ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 14,63%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,30%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 5,80%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 4,55%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,20%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,07%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,81%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,69%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 2,23%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 2,20%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 2,19%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,15%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,56%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,46%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,05%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 0,98%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,78%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,70%
SBS
STRATEC
Anteil der Short-Position: 0,70%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,69%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,63%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,60%

Aktuell zu Ihren Aktien: secunet, Manz, Elumeo

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

 

Dass boersengefluester.de seit vielen Jahren große Stücke auf secunet Security Networks hält und die Aktie quasi ein Dauerfavorit von uns ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Ein wenig komisch kommen wir uns mittlerweile trotzdem vor, weil wir regelmäßig auch auf die sportliche Bewertung des Anbieters von leistungsstarker IT-Sicherheitstechnik hingewiesen haben: Egal, ob die Aktie nun 50, 100 oder 150 Euro gekostet hat. Schmerzfrei, was KGV oder andere Kennzahlen angeht, mussten Anleger also immer schon sein. Qualität hat eben ihren Preis, lautet da ein gern geschriebener Satz. Was den jüngsten Kursanstieg von in der Spitze elf Prozent auf 171 Euro im Zuge der Vorlage des Zwischenberichts für das erste Quartal angeht, können wir freilich nur noch mit den Schultern zucken. Immerhin übersteigt der Börsenwert nun die Marke von 1 Mrd. Euro. Die wesentlichen Zahlen in dem Report waren allesamt bekannt und auch beim Ausblick haben die Essener keine Veränderungen vorgenommen. Das mag in Zeiten von Corona bereits ein Erfolg sein, aber innerhalb von drei bis vier Wochen ändert sich bei einem überwiegend auf langfristige Kundenbeziehungen angelegten Geschäftsmodell, wie es secunet pflegt, nunmal nicht die Welt. Dementsprechend rechnet der Vorstand für 2020 weiterhin mit einem leichten Rückgang der Erlöse mit einem EBIT leicht unterhalb des Vorjahrs. Klingt eigentlich nicht super inspirierend, ist allerdings vor dem Hintergrund des massiv angestiegenen absoluten Niveaus dann doch wieder eine sehr ordentliche Leistung. Den neuerlichen Kursanstieg begründet diese Prognose trotzdem eher nicht. Und so ist boersengefluester.de schon jetzt gespannt, welche Erklärung sich in den kommenden Monaten dafür ergibt. Engagiert bleiben, lautet also die Devise.

 

secunet Security Networks  Kurs: 472,500 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
secunet Security Networks
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
727650 472,500 Kaufen 3.071,25
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
70,52 32,79 2,09 195,01
KBV KCV KUV EV/EBITDA
35,63 54,48 10,75 49,89
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,56 2,54 0,54 12.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2021 11.08.2021 03.11.2021 19.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,57% 35,44% 90,52% 74,35%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 91,09 115,71 158,32 163,29 226,90 285,59 333,00
EBITDA1,2 9,81 15,24 25,28 29,11 39,91 59,70 68,00
EBITDA-Marge3 10,77 13,17 15,97 17,83 17,59 20,90 20,42
EBIT1,4 8,57 13,74 23,45 26,91 33,18 51,64 59,50
EBIT-Marge5 9,41 11,87 14,81 16,48 14,62 18,08 17,87
Jahresüberschuss1 6,10 9,22 15,87 17,82 22,18 34,98 40,00
Netto-Marge6 6,70 7,97 10,02 10,91 9,78 12,25 12,01
Cashflow1,7 4,44 20,50 20,35 7,67 31,25 56,38 59,00
Ergebnis je Aktie8 0,94 1,43 2,45 2,77 3,44 5,43 6,15
Dividende8 0,34 0,58 1,20 2,04 1,56 2,54 2,84
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

Bereits bei seiner Präsentation Ende April auf der MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz zeigte Manz-Finanzvorstand Manfred Hochleitner, dass der Spezialmaschinenbauer Manz – trotz allgemeiner Corona-Krise – unbedingt einen Blick wert ist. „Der komplette Konzern ist weitestgehend wieder hochgefahren.“ Den guten Eindruck bestätigte Manz nun mit sehr ordentlichen Zahlen für das erste Quartal 2020 und einer Bestätigung der bisherigen Prognose für 2020. Dank der erfolgreichen Projektabwicklung für einen Automobilzulieferer sowie weiteren Kostensenkungen stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Auftaktviertel von 647.000 Euro auf 3,54 Mio. Euro – trotz insgesamt um knapp 20 Prozent rückläufiger Erlöse von 61,61 Mio. Euro. Das entspricht einer operativen Marge von 5,7 Prozent. Zur Einordnung: Für das Gesamtjahr peilt Hochleitner eine EBIT-Rendite im niedrigen einstelligen Prozentbereich an. „Wir haben sehr gute Perspektiven.“ Keine Frage: Manz war in der Vergangenheit regelmäßig defizitär, wofür es Abzüge an der Börse gibt. Doch das die Aktie noch immer mit einem leichten Discount auf den Buchwert gehandelt wird, können wir so kaum nachvollziehen. Letztlich handelt es sich bei Manz immerhin um ein Hightech-Unternehmen. Normalerweise sollte die Aktie deutlich oberhalb von 20 Euro notieren – und nicht bei 17 Euro wie jetzt.

 

Manz  Kurs: 50,900 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Manz
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JQ5U 50,900 Kaufen 394,75
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,21 0,00 0,00 -14,02
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,01 19,14 1,67 21,11
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 07.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
04.05.2021 05.08.2021 09.11.2021 30.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-13,14% -2,34% 49,71% 127,23%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 222,02 231,01 324,97 296,92 264,40 236,77 245,00
EBITDA1,2 -41,86 -21,78 11,45 9,51 9,21 19,36 24,00
EBITDA-Marge3 -18,85 -9,43 3,52 3,20 3,48 8,18 9,80
EBIT1,4 -58,21 -35,93 1,56 -3,39 -9,93 7,23 11,50
EBIT-Marge5 -26,22 -15,55 0,48 -1,14 -3,76 3,05 4,69
Jahresüberschuss1 -64,21 -42,56 -2,80 -8,02 -11,25 3,43 6,80
Netto-Marge6 -28,92 -18,42 -0,86 -2,70 -4,25 1,45 2,78
Cashflow1,7 -57,37 -16,71 19,53 14,90 -24,10 20,62 0,00
Ergebnis je Aktie8 -12,20 -6,22 -0,41 -1,00 -1,43 0,42 0,90
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

Zoff im Aktionärskreis, katastrophale Ergebnisse, erhebliche Umstrukturierungen im operativen Geschäft und zum Schluss auch noch die Belastungen durch Corona. Die vergangenen Quartale bei dem Schmuckhändler Elumeo waren nichts für schwache Nerven. Vermutlich werden sich eine Reihe von Investoren aus dem Spezialwertebereich mit Elumeo schon längst nicht mehr beschäftigen. Angesichts eines Börsenwerts von nur noch 8,25 Mio. Euro wäre das auch nicht verwunderlich. Wer sich den jetzt vorgelegten Geschäftsbericht 2019 einmal genauer ansieht, wird jedoch feststellen, dass die Berliner zuletzt deutliche Fortschritte gemacht haben. Bereinigt um Sondereffekte war das Abschlussquartal 2019 mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 300.000 Euro sogar bereits leicht positiv. Unterm Strich stand auf Konzernebene für das Gesamtjahr 2019 freilich noch ein Fehlbetrag von knapp 2,59 Mio. Euro. Für 2020 kalkuliert der Vorstand für das fortzuführende Geschäft mit einem EBITDA im niedrigen negativen einstelligen Millionenbereich – nach minus 2,13 Mio. Euro für 2019. Demnach wäre von einem einigermaßen konstanten Ergebnis auszugehen. Ohne die durch Corona zu spürenden Effekte hätte die EBITDA-Erwartung im Bereich um 1 Mio. Euro gelegen. Keine Frage: Elumeo befindet sich noch immer in schwerem Fahrwasser, aber es gibt Fortschritte und die Fortführung des Geschäfts erscheint durchaus realistisch, auch wenn dieser Punkt im Report des Abschlussprüfers Ernst & Young natürlich intensiv thematisiert wird. Auf die Beobachtungsliste gehört der Micro Cap allemal.

 

Elumeo  Kurs: 6,500 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Elumeo
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A11Q05 6,500 Kaufen 35,75
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,61 15,48 0,75 -6,41
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,46 14,72 0,84 29,64
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 25.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 13.08.2021 11.11.2021 22.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-8,37% 0,02% 54,03% 185,09%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 72,61 71,46 67,56 51,12 44,09 42,42 50,00
EBITDA1,2 -7,72 -11,77 -0,01 -17,49 -2,13 1,22 3,45
EBITDA-Marge3 -10,63 -16,47 -0,01 -34,21 -4,83 2,88 6,90
EBIT1,4 -8,70 -13,51 -1,60 -18,43 -2,35 0,29 2,35
EBIT-Marge5 -11,98 -18,91 -2,37 -36,05 -5,33 0,68 4,70
Jahresüberschuss1 -8,92 -15,52 -6,04 -27,40 -2,60 0,15 2,30
Netto-Marge6 -12,28 -21,72 -8,94 -53,60 -5,90 0,35 4,60
Cashflow1,7 -26,86 -9,92 -4,70 -6,29 0,78 2,43 3,15
Ergebnis je Aktie8 -1,88 -2,82 -1,10 -4,98 -0,47 0,03 0,42
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.