SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 13,70%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 11,80%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,34%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,75%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 6,68%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 6,09%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 5,84%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,80%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,85%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 4,41%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,35%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 3,94%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,59%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,89%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,87%
LEG
LEG IMMOBILIEN
Anteil der Short-Position: 1,83%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 1,18%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,16%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 1,02%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,00%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,85%
HLE
HELLA GMBH+CO.
Anteil der Short-Position: 0,45%

Aktuell zu Ihren Aktien: Netfonds, Media and Games Invest

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Für gewöhnlich ist eine prospektfreie Kapitalerhöhung im Umfang von bis zu zehn Prozent der umlaufenden Aktien keine große Sache. Etliche Unternehmen ziehen eine solche Maßnahme beinahe über Nacht durch. Nicht so Netfonds: Bereits Mitte Juni teilte der Finanzdienstleister mit, sein Kapital um fünf Prozent – entsprechend 105.543 Aktien – zu einem Kurs von jeweils 29 Euro erhöhen zu wollen. Grundsätzlich gibt es zwar ein Bezugsrecht für alle Aktionäre. Neben der Aufnahme von frischen Mitteln für die weitere Expansion, ist es jedoch das eigentliche Ziel der Maßnahme, einen strategischen Investor an Bord zu holen. Um wen es sich handelt, verriet CEO Karsten Dümmler allerdings selbst auf der virtuellen Hauptversammlung am 23. Juni 2020 noch nicht. Dümmler ließ nur durchblicken, dass er sich von dem neuen Investor attraktive Kooperationsmöglichkeiten verspreche.

Und damit der Investor auch genügend Stücke über die Kapitalerhöhung bekommt, wäre der Vorstandschef gar nicht böse, wenn die freien Aktionäre ihr Bezugsrecht verfallen lassen würden. Gleiches sollte dann wohl auch für ihn und den Rest des beteiligten Managements gelten. Nun fällt der Startschuss für die Maßnahme: Noch bis zum 20. August läuft die Kapitalerhöhung der Hamburger mit einem Mittelzufluss von brutto 3 Mio. Euro unter Führung von M.M. Warburg. Die Chancen stehen ganz gut, dass der Plan von Netfonds aufgeht. Immerhin befindet sich der Ausgabekurs leicht oberhalb vom Bezugskurs. Demnach ist es momentan also nicht besonders lukrativ für Privatanleger, an der Maßnahme im Verhältnis 20:1 teilzunehmen. Schließlich könnte man die Stücke an der Börse einen Tick günstiger bekommen. Und mit Abschluss der Transaktion wird sich dann wohl auch der Schleier um den strategischen Investor lüften.

 

Netfonds  Kurs: 29,600 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 29,600 Kaufen 65,61
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
32,89 0,00 0,000 287,38
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,04 - 2,68 22,747
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,10 0,00 23.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.06.2020 31.08.2020 16.11.2020 25.05.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,15% 12,30% 24,37% 54,17%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 30,73 34,43 31,39 14,38 17,12 20,19 26,47 31,70
EBITDA1,2 -0,82 1,24 0,70 1,91 2,58 1,39 3,43 3,80
EBITDA-Marge3 -2,67 3,60 2,23 13,28 15,07 6,88 12,96 11,99
EBIT1,4 -0,98 1,03 0,37 1,21 1,89 -0,17 1,16 1,60
EBIT-Marge5 -3,19 2,99 1,18 8,41 11,04 -0,84 4,38 5,05
Jahresüberschuss1 -1,00 0,98 0,48 0,83 1,27 -0,72 -0,40 0,60
Netto-Marge6 -3,25 2,85 1,53 5,77 7,42 -3,57 -1,51 1,89
Cashflow1,7 -0,83 1,19 0,81 1,31 1,57 -0,04 -9,68 2,00
Ergebnis je Aktie8 -0,47 0,46 0,23 0,30 0,45 -0,33 -0,19 0,28
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,16 0,20 0,15 0,00 0,10
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

 

Noch ist viel zu früh für ein erstes Fazit zum Mitte Juli erfolgten Upgrade von Media and Games Invest (MGI) in das Frankfurter Freiverkehrssegment Scale. Letztlich pendelt die Notiz meist zwischen 1,30 und 1,40 Euro, was einem Börsenwert von um die 95 Mio. Euro entspricht. Immerhin hält CEO Remco Westermann Wort (siehe dazu unser Interview HIER) und überzeugt durch operative Performance: Nach einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 11,6 Mio. Euro zum Halbjahr, rechnet Westermann ür das Gesamtjahr 2020 mit einem EBITDA zwischen 20 und 23 Mio. Euro. Parallel dazu setzt das in den Bereichen Gaming und Medien tätige Unternehmen das Umsatzziel von bislang 110 Mio. Euro auf eine Bandbreite von 115 bis 125 Mio. Euro herauf. „Unsere neuen Ziele für 2020 zeigen das Potential unserer aktuellen Struktur – weitere Akquisitionen sind dabei noch nicht berücksichtigt“, sagt CEO Westermann.

Zur Einordnung: Die Experten von Warburg Research kalkulierten bislang mit einem EBITDA von 19,5 Mio. Euro für 2020. Andere Analysten waren teilweise sogar noch etwas zuversichtlicher, so dass offizielle Vorschau und Analystenerwartungen jetzt mindestens im Gleichklang daherkommen. Unabhängig davon bleibt die Konkretisierung der Prognose von MGI natürlich eine positive Nachricht, die dem Kurs neuen Schwung verleihen sollte, auch wenn die EBITDA-Marge im Gesamtjahr unterhalb der Rendite der ersten sechs Monaten liegen dürfte. Für den 12. August ist der Halbjahresbericht angesetzt, der schon allein deshalb interessant werden wird, weil dann auch ersichtlich ist, was unterm Strich bei MGI hängen bleibt. Aufgrund der vielen Arrondierungen im Portfolio, sind Rückschlüsse aus vorherigen Abschlüssen nämlich nur begrenzt hilfreich.

 

Media and Games Invest  Kurs: 1,270 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Media and Games Invest
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1JGT0 1,270 Kaufen 88,93
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,17 20,21 1,047 63,50
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,91 5,49 1,06 9,348
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 30.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.08.2020 30.06.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,71% 4,35% 13,39% 18,69%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,62 0,79 32,62 83,89 121,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 -0,87 -4,49 8,65 15,54 22,30
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 -140,32 -568,35 26,52 18,52 18,43
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 -0,91 -4,86 2,33 5,00 7,80
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 -146,77 -615,19 7,14 5,96 6,45
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 2,38 -6,20 1,58 1,25 2,70
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 383,87 -784,81 4,84 1,49 2,23
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 -28,63 -7,51 4,93 16,20 18,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,09 -0,14 0,09 -0,01 0,04
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: RSM

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.