AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 17,13%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 12,69%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 9,12%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 7,04%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 6,36%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 6,30%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 5,74%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,16%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,09%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,70%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,77%
SKB
Koenig & Bauer
Anteil der Short-Position: 3,41%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 2,74%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 2,66%
CEC
Metro
Anteil der Short-Position: 2,66%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,59%
DLG
Dialog Semiconductor
Anteil der Short-Position: 1,93%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,91%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,58%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 0,57%
BC8
Bechtle
Anteil der Short-Position: 0,53%
KBX
KNORR-BREMSE INH
Anteil der Short-Position: 0,50%
IFX
Infineon
Anteil der Short-Position: 0,49%

Aktuell zu Ihren Aktien: Nexus, windeln.de

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Top-Unternehmen quasi mit eingebautem Wachstum – aber einer leider wenig dynamischen Aktienkursentwicklung. So lässt sich die aktuelle Situation bei Nexus beschreiben, einem Softwareanbieter für den Einsatz in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen. Jedenfalls machen auch die jetzt vorgelegten Zahlen für 2018 einen sehr fitten Eindruck: So kamen die Erlöse um 14,6 Prozent auf 136,47 Mio. Euro voran. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte trotz der Aufwendungen für neuerliche Zukäufe und deren Integration in den Konzernverbund um immerhin 14 Prozent auf 15,18 Mio. Euro. „Damit sind wir sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis im 17. Jahr in Folge zweistellig gewachsen“, sagt CEO Ingo Behrendt. „Nexus ist heute so aufgestellt, dass wir ein voll digitales Krankenhaus mit allen Spezialapplikationen aus dem eigenen Produktportfolio realisieren können: Eine Ausnahmestellung am Markt.“ Die Dividende hebt das Unternehmen von 0,16 auf 0,17 Euro je Aktie an, allerdings ist die daraus resultierende Rendite mit deutlich unterhalb von 1 Prozent ist beinahe zu vernachlässigen. Eine konkrete Prognose für 2019 gibt es leider nicht. Es ist lediglich von „weiter leicht steigenden Werte“ für Umsatz und Ergebnis vor Steuern die Rede. Wer in Nexus investiert, setzt klar darauf, dass sich der Expansionskurs auch in der Notiz des im Prime Standard gelisteten Titels widerspiegelt. Keine Frage: Mit einem KGV nördlich von 20 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von fast vier, ist die Nexus-Aktie bereits recht sportlich bewertet. Dennoch zählt der Titel zum erweiterten Favoritenkreis von boersengefluester.de. Insbesondere langfristig ausgerichtete Anleger sollten mit dem Titel ihre Freude haben. Schließlich ist Digitalisierung auch im Medizinbereich ein riesigen Thema. Kapitalisiert ist das Unternehmen zurzeit mit rund 389 Mio. Euro.

 

Nexus  Kurs: 32,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Nexus
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522090 32,000 Kaufen 504,07
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
29,63 30,07 0,964 61,90
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,70 24,90 3,69 18,252
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,16 0,17 0,53 03.05.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.05.2019 13.08.2019 05.11.2019 05.03.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,65% 21,65% 30,61% 15,52%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 62,34 73,26 80,15 97,27 107,05 119,08 136,47 143,00
EBITDA1,2 11,82 13,62 15,04 18,88 21,02 23,72 26,71 28,20
EBITDA-Marge3 18,96 18,59 18,76 19,41 19,64 19,92 19,57 19,72
EBIT1,4 5,37 6,54 8,03 9,64 10,93 13,32 15,18 15,60
EBIT-Marge5 8,61 8,93 10,02 9,91 10,21 11,19 11,12 10,91
Jahresüberschuss1 5,73 6,84 8,11 9,64 8,61 10,16 11,00 11,70
Netto-Marge6 9,19 9,34 10,12 9,91 8,04 8,53 8,06 8,18
Cashflow1,7 8,28 10,54 11,59 18,15 16,54 21,68 20,24 21,10
Ergebnis je Aktie8 0,42 0,48 0,55 0.48 0,52 0,62 0,69 0,76
Dividende8 0,11 0,12 0,13 0,14 0,15 0,16 0,17 0,18
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 


 Top & Flop-Auswertungen für 563 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Bewertungskennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de

 

Verglichen mit dem Emissionserlös von 100 Mio. Euro im Mai 2015 wirkt die jetzt vollzogene Kapitalmaßnahme im Volumen von brutto rund 10 Mio. Euro auf den ersten Blick eher klein: Für windeln.de ist sie aber ein existenzieller Schritt auf dem Wege der finanziellen Restrukturierung. Dabei müssen die Zeichner der insgesamt 6,85 Millionen jungen Aktien des Onlinehändlers für Baby- und Kinderartikel eine gehörige Portion Risikobereitschaft mitgebracht haben, schließlich ist längst nicht sicher, ob die Münchner ihren Turnaroundkurs am Ende erfolgreich abschließen. Immerhin machten CEO Matthias Peuckert und CFO Nikolaus Weinberger beim Hintergrundgespräch mit boersengefluester.de kurz vor Beginn der Kapitalmaßnahme einen zwar sehr entschlossenen, aber eben auch geerdeten Eindruck. Die meisten Stücke haben dabei, wie avisiert, zwei neue Investoren aus dem asiatischen Raum bezogen – sie haben rund 6,7 Mio. Euro in windeln.de gesteckt. Dem Vernehmen nach kommen die neuen Teilhaber aber nicht an die Schwelle von 30 Prozent heran, die eine Pflichtofferte an die restlichen Investoren auslösen würde. Interessant wird aber trotzdem, ob windeln.de von der gestiegenen Asien-Expertise auch im operativen Geschäft profitieren kann, schließlich ist China ein Kernmarkt für windeln.de.

Dementsprechend sagt Finanzvorstand Weinberger: „Wir freuen uns darüber, die Investorenbasis in unserer größten Absatzregion Asien ausgebaut zu haben und sind davon überzeugt, unsere Kompetenz in China so noch einmal deutlich stärken zu können.“ Am 20. März wird das Management des Micro Caps die kompletten Jahreszahlen für 2018 vorlegen – nachdem bislang bereits die Eckdaten zu Umsatz und EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) bekannt sind. Ziel bleibt es, bis Anfang 2020 – auf Basis des bereinigten EBITs – in die Gewinnzone zu gelangen. Spannend wird nun erst einmal, wie couragiert sich die Zeichner der jungen Aktien zeigen. Zwar ist es einerseits positiv, dass die Sanierungsmaßnahmen mit Kapitalschnitt und anschließender -erhöhung nun abgeschlossen sind. Mitunter ist es aber eben auch so, dass die gerade emittierten Anteilscheine schneller als gedacht wieder auf den Markt strömen. Hoffnung macht zumindest, dass insbesondere die beiden neuen asiatischen Investoren kaum jetzt schon wieder auf den Exit drängen. So gesehen bleibt die Aktie von windeln.de in der aktuellen Phase zumindest haltenswert. Die Analysten von Montega Research setzen den fairen Wert der Aktie momentan bei 3,00 Euro an.

 

windeln.de  Kurs: 0,920 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
windeln.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
WNDL19 0,920 Halten 9,17
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,96 0,000 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,35 - 0,09 0,122
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 06.06.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.05.2019 08.08.2019 13.11.2019 20.03.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-27,16% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 21,54 49,44 101,32 160,99 194,76 211,90 104,82 95,00
EBITDA1,2 -7,18 -11,78 -10,94 -26,42 -33,54 -31,42 -27,60 -9,00
EBITDA-Marge3 -33,33 -23,83 -10,80 -16,41 -17,22 -14,83 -26,33 -9,47
EBIT1,4 -7,32 -12,22 -11,72 -19,38 -35,31 -43,58 -27,56 -9,75
EBIT-Marge5 -33,98 -24,72 -11,57 -12,04 -18,13 -20,57 -26,29 -10,26
Jahresüberschuss1 -7,29 -12,27 -9,83 -29,01 -41,97 -37,91 -37,69 -8,00
Netto-Marge6 -33,84 -24,82 -9,70 -18,02 -21,55 -17,89 -35,96 -8,42
Cashflow1,7 -6,51 -11,19 -6,06 -22,24 -31,22 -27,96 -18,73 0,00
Ergebnis je Aktie8 -2,70 -4,60 -3,70 -11.80 -16,00 -14,10 -3,81 -0,90
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.