SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 13,70%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 11,80%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,50%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 6,90%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 6,68%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,12%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 6,09%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 5,34%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,12%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 4,92%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,85%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,36%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 4,04%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,59%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,53%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,97%
LEG
LEG IMMOBILIEN
Anteil der Short-Position: 1,83%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,74%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 1,18%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,16%
SIX2
Sixt
Anteil der Short-Position: 1,02%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,00%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 0,94%

Aktuell zu Ihren Aktien: M.A.X. Automation, Nexus

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Auf deutlich erhöhtem Kursniveau im Bereich um 7,50 Euro konsolidiert zurzeit der Aktienkurs der MAX Automation. Gemessen an der operativen Entwicklung sollte die Notiz der Maschinenbau-Gruppe aber noch ausreichend Potenzial nach oben besitzen. Die Halbjahreszahlen zeigen mit deutlichen Steigerungsraten jedenfalls allesamt in die richtige Richtung. Selbst im grundsätzlich eher margenschwachen Bereich Umwelttechnik steht nach sechs Monaten 2017 ein Ergebnisswing von minus 83.000 Euro auf plus 2,33 Mio. Euro zu Buche. Der deutlich wichtigere Bereich Industrieautomation kam derweil auf ein Ergebnis vor Steuern von knapp 7,11 Mio. Euro – nach 3,22 Mio. Euro im entsprechenden Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Besonders aktiv treiben die Düsseldorfer zurzeit ihre Internationalisierung voran: China und die Vereinigten Staaten sind wichtige Zielregionen. Für das Gesamtjahr bleibt Vorstandschef Daniel Fink bei seiner Prognose, wonach 2017 mit Erlösen von mindestens 370 Mio. Euro und einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern sowie den Effekten von Firmenzukäufen zwischen 22 und 25 Mio. Euro zu rechnen ist. Zum Vergleich: Die Marktkapitalisierung beträgt 198 Mio. Euro – bei fast 104 Mio. Euro Netto-Finanzschulden.

Um die Eigenkapitalbasis zu stärken, hat die Gesellschaft derweil eine 10-Prozent-Kapitalerhöhung angekündigt, die brutto rund 18,7 Mio. Euro in die Kassen spülen und das Eigenkapital auf 134,5 Mio. Euro hieven soll. Der Ausgabepreis beträgt 7 Euro. Mit Abstand größter Aktionär von MAX Automation ist die Hamburger Günther-Gruppe (sie zeichnet 70 Prozent der Kapitalerhöhung), die auch bei Lotto24 mit einem knappen Drittel engagiert ist. Vermutlich ist das auch die Querverbindung zur Beteiligungsgesellschaft Scherzer & Co., die ebenfalls nennenswerte Stückzahlen von MAX Automation (und Lotto24) im Depot hat. Die mit Abstand wichtigsten Kunden stammen derweil aus dem Automobilsektor. Über Unternehmen wie MA micro automation aus St. Leon-Rot oder den Automatisierungsspezialisten Essert bedient MAX Automation wichtige Trends wie Elektromobilität, Fahrassistenzsysteme – oder letztlich auch Industrie 4.0. Perspektivisch halten wir die Aktie von MAX Automation sogar für einen Anwärter auf einen SDAX-Platz. Nach vollständiger Platzierung der Aktien aus der Kapitalerhöhung würde sich der Börsenwert auf 216,5 Mio. Euro türmen.

 

 

MAX Automation  Kurs: 3,600 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 270,10 351,44 384,02 337,14 376,18 403,99 425,49 385,00
EBITDA1,2 23,30 26,60 32,26 24,43 28,87 -20,25 -0,89 16,50
EBITDA-Marge3 8,63 7,57 8,40 7,25 7,67 -5,01 -0,21 4,29
EBIT1,4 18,18 20,52 24,76 17,36 20,19 -42,14 -15,80 1,50
EBIT-Marge5 6,73 5,84 6,45 5,15 5,37 -10,43 -3,71 0,39
Jahresüberschuss1 10,35 10,02 10,59 8,34 14,13 -43,56 -35,48 -3,00
Netto-Marge6 3,83 2,85 2,76 2,47 3,76 -10,78 -8,34 -0,78
Cashflow1,7 22,04 17,81 29,46 -15,88 18,69 20,55 -20,88 -12,00
Ergebnis je Aktie8 0,39 0,37 0,40 0,31 0,50 -1,32 -1,18 -0,10
Dividende8 0,15 0,15 0,15 0,15 0,15 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MAX Automation
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2DA58 3,600 Halten 106,05
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,14 13,51 1,269 90,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,57 - 0,25 -228,754
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Mai 2020 Aug. 2020 Nov. 2020 17.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,38% 0,14% -21,57% 5,57%
    

 


 

Vermutlich ging es von April bis Juni 2017 einfach zu schnell und zu steil nach oben mit dem Aktienkurs von Nexus. Anders ist die jüngste 20-Prozent-Korrektur kaum zu erklären. Operativ läuft es bei dem Softwareanbieter für Krankenhäuser, Rehaeinrichtungen und Altenheime weiterhin rund. Das belegen die Halbjahreszahlen, mit denen Vorstandschef Ingo Behrendt „sehr zufrieden“ ist. Bei einem Umsatzanstieg von gut zwölf Prozent auf 58,13 Mio. Euro kam das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 19 Prozent auf annähernd 5,89 Mio. Euro voran. Der Gewinn je Aktie legte von 0,28 auf 0,30 Euro zu. Als herausragendes Ereignis bezeichnet der Manager den Auftrag von der Bundeswehr. Hier geht es darum, den Soldaten auch in Lazaretten bei Auslandseinsätzen die aus der Heimat gewohnte Softwareunterstützung bieten zu können (weitere Infos von Nexus dazu HIER). Im November 2017 soll die erste Ausbaustufe an die Truppe übergeben geben. Konkreten Zahlen zum Volumen des Auftrags nannte Nexus freilich nicht. Auch eine Konkretisierung der Prognose für das Gesamtjahr ist Fehlanzeige. Zum Jahresstart hatte Nexus „leicht steigende Werte in allen Leistungskennziffern“ avisiert. Großer Pluspunkt des Unternehmens bleibt die hohe Bilanzqualität mit einer Eigenkapitalquote von mehr als 63 Prozent. Die Marktkapitalisierung beträgt beim gegenwärtigen Kurs von 23,61 Euro rund 372 Mio. Euro – bei einer Netto-Liquidität von zuletzt 29,3 Mio. Euro. Nach dem jüngsten Kursrücksetzer scheinen auch Neuengagements wieder sinnvoll.

 

 

Nexus  Kurs: 44,500 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 73,26 80,15 97,27 107,05 119,08 136,47 147,65 154,00
EBITDA1,2 13,62 15,04 18,88 21,02 23,72 26,71 33,95 35,50
EBITDA-Marge3 18,59 18,76 19,41 19,64 19,92 19,57 22,99 23,05
EBIT1,4 6,54 8,03 9,64 10,93 13,32 15,18 17,44 18,30
EBIT-Marge5 8,93 10,02 9,91 10,21 11,19 11,12 11,81 11,88
Jahresüberschuss1 6,84 8,11 9,64 8,61 10,16 11,00 12,12 12,95
Netto-Marge6 9,34 10,12 9,91 8,04 8,53 8,06 8,21 8,41
Cashflow1,7 10,54 11,59 18,15 16,54 21,68 20,24 24,62 25,50
Ergebnis je Aktie8 0,48 0,55 0,48 0,52 0,62 0,69 0,69 0,84
Dividende8 0,12 0,13 0,14 0,15 0,16 0,17 0,18 0,19
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Nexus
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522090 44,500 Kaufen 700,97
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
38,70 30,07 1,287 78,35
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,45 28,47 4,75 20,514
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,18 0,19 0,40 30.04.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.04.2020 11.08.2020 10.11.2020 10.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,57% 20,99% 28,61% 43,55%
    

 

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.