CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 10,20%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,72%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 7,93%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 7,11%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,06%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,20%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,02%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 4,41%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 4,30%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,13%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 3,70%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,24%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,72%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,89%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,55%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,46%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 1,37%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 1,26%
DLG
Dialog Semiconductor
Anteil der Short-Position: 1,00%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,71%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 0,70%

Aktuell zu Ihren Aktien: secunet Security Networks, bet-at-home.com

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

secunet Security Networks surft weiter auf der Erfolgsdauerwelle. Nachdem der IT-Sicherheitsdienstleisters bereits im Mai seine Prognose für das Gesamtjahr spürbar heraufgesetzt hatte (siehe dazu auch unseren Artikel HIER), legt secunet nun noch einmal nach und rechnet für 2019 mit Erlösen von 210 Mio. Euro sowie einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 32 Mio. Euro. Das sind etwa 20 Mio. Euro mehr Umsatz und 2 Mio. Euro mehr EBIT als bislang erwartet. Keine Angaben machen die Essener dazu, woher die zusätzliche Nachfrage stammt. Immerhin hieß es zuletzt, dass der im ersten Halbjahr kräftig angewachsene Umsatz mit dem secunet Gesundheitskonnektor in der zweiten Jahreshälfte so nicht mehr zu erwarten sein. Sei es drum: Auf die stramme Bewertung der secunet-Aktie hat die Prognoseerhöhung ohnehin keinen signifikanten Einfluss. Letztlich bewegt sich die Notiz seit einigen Monaten in einer Spannbreite von 110 bis 120 Euro. Für Langfristanleger bleibt der der Titel unserer Meinung nach aber ein attraktives Investment. Es gibt nur ganz wenige Unternehmen auf dem heimischen Kurszettel, die es nun schon seit so vielen Quartalen schaffen, immer wieder positiv zu überraschen – und das auf einem mittlerweile sehr hohen Niveau.

 

secunet Security Networks  Kurs: 206,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
secunet Security Networks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
727650 206,000 Halten 1.339,00
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
55,68 31,49 1,753 127,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
19,88 42,85 5,90 32,546
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
1,56 1,56 0,76 08.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
06.05.2020 12.08.2020 04.11.2020 30.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,56% 35,69% 47,14% 77,59%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 63,89 82,21 91,09 115,71 158,32 163,29 226,90 270,00
EBITDA1,2 4,75 7,68 9,81 15,24 25,28 29,11 39,91 55,00
EBITDA-Marge3 7,43 9,34 10,77 13,17 15,97 17,83 17,59 20,37
EBIT1,4 3,66 6,55 8,57 13,74 23,45 26,91 33,18 48,00
EBIT-Marge5 5,73 7,97 9,41 11,87 14,81 16,48 14,62 17,78
Jahresüberschuss1 2,38 4,37 6,10 9,22 15,87 17,82 22,18 31,50
Netto-Marge6 3,73 5,32 6,70 7,97 10,02 10,91 9,78 11,67
Cashflow1,7 6,64 10,22 4,44 20,50 20,35 7,67 31,25 38,00
Ergebnis je Aktie8 0,37 0,68 0.94 1,43 2,45 2,77 3,44 4,85
Dividende8 0,15 0,27 0,34 0,58 1,20 2,04 1,56 1,56
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


 

Auf Präsentationen von bet-at-home.com war die Belastung aus Körperschaftssteuern eigentlich nie das große Thema. Das hat sich nun zum Teil geändert, denn wie der Anbieter von Online-Sportwetten und Casinoprodukten mitteilt, akzeptieren die österreichischen Finanzbehörden die bisherigen Praxis der Konzernverrechnung mit den in Malta/Gibraltar ansässigen Töchtern nicht mehr und drängt nach einer Betriebsprüfung auf die Nachzahlung von vermutlich 11,9 Mio. Euro für die Jahre 2013 und 2018. Für 2019 ist – nach Saldierung mit den voraussichtlichen verminderten Steuerlasten in Malta – mit einer Mehrbelastung von etwa 5 Mio. Euro zu rechnen. In Summe geht es also um den stattlichen Betrag von circa 17 Mio. Euro. Noch keine Angaben macht bet-at-home.com dazu, wie und wann der Extraufwand verbucht werden soll. Losgelöst davon ist aber sowieso davon auszugehen, dass die Gesellschaft künftig mit höheren Steuersätzen konfrontiert sein wird. Auf die bislang kommunizierten Gewinnprognose von 29 bis 33 Mio. Euro für das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) hat die für 2019 angekündigte Mehrbelastung von bis zu 5 Mio. Euro zwar keinen Einfluss. Dafür dürfte die kumulierte Summe von 11,9 Mio. Euro als Zusatzaufwand auf Zahlen drücken, so dass die bisherigen Gewinnprognose wohl entsprechend gekürzt werden muss. Zudem bleibt abzuwarten, ob die Gesellschaft nicht auch ihre Dividendenpolitik um den zusätzlichen Steuereffekt korrigieren wird. Gleichwohl würde bet-at-home.com aber vermutlich eine der Aktien mit der höchsten Dividendenrendite bleiben. Da das operative Geschäft nach Ablauf des ersten Halbjahrs besser als gedacht gelaufen ist, ergibt sich aus Anlegersicht in gewisser Weise eine Pattsituation: „Halten“ scheint gegenwärtig – bei Kursen von knapp unter 50 Euro – damit eine sinnvolle Handlungseinschätzung zu sein.

 

bet-at-home.com  Kurs: 36,750 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
bet-at-home.com
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0DNAY 36,750 Kaufen 257,91
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,61 17,62 0,728 12,37
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,87 8,63 1,80 5,608
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
2,00 2,00 5,44 07.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
04.05.2020 03.08.2020 09.11.2020 08.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,93% -12,77% -30,53% -31,82%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 85,62 107,03 121,61 138,67 145,39 143,35 143,29 126,00
EBITDA1,2 14,98 26,73 31,69 33,04 35,47 36,22 35,17 25,50
EBITDA-Marge3 17,50 24,97 26,06 23,83 24,40 25,27 24,54 20,24
EBIT1,4 14,31 25,80 30,76 31,88 34,13 34,95 33,24 23,50
EBIT-Marge5 16,71 24,11 25,29 22,99 23,47 24,38 23,20 18,65
Jahresüberschuss1 14,51 25,64 30,50 31,00 32,85 32,61 17,96 17,00
Netto-Marge6 16,95 23,96 25,08 22,36 22,59 22,75 12,53 13,49
Cashflow1,7 19,95 26,42 23,15 30,23 25,90 24,81 29,88 23,50
Ergebnis je Aktie8 2,07 3,66 4.37 4,42 4,68 4,65 2,56 2,42
Dividende8 0,40 0,60 2,25 7,50 7,50 6,50 2,00 2,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PKF Fasselt Schlage

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.