ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,82%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,22%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,38%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Scherzer & Co., Paul Hartmann

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Gute Nachrichten für die Aktionäre der Beteiligungsgesellschaft Scherzer & Co. im Doppelpack: Zunächst bestätigten die Analysten von Solventis ihre Kaufen-Einschätzung für den Spezialwert mit einem auf 2,91 Euro leicht erhöhten Kursziel. Anschließend meldete der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) – zuletzt immerhin die viertgrößte Position im Depot von Scherzer – gute Zahlen zum Halbjahr. Demnach kamen die Stuttgarter auf ein Ergebnisplus von 28 Prozent auf knapp 155 Mio. Euro. Erst vor einigen Wochen hatte der W&W-Vorstand seine Anleger auf bessere, als ursprünglich gedachte, Resultate für das Gesamtjahr 2017 eingestimmt. Seitdem hatte der Anteilschein des SDAX-Konzerns um gut zehn Prozent an Wert gewonnen – ist fundamental aber noch immer recht günstig. Überflieger aus dem Scherzer-Portfolio war zuletzt jedoch die Aktie von GK Software mit einem markanten Sprung über die Marke von 100 Euro. Momentan konsolidiert die Notiz des auf Einzelhandelssoftware spezialisierten Unternehmens zwar ein wenig, aber der Trend nach oben ist vollkommen intakt. Boersengefluester.de bleibt dabei: Für Anleger, die ein attraktives Small-Cap-Portfolio aufbauen wollen, ist die Scherzer-Aktie ein prima Vehikel. Das Team um Dr. Georg Issels beweist nachhaltig ein feines Näschen, wenn es um interessante Sondersituationen oder Value-Investing geht.

 

Scherzer & Co.  Kurs: 2,500 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 10,90 6,72 17,82 12,14 11,47 0,00 0,00
EBITDA1,2 6,15 6,70 8,17 10,84 3,29 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 56,42 99,70 45,85 89,29 28,68 0,00 0,00
EBIT1,4 6,14 4,88 8,16 0,91 -2,16 0,00 0,00
EBIT-Marge5 56,33 72,62 45,79 7,50 -18,83 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 5,32 4,47 7,90 -0,85 -2,33 0,00 0,00
Netto-Marge6 48,81 66,52 44,33 -7,00 -20,31 0,00 0,00
Cashflow1,7 5,40 6,27 8,00 -0,84 -2,15 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,18 0,15 0,26 -0,03 -0,08 0,25 0,13
Dividende8 0,05 0,05 0,10 0,00 0,00 0,00 0,05
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Formhals Revision

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Scherzer & Co.
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
694280 2,500 Halten 74,85
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,63 10,65 1,404 24,69
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,38 - 6,53 29,65
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.08.2020 09.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
11,27% 20,06% 5,93% 14,68%
    

 


 

Wer als Anleger in den vergangenen Quartalen die Hoffnung hatte, dass der auf Materialien zur Wundbehandlung und Desinfektion spezialisierte Gesundheitskonzern Paul Hartmann seine Investor-Relations-Aktivitäten womöglich intensivieren würde, ist vermutlich enttäuscht. Nach einem kurzen Aufflackern ist die Gesellschaft längst wieder von den Schirmen der Öffentlichkeit verschwunden. Dabei ist die Aktie durchaus eine interessante Option für Langfristanleger, die keine Lust auf große Kursschwankungen haben. Operativ kommen die Heidenheimer weiter voran, wenngleich das Tempo durchaus noch einen Zacken zulegen könnte. Zum Halbjahr kletterte der Umsatz um 3,4 Prozent auf 1.006,8 Mio. Euro, während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aufgrund höherer Aufwendungen für Marketing und Vertrieb mit 65,4 Mio. Euro um 4,7 Prozent niedriger war, als im entsprechenden Vergleichszeitraum. Insgesamt bleibt der Vorstand jedoch bei seiner Prognose, wonach für das Gesamtjahr 2017 bei Umsatz und EBIT mit jeweils „moderaten“ Zuwächsen zu rechnen ist. Vergleichbar ist Paul Hartmann mit Unternehmen wie – der allerdings nicht börsennotierten – BSN medical. Interessant ist ein Blick auf den Leukoplasthersteller BSN aber trotzdem, weil die Hamburger Ende 2016 von dem schwedischen Konzern SCA übernommen wurden, wobei BSN bei gut 860 Mio. Euro Umsatz mit 2,7 Mrd. Euro bewertet wurde. Das entspricht einem Umsatzmultiple von rund 3,1. Zum Vergleich: Bei Paul Hartmann zahlen Anleger nicht einmal 0,80 Euro pro erzieltem Euro Umsatz. Zwar ist BSN deutlich ertragsstärker als Paul Hartmann. Doch der Vergleich zeigt, welches Potenzial in dem Titel schlummert, zumal die Gesellschaft auch „nur“ mit dem gut Doppelten des Buchwerts gehandelt wird. Mehrheitsgesellschafter ist der Industrielle Eduard Schleicher, dem auch der Zementhersteller Schwenk Zement zuzurechnen ist.

 

Paul Hartmann  Kurs: 402,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 1.941,00 1.986,45 2.058,63 2.119,10 2.186,77 2.520,00 0,00
EBITDA1,2 198,98 210,82 204,80 193,48 210,35 305,00 0,00
EBITDA-Marge3 10,25 10,61 9,95 9,13 9,62 12,10 0,00
EBIT1,4 132,66 139,10 138,23 123,17 104,38 206,00 0,00
EBIT-Marge5 6,83 7,00 6,71 5,81 4,77 8,17 0,00
Jahresüberschuss1 84,78 90,10 93,70 83,77 62,93 144,00 0,00
Netto-Marge6 4,37 4,54 4,55 3,95 2,88 5,71 0,00
Cashflow1,7 136,81 150,99 200,51 147,46 161,26 188,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 22,21 23,91 24,82 22,25 16,41 38,00 27,00
Dividende8 6,70 7,00 7,00 7,00 7,00 8,00 8,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Paul Hartmann
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
747404 402,000 Kaufen 1.436,11
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,46 15,40 1,035 20,66
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,60 8,91 0,66 7,68
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
7,00 8,00 1,99 30.04.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
18.08.2020 24.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
15,13% 21,36% 12,92% 39,58%
    

 

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.