ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,82%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,22%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,38%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Mobotix, Dierig Holding, QSC

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Unternehmensmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Einschätzungen von Analysten zu Einzelaktien. Die Auswahl erfolgt rein subjektiv und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Mit einem schwungvollen Ausbruch aus dem Seitwärtskanal zwischen 11 und 12 Euro demonstriert der Aktienkurs von Mobotix zurzeit auffällige Stärke. Dabei gibt es – abgesehen von den Übernahmeplänen Canons für den schwedischen Marktführer Axis – keine Neuigkeiten oder Gerüchte, die den plötzlichen Auftrieb erklären. Als Entry-Standard-Unternehmen hat Mobotix die Berichterstattung auf einen halbjährlichen Turnus umgestellt. Die Sechs-Monats-Zahlen stehen demnach erst im Juni an. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser hatten Anfang Dezember 2014 ihre Verkaufs-Empfehlung für den Small Cap bestätigt, immerhin aber das Kursziel von 7,50 auf 8,60 Euro angehoben. Momentan liegen die Banker mit dieser Einschätzung jedoch voll daneben. Ohnehin ist boersengefluester.de für die Mobotix-Aktie spürbar zuversichtlicher. Zwar sehen KGV, KBV und auch Dividendenrendite auf den ersten Blick nicht sonderlich vorteilhaft aus. Doch nach dem miserablen Geschäftsjahr 2013/14 mit einem Gewinn von gerade einmal 1,1 Mio. Euro kann es eigentlich nur viel besser werden. Treffsichere Prognosen für das Ergebnis sind in solchen Phasen jedoch kaum möglich. Wir bleiben dabei: Die Mobotix-Aktie hat ihr wahres Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft.

 

Mobotix  Kurs: 7,300 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 80,14 79,58 65,49 66,38 69,90 70,35 0,00
EBITDA1,2 8,85 1,26 -5,30 3,22 4,27 8,76 0,00
EBITDA-Marge3 11,04 1,58 -8,09 4,85 6,11 12,45 0,00
EBIT1,4 6,58 -1,03 -7,60 1,03 1,96 6,17 0,00
EBIT-Marge5 8,21 -1,29 -11,60 1,55 2,80 8,77 0,00
Jahresüberschuss1 4,11 -1,66 -6,30 0,42 0,88 4,68 0,00
Netto-Marge6 5,13 -2,09 -9,62 0,63 1,26 6,65 0,00
Cashflow1,7 0,11 3,60 -0,38 -0,92 1,36 -0,53 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,31 -0,13 -0,47 0,03 0,07 0,35 0,34
Dividende8 0,50 0,00 0,04 0,04 0,04 0,04 0,06
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mobotix
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
521830 7,300 Kaufen 96,88
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,98 24,38 0,696 24,09
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,20 - 1,38 13,39
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,04 0,04 0,55 28.01.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.06.2020 26.11.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
11,98% 17,23% 0,69% -10,43%
    

 

 

Während sich die Aktienkurse der meisten Immobilientitel im Hausse-Modus befinden, ist die Notiz der Dierig Holding fast zurück auf die 10-Euro-Marke gefallen – von rund 14 Euro zur Jahresmitte 2014. Handfeste Gründe für die Schwäche gibt es vordergründig nicht, auch wenn der Neun-Monats-Bericht der Augsburger eher gemäßigte Töne anschlägt. Zugegeben: Die Investmentstory der Dierig Holding ist zumindest erklärungsbedürftig und fällt bei manchem Investor möglicherweise durchs Raster. Traditionell ist Dierig nämlich in erster Linie ein Textilunternehmen. Bettwäsche (Fleuresse und Kaeppel) und der Handel mit Rohgewebe sind vermutlich aber nicht unbdingt Dinge, bei denen ein potenzieller Immobilieninvestor Hurra schreit. Der Immobilienbereich von Dierig war – ähnlich wie bei vielen Brauereien – zunächst Beiwerk. Nicht mehr benutzte Produktionsflächen wurden zu Büro- und Lagerflächen umgebaut. Längst hat sich das gewandelt. Der räumliche Schwerpunkt liegt im Großraum Augsburg sowie in Kempten im Allgäu. Hinzu kommt eine Restfläche in Bocholt. Insgesamt umfassen die Liegenschaften rund 150.000 Quadratmeter Gebäudefläche. Klare Botschaft: Dierig muss es gelingen, sein Profil als Immobilienwert zu schärfen. Dividendenfans sollten allerdings ein Auge zudrücken. Falls Dierig erneut eine Dividende von 0,20 Euro je Aktie zahlt, käme der Titel auf eine bestenfalls mittelmäßige Rendite von knapp zwei Prozent. Andererseits wird der Small Cap nur mit dem 1,55fachen des Buchwerts gehandelt. Größtes Risiko sind derzeit wohl die Unsicherheiten beim  Export von Damast-Geweben nach Westafrika. Hier leidet die Gesellschaft unter dem Einfluss der Terrororganisation Boko Haram. Dennoch: Mit Sicht auf sechs bis zwölf Monate rechnet boersengefluester.de mit einer soliden Aufwärtsbewegung von mindestens 15 Prozent. Der Titel ist alles andere als eine heiße Spekulation – eher ein sehr solider Nebenwert, der zuletzt über Gebühr an Wert verloren hat.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Dierig Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
558000 12,300 Halten 51,66
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
19,84 21,27 0,933 23,38
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,42 5,88 0,88 14,29
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,10 0,81 27.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.08.2020 14.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,06% -1,84% 0,82% -16,89%
    

 


 

Mit einem enttäuschenden ersten Zahlenüberblick für 2014 sorgt QSC für lange Gesichter. Während die Erlöse mit 431,4 Mio. Euro noch halbwegs im Rahmen der Erwartungen lagen, blieb das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 35 meilenweit hinter den Erwartungen zurück. Damit nicht genug: Eine Sonderabschreibung wird den TecDAX-Konzern 2014 mit 34,4 Mio. Euro tief in die Verlustzone drücken. Dennoch halten die Kölner an ihrer Ankündigung fest, für das angelaufene Jahr erneut eine Dividende von 0,10 Euro pro Anteilschein zu zahlen. Die Hauptversammlung findet am 27. Mai 2015 statt. Bezogen auf den aktuellen Kurs von 1,85 Euro ergibt sich eine Rendite von 5,4 Prozent. Den Mittelabfluss von rund 12,4 Mio. Euro hätte sich QSC allerdings sparen können, wenn der Vorstand rechtzeitig in diese Richtung kommuniziert hätte. Eine Nullrunde bei derart schlechten Ergebnissen wäre wohl eher der Normalfall gewesen. Auch mit dem Ausblick für 2015 vermag das Management keine kurzfristigen Akzente zu setzen. Insgesamt rechnet Vorstandschef Jürgen Hermann mit einem Umsatz von mehr als 400 Mio. Euro sowie einem EBITDA von über 40 Mio. Euro. Diese Formulierung lässt zwar Interpretationsspielraum nach oben. Insgesamt werden die Belastungen aus dem Kündigungsprogramm jedoch erheblich sein – und sich vor allen Dingen über einen Zeitraum von zwei Jahren erstrecken. Nicht unbedingt Vertrauen erweckend klingt auch das Eingeständnis, dass die Weiterentwicklung zu einem ITK- (Informations- und Telekommunikationstechnologie) und Cloud-Anbieter konsequenter als bislang umgesetzt werden muss. Keine neuen Erkenntnisse gibt es hingegen in Sachen Verkauf des eigenen Netzes an United Internet. Derartige Spekulationen waren Ende 2014 ein Kurstreiber für die damals völlig am Boden liegende Notiz von QSC. Gegenwärtig ist QSC mit nur noch knapp 230 Mio. Euro kapitalisiert. Bei der Indexüberprüfung am 4. März dürfte es also eng werden. Momentan ist die Luft raus aus dem Papier. Verkaufen!

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 402,44 385,98 357,87 366,84 238,05 145,00 0,00
EBITDA1,2 42,20 37,10 38,20 35,06 140,30 -4,65 0,00
EBITDA-Marge3 10,49 9,61 10,67 9,56 58,94 -3,21 0,00
EBIT1,4 -11,14 -13,10 7,11 8,48 87,94 -11,85 0,00
EBIT-Marge5 -2,77 -3,39 1,99 2,31 36,94 -8,17 0,00
Jahresüberschuss1 -13,24 -25,05 5,12 3,28 73,54 -12,90 0,00
Netto-Marge6 -3,29 -6,49 1,43 0,89 30,89 -8,90 0,00
Cashflow1,7 39,64 40,29 39,30 34,13 -17,71 -5,80 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,11 -0,20 0,04 0,03 0,59 -0,15 -0,02
Dividende8 0,03 0,03 0,03 0,03 0,03 0,03 0,03
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
q.beyond
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
513700 1,670 Kaufen 207,87
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
41,75 23,88 1,746 32,75
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,51 - 0,87 1,17
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,03 0,03 1,80 12.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2021 09.08.2021 09.11.2020 30.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,38% 22,97% -0,83% 31,91%
    

 

 


 

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.