ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,40%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%

Aktuell zu Ihren Aktien: Renk, Delticom

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Unternehmensmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Einschätzungen von Analysten zu Einzelaktien. Die Auswahl erfolgt rein subjektiv und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Brillante Zahlen liefert Renk: Der Hersteller von Getrieben, Gleitlagern und Kupplungen – das Einsatzgebiet reicht vom Kettenfahrzeug bis zur Windkraftanlage – kam 2014 auf Erlöse von 480 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis von 72 Mio. Euro. Zur Einordnung: Ins Jahr gestartet war das Unternehmen mit einer Gewinnprognose von rund 60 Mio. Euro. Zum Halbjahr senkte der Vorstand die Vorschau auf eine Spanne von 50 bis 60 Mio. Euro. Nach neun Monaten hieß es dann plötzlich, dass das operative Ergebnis die Marke von 60 Mio. Euro übersteigen wird. Für Renk-Verhältnisse eine kuriose Dramaturgie. Unterm Strich blieb 2014 ein von 49 auf 43 Mio. Euro verbesserter Überschuss stehen. Das Ergebnis je Aktie kam von 6,39 Euro auf 7,17 Euro voran. Zur Hauptversammlung am 18. Juni 2015 wird Renk eine um 20 Cent auf 2,20 Euro erhöhte Dividende vorschlagen. Selbst auf dem aktuellen Rekordniveau von 95 Euro bringt es der Titel damit auf eine passable Rendite von 2,3 Prozent. Für das laufende Jahr kündigt der Vorstand ein operatives Ergebnis von 60 Mio. Euro an. Als Gründe für den Rückgang nennen die Augsburger den verschärften Wettbewerb und einen geänderten Produktmix. Das klingt zunächst einmal enttäuschend. Boersengefluester.de geht jedoch davon aus, dass die Prognose erneut tief gestapelt ist. Bewertungstechnisch sehen wir noch immer deutliches Potenzial für die Aktie des zu 76 Prozent im Besitz von MAN befindlichen Unternehmens. Gemessen am aktuellen Eigenkapital von 327 Mio. Euro wird der Titel etwa mit dem 2,1fachen des Buchwerts gehandelt. Das ist komplett im grünen Bereich. Beim Ergebnis je Aktie je kalkulieren wir derzeit für 2015 und 2016 mit 6,10 bzw. 6,50 Euro. Demnach sollte das 2016er-KGV bei etwa 14,6 liegen. Zieht man die Nettoliquidität von fast 22,70 Euro (zum dritten Quartal 2014) vom Kurs ab, reduziert sich das KGV sogar auf gut elf. Vor der runden 100er-Marke müssen Anleger also nicht bange sein. Zudem ist die Langfristfantasie auf eine Abfindung im Zuge einer möglichen Umstrukturierung durch den MAN-Großaktionär Volkswagen noch immer intakt. Boersengefluester.de bleibt daher bei seiner Einschätzung: Renk ist eine prima Aktie für langfristig orientierte Investoren, die damit leben können, dass der Wert mitunter monatelange „Kunstpausen” einlegt – um dann allerdings loszulegen wie die Feuerwehr.

 

Renk  Kurs: 109,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 486,68 495,87 469,41 502,22 558,61 0,00 0,00
EBITDA1,2 89,38 86,41 78,97 79,24 83,82 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 18,37 17,43 16,82 15,78 15,01 0,00 0,00
EBIT1,4 68,01 67,11 60,05 60,21 60,42 0,00 0,00
EBIT-Marge5 13,97 13,53 12,79 11,99 10,82 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 41,78 44,20 42,83 42,51 44,17 0,00 0,00
Netto-Marge6 8,58 8,91 9,12 8,46 7,91 0,00 0,00
Cashflow1,7 101,28 56,57 24,95 34,71 7,46 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 6,14 6,50 6,30 6,25 6,50 5,10 5,60
Dividende8 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Renk
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
785000 109,000 Kaufen 763,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,58 15,83 1,11 17,32
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,63 102,25 1,37 8,16
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
2,20 0,00 0,00 24.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
04.08.2020 18.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,34% 2,13% 0,00% 1,87%
    

 

 

Mit einem Umsatz von 501,7 Mio. Euro und einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 15,3 Mio. Euro hat der Online-Reifenhändler Delticom 2014 gerade einmal das untere Ende seiner Prognosen erreicht. Die sahen Erlöse zwischen 500 und 520 Mio. Euro sowie ein EBITDA in einer Bandbreite von 15 bis 20 Mio. Euro vor. Deutlich unter den Erwartungen der Analysten hat das SDAX-Unternehmen jedoch beim Nettoergebnis abgeschnitten. Lediglich 2,9 Mio. Euro blieben unterm Strich hängen – nach 11,6 Mio. Euro im Jahr 2013. Kalkuliert hatten die Finanzexperten mit einem Überschuss von mindestens 4,5 Mio. Euro. Keine Frage: Verglichen mit den Resultaten früherer Jahre ist das Zahlenwerk komplett zum Abhaken. Gegen das erneut ungünstige – weil zu warme – Winterwetter kann Delticom nichts machen. Auf die eigene Kappe muss der SDAX-Konzern jedoch die schlechte Performance des Zukaufs Tirendo nehmen. Hier steuern die Hannoveraner aber längst gegen. 2015 und 2016 kann also fast nur besser werden. Woran genau das lausige Nettoergebnis für 2014 gelegen hat, werden Anleger am 19. März erfahren. Dann legt Delticom den Geschäftsbericht mit allen Detailinfos vor. Interessant wird insbesondere der Blick auf den Firmenwert von Tirendo. Bereits jetzt geklärt ist die Höhe der Dividende: Delticom hat mitgeteilt, dass die Ausschüttung für 2014 von 0,50 auf 0,25 Euro pro Anteilschein halbiert wird. Immerhin: Boersengefluester.de hatte mit einer Nullrunde gerechnet. Dennoch gibt es nichts daran zu rütteln, dass die vorläufigen Daten von Delticom eine Enttäuschung sind. Umso wichtiger wird der Ausblick. Auf 52-Wochen-Sicht zählt die Delticom-Aktie zu den schwächsten SDAX-Werten und selbst der Turbostart der Börsen ins laufende Jahr ging an Delticom vorbei. Im historischen Vergleich ist der Titel relativ moderat bewertet. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis erreicht momentan gut fünf. 2010 und 2011 lag das KBV deutlich über zehn. Der Zehn-Jahres-Mittelwert ist bei 6,2 anzusiedeln. Kurzfristig spricht das Sentiment zwar gegen die Delticom-Aktie. Mittel- bis langfristig traut boersengefluester.de dem Papier aber weiterhin eine überdurchschnittliche Kursentwicklung zu. Daher unsere Einschätzung: Kaufen.

 

 

Delticom  Kurs: 7,420 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 559,79 606,59 667,71 645,72 625,76 557,00 0,00
EBITDA1,2 14,28 15,06 9,27 9,00 -6,64 7,00 0,00
EBITDA-Marge3 2,55 2,48 1,39 1,39 -1,06 1,26 0,00
EBIT1,4 5,60 7,21 2,04 1,09 -42,05 -2,30 0,00
EBIT-Marge5 1,00 1,19 0,31 0,17 -6,72 -0,41 0,00
Jahresüberschuss1 3,37 4,46 1,12 -1,70 -40,78 -6,50 0,00
Netto-Marge6 0,60 0,74 0,17 -0,26 -6,52 -1,17 0,00
Cashflow1,7 -8,69 19,72 15,38 -11,71 -22,45 2,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,28 0,36 0,09 -0,13 -3,27 -0,52 0,15
Dividende8 0,50 0,50 0,10 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Delticom
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
514680 7,420 Halten 92,48
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
35,33 37,40 1,07 26,88
KBV KCV KUV EV/EBITDA
11,18 - 0,15 -27,16
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 11.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2021 12.08.2021 12.11.2020 29.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
38,77% 98,87% 24,50% 45,49%
    

 

 


 

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.