EBIT-Marge5 7,60 8,87 8,84 7,90 5,68 3,26 4,57
Jahresüberschuss1 2,25 3,42 4,30 3,22 2,44 0,80 1,80
Netto-Marge6 3,51 5,14 5,76 4,17 3,05 1,11 2,42
Cashflow1,7 2,80 6,22 8,34 4,68 6,60 11,55 7,90
Ergebnis je Aktie8 0,22 0,34 0,45 0,35 0,26 0,08 0,19
Dividende8 0,00 0,05 0,07 0,07 0,07 0,08 0,09
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.