ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,39%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,54%
DWNI
Deutsche Wohnen
Anteil der Short-Position: 2,81%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 2,05%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,83%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,69%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,61%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: NFON, Nanogate

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Beim Gang an die Börse Mitte Mai 2018 tat sich NFON noch richtig schwer und musste den ursprünglich geforderten Preis von bis zu 19,60 Euro auf 12 Euro eindampfen. Immerhin: Der Anbieter von Cloud-Telefonanlagen für den Einsatz in Unternehmen hat sein IPO durchgezogen und via Kapitalerhöhung brutto rund 50 Mio. Euro eingenommen. Auffällig ist, dass die Notiz – nach einer anfänglichen Schwächephase – nun spürbar Fahr aufnimmt und den Ausgabekurs mittlerweile deutlich hinter sich gelassen hat. Dabei ist die im Prime Standard gelistete Gesellschaft größer, als man vermutlich denken mag: Immerhin bringt es NFON auf einer Marktkapitalisierung von gut 200 Mio. Euro, wovon rund 30 Prozent dem Wagnisfinanzierer Milestone Venture Capital zuzurechnen sind. Der Erlöse beliefen sich im vergangenen Jahr auf knapp 36 Mio. Euro – das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bewegt sich allerdings noch im negativen Terrain. Interessant ist die Geschichte aber schon allein deshalb, weil der Anteil der wiederkehrenden Erlöse zwischen 75 und 80 Prozent liegt. Und derartige “Dauerschuldverhältnisse“ an der Börse normalerweise eine besonders hohe Wertschätzung erfahren. Die Analysten der an der Emission beteiligten ODDO BHF setzen das Kursziel für die NFON-Aktie bei 18 Euro an und trauen es den Münchnern zu, ein dominanter Player in einem disruptiven Wachstumsmarkt zu werden.

 

NFON  Kurs: 18,950 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
NFON
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0N4N5 18,950 Kaufen 313,83
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 13,36 0,00 -80,30
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,52 273,14 4,64 122,10
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
20.05.2021 19.08.2021 18.11.2021 15.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
13,18% 6,75% 4,41% 40,89%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 20,95 30,39 35,65 43,03 57,12 67,60 78,00
EBITDA1,2 -5,61 -0,72 -1,03 -7,78 -6,98 2,32 -3,50
EBITDA-Marge3 -26,78 -2,37 -2,89 -18,08 -12,22 3,43 -4,49
EBIT1,4 -6,02 -1,26 -1,70 -8,47 -9,99 -1,83 -7,90
EBIT-Marge5 -28,74 -4,15 -4,77 -19,68 -17,49 -2,71 -10,13
Jahresüberschuss1 -6,05 -1,55 -2,02 -8,11 -10,92 -2,24 -8,60
Netto-Marge6 -28,88 -5,10 -5,67 -18,85 -19,12 -3,31 -11,03
Cashflow1,7 -4,14 -1,54 -0,34 -4,96 -7,19 1,15 -5,00
Ergebnis je Aktie8 0,47 -0,12 -0,16 -0,76 -0,77 -0,15 -0,48
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


 

Trotz der vielen ansprechenden Meldungen schafft es der Aktienkurs von Nanogate momentan nicht, sich aus der Umklammerung zu befreien. Dabei liegen die Kursziele der Analysten mit im Schnitt rund 60 Euro mittlerweile spürbar über der aktuellen Notiz von 42 Euro. Und auch sonst genießt der Spezialist für Hochleistungsbeschichtungen in Investorenkreisen einen prima Ruf: Das zeigt die kürzlich abgeschlossene Platzierung eines Schuldscheindarlehns mit einem Mittelzufluss von insgesamt 50 Mio. Euro. Dem Vernehmen nach war die in Tranchen zu drei, fünf und sieben Jahren gestückelte Emission deutlich überzeichnet. Konkrete Zahlen für die zu erwartende Ersparnis bei den Finanzaufwendungen nannte die im Börsensegment Scale gelistete Gesellschaft jedoch nicht. Allerdings spricht CEO Ralf Zastrau von einer „bedeutende Grundlage für die Unternehmensentwicklung“ und wertet die Refinanzierung als „Beleg für die gute operative Entwicklung sowie strategische Ausrichtung“. Zur Einordnung: Per Ende 2017 standen in der Nanogate-Bilanz liquiden Mitteln von 20,3 Mio. Euro, knapp 66,5 Mio. Euro an Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten gegenüber. Das Netto-Finanzergebnis belief sich im vergangenen Jahr auf minus 3,4 Mio. Euro. Insgesamt sind diese Relationen – gepaart mit einer Eigenkapitalquote von knapp 40 Prozent – durchaus robust. Der im September scheidende Finanzvorstand Daniel Seibert betont zudem den ausgewogenen Finanzierungsmix: „Ungeachtet der gestiegenen Fremdkapitalfinanzierung achten wir auch weiterhin auf eine angemessene Eigenkapitalausstattung. “ Die letzte Barkapitalerhöhung platzierte Nanogate im April 2017 mit einem Emissionserlös von brutto 14,2 Mio. Euro. Momentan befinden sich die Saarländer mitten in einer ausgeprägten Investitions- und Innovationsphase. Das belastet kurzfristig das Ergebnis – und scheinbar auch den Aktienkurs. Für boersengefluester.de hat Vorstandschef Zastrau aber plausibel argumentiert, welche Chancen sich der Gesellschaft dadurch langfristig eröffnen. Das zeigt auch der jetzt gemeldete Auftrag mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. Euro mit einem US-Hersteller, wo es um die Beschichtung von Komponenten für Küchengeräte geht. „Mit dem größten Projekt der Unternehmensgeschichte verbessert Nanogate seine Marktposition im Industriegeschäft und tariert sein Produktportfolio aus“, sagt Zastrau. Boersengefluester.de bleibt daher bei der positiven Einschätzung für den Small Cap.

 

  Kurs: 0,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

Hinweis:
Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Nanogate SE. Zwischen der Nanogate SE und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Nanogate-Aktie.

 


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!

 




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.