ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: Funkwerk, LS Telcom

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Hauptversammlung bei Funkwerk: Das ist der Termin, an dem traditionell auch die Zahlen für die ersten fünf Monate des laufenden Jahres veröffentlicht werden – inklusive Ausblick für das Gesamtjahr. Und tatsächlich befindet sich das in den Bereichen Zugfunk, Fahrgastinformationssysteme und Videosicherheit tätige Unternehmen weiter in Top-Form. So kletterten die Erlöse in den ersten fünf Monaten um 22,5 Prozent auf 44,1 Mio. Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern zog von 5,3 auf 9,4 Mio. Euro an. Entsprechend zeigt sich CEO Kerstin Schreiber für das Gesamtjahr 2021 einen Tick zuversichtlicher als bislang und kalkuliert nun mit Erlösen in einer Bandbreite von 112 bis 118 Mio. Euro – nach zuvor zwischen 105 und 110 Mio. Euro. Wenig überraschend, dass auch das Ergebnis von der besseren Top-Line nochmals profitieren sollte. Entsprechend haben auch wir unsere Schätzungen nochmals leicht angepasst. Ansonsten gefällt uns die Strategie prima, den Softwareanteil im Konzern zu erhöhen – etwa über die kürzlich erfolgte Akquisition von VIPORO.sys (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). Für langfristig orientierte Spezialwerte-Investoren bleibt die Funkwerk-Aktie ein hoch attraktives Investment. Selbst wenn sich das Unternehmen aus Kölleda durchaus Mühe gibt, die Qualität der Zahlen einigermaßen gut zu verschleiern. Davon sollten Anleger sich aber nicht abschrecken lassen – im Gegenteil.

Funkwerk  Kurs: 35,100 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Funkwerk
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
575314 35,100 Kaufen 284,35
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,74 12,90 1,22 61,47
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,15 12,93 2,88 9,95
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,30 0,30 0,85 20.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.08.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
17,53% 40,99% 65,57% 53,95%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 75,72 77,42 77,60 82,66 94,85 98,76 120,00
EBITDA1,2 7,50 7,81 9,70 12,97 17,88 22,71 30,70
EBITDA-Marge3 9,90 10,09 12,50 15,69 18,85 23,00 25,58
EBIT1,4 4,83 5,45 7,16 11,42 16,26 20,37 29,80
EBIT-Marge5 6,38 7,04 9,23 13,82 17,14 20,63 24,83
Jahresüberschuss1 12,26 4,02 4,39 7,44 8,21 13,56 17,10
Netto-Marge6 16,19 5,19 5,66 9,00 8,66 13,73 14,25
Cashflow1,7 5,12 5,19 7,99 14,92 19,67 22,00 25,40
Ergebnis je Aktie8 0,92 0,50 0,54 0,92 1,01 1,68 2,11
Dividende8 0,00 0,00 0,25 0,30 0,30 0,30 0,35
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO

2021 schien für die Aktie von LS telcom das seit langer Zeit beste Jahr zu werden. Gemessen am März-Top bei 9,20 Euro gewann der Anteilschein in der Spitze um knapp 45 Prozent an Wert. Kein Wunder: Der Spezialist für Frequenzmanagement und Funküberwachungslösungen hatte einige lukrative Aufträge an Land gezogen und für das Geschäftsjahr 2020/21 (30. September) endlich einmal wieder ein ansehnliches Ergebnisziel von 2,1 Mio. Euro auf EBIT-Basis in Aussicht gestellt. Von dieser Prognose muss sich LS telcom jetzt allerdings schon wieder verabschieden. „Reiserestriktionen erschweren die plangemäße Umsetzung laufender Projekte“, heißt es mit Blick auf Corona. Entsprechend liegt die neue Vorschau für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern in einer recht weit gefassten Spanne zwischen 0,4 und 1,0 Mio. Euro. Das Umsatzziel kürzt die Gesellschaft von zuvor 33,4 Mio. Euro auf nun 31 bis 33 Mio. Euro. Immerhin betont LS telcom, dass es sich nur um Verschiebungen handelt und die operativen Resultate im kommenden Geschäftsjahr entsprechend besser aussehen werden. Nun ist das Management nicht unbedingt für Dampfplaudereien bekannt, so dass boersengefluester.de davon ausgeht, dass es für 2021/22 tatsächlich zu einem positivem Zusatzeffekt kommen wird. Entsprechend ist die jetzigen Meldung nicht schön, aber eben auch kein Grund, komplett von dem Small Cap loszulassen. Mit Blick auf die Marktkapitalisierung von rund 40 Mio. Euro ist die Aktie sogar ziemlich moderat bewertet.

LS telcom  Kurs: 6,750 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LS telcom
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
575440 6,750 Kaufen 39,26
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,50 23,46 0,53 51,92
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,68 5,59 1,52 18,90
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.03.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2021 23.12.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,39% -4,28% 6,30% 73,08%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 33,28 31,99 27,59 27,62 32,33 25,80 32,00
EBITDA1,2 4,46 4,27 -1,51 2,16 6,50 2,17 5,60
EBITDA-Marge3 13,40 13,35 -5,47 7,82 20,11 8,41 17,50
EBIT1,4 1,53 0,94 -4,97 -1,71 2,44 -2,69 0,70
EBIT-Marge5 4,60 2,94 -18,01 -6,19 7,55 -10,43 2,19
Jahresüberschuss1 0,63 0,94 -4,76 -2,01 2,44 -2,51 0,45
Netto-Marge6 1,89 2,94 -17,25 -7,28 7,55 -9,73 1,41
Cashflow1,7 1,98 3,16 -0,67 1,97 4,66 7,02 5,50
Ergebnis je Aktie8 0,11 0,15 -0,85 -0,37 0,33 -0,38 0,08
Dividende8 0,05 0,05 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.