ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,82%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 5,61%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,34%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,26%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,00%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,22%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 1,69%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,38%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,61%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Einhell Germany, Home24

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Nochmals besser als die erst Anfang Dezember heraufgesetzte Prognose von 700 Mio. Euro vermuten ließ, sehen die Umsatzahlen für 2020 von Einhell Germany aus. Dem Vernehmen nach kommt der Hersteller von Heimwerker-Equipment wie zum Beispiel Bohrmaschinen auf Erlöse zwischen 720 und 725 Mio. Euro. Das entspricht einem knackigen Plus von gut 19 Prozent gegen über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Zur Rendite vor Steuern macht Einhell Germany noch keine Angabe, bezogen auf die zuletzt avisierte Marge von 7,0 Prozent käme das Unternehmen jedoch auf einen Gewinn vor Steuern von rund 50 Mio. Euro. Unterm Strich könnte so ein Überschuss von etwa 35 Mio. Euro hängengeblieben sein, was nochmals mehr ist als von boersengefluester.de bislang erwartet wurde. Für 2021 stellt der Vorstand – trotz aller Unsicherheiten – ein Erlösplus in einer Bandbreite von 2,0 bis 3,0 Prozent sowie eine Rendite vor Steuern von erneut circa 7,0 Prozent in Aussicht. „Es ist nur schwer absehbar, ob und wie sich die aktuellen und möglichen künftigen Ausgangssperren auf die Vertriebskanäle in den einzelnen Regionen auswirken“, lautet die offizielle Einschränkung. Insgesamt scheint die Gesellschaft das ungewöhnlich hohe Ergebnisniveau jedoch mindestens halten können, was eine positive Überraschung für uns ist. Immerhin waren wir bislang von einem moderat rückläufigem Ergebnis ausgegangen. Summa summarum bleibt die Einhell-Vorzugsaktie damit einer der günstigsten Spezialwerte. Die bislang hemmende Kursmarke von 100 Euro sollte der Titel nun signifikant hinter sich lassen.

Einhell Germany VZ  Kurs: 103,000 €

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Einhell Germany VZ
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
565493 103,000 Kaufen 388,76
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,84 13,21 0,885 30,27
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,73 6,94 0,64 9,30
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,40 1,60 1,55 18.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.05.2020 20.08.2020 16.11.2020 23.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
13,81% 37,76% 1,48% 68,85%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 443,75 487,21 553,35 577,90 605,69 723,00 736,00
EBITDA1,2 19,05 26,98 43,76 43,50 43,47 55,90 0,00
EBITDA-Marge3 4,29 5,54 7,91 7,53 7,18 7,73 0,00
EBIT1,4 13,89 20,51 38,51 38,66 35,04 46,10 0,00
EBIT-Marge5 3,13 4,21 6,96 6,69 5,79 6,38 0,00
Jahresüberschuss1 7,64 9,65 21,56 26,13 24,58 35,00 36,00
Netto-Marge6 1,72 1,98 3,90 4,52 4,06 4,84 4,89
Cashflow1,7 -6,95 41,92 -9,19 -13,76 56,01 63,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 2,03 2,50 5,60 6,90 6,40 9,25 9,40
Dividende8 0,60 0,80 1,20 1,40 1,40 1,60 1,60
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

Die bereits Anfang Dezember 2020 kommunizierten Börsenpläne der brasilianischen Home24-Tochter Mobly S.A. (siehe dazu auch unseren Artikel HIER) nehmen Konturen an. Noch bis zum 13. Februar werden die Anteile des Möbelhändlers in einer Spanne von 17,0 bis 23,5 Brasilianischen Real (umgerechnet 2,57 bis 3,55 Euro) den Investoren an der Börse in São Paulo angeboten. Im Mittel könnten Home24 – als abgebendem Aktionär – zwischen knapp 5 und bis zu annähernd 23 Mio. Euro aus der Transaktion zufließen. Maßgeblich hängt das davon ab, ob Mobly auch die Mehrzuteilungsoption aus dem Bestand von Home24 platziert bekommt. Selbst bei voller Unterbringung würde Home24 jedoch – wie ursprünglich angekündigt – mit 51,1 Prozent die Mehrheit behalten. Mobly wiederum könnte mit dem Emissionserlös von umgerechnet brutto rund 95 bis 131 Mio. Euro seinen Wachstumskurs beschleunigen.

Ein für alle Seiten vorteilhaftes Geschäft also. Je nach Emissionskurs und bei voller Ausübung der Greenshoe-Option würde der auf Home24 entfallende Börsenwert von Mobly zum Handelsstart zwischen 140 und 193 Mio. Euro liegen. Zum Vergleich: Home24 bringt es derzeit auf eine Marktkapitalisierung von 596 Mio. Euro. Pi mal Daumen entfällt damit mindestens ein Viertel des Börsenwerts der Berliner auf die brasilianische Tochter. Die wiederum erzielte 2019 Erlöse von umgerechnet gut 93 Mio. Euro, was damals einem Viertel des Konzernumsatzes entsprach. Wird also spannend, zu welchen Konditionen das IPO am Ende tatsächlich über die Bühne gehen wird. Home24 wiederum wird am 9. Februar einen ersten Überblick zu den Jahreszahlen 2020 geben. Der komplette Geschäftsbericht steht dann für Ende März an. Momentan konsolidiert die Notiz der im SDAX enthaltenen Home24-Aktie zwar ein wenig – allerdings auf hohem Niveau. Die Story bleibt auf jeden Fall intakt, die Aktie damit kaufenswert.

Home24  Kurs: 19,534 €

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Home24
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A14KEB 19,534 Kaufen 567,46
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
65,11 7,51 8,899 -8,23
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,74 - 1,53 30,94
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 03.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2021 18.08.2020 10.11.2020 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
7,29% 73,76% -12,79% 231,08%
    

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 233,65 243,81 275,67 312,70 371,60 520,00 537,00
EBITDA1,2 -77,20 -46,30 -33,95 -51,70 -31,70 14,50 16,40
EBITDA-Marge3 -33,04 -18,99 -12,32 -16,53 -8,53 2,79 3,05
EBIT1,4 -81,67 -57,63 -46,79 -69,60 -63,80 -4,90 -4,60
EBIT-Marge5 -34,95 -23,64 -16,97 -22,26 -17,17 -0,94 -0,86
Jahresüberschuss1 -85,07 -59,88 -49,83 -73,10 -67,90 -10,10 -4,65
Netto-Marge6 -36,41 -24,56 -18,08 -23,38 -18,27 -1,94 -0,87
Cashflow1,7 -96,17 -37,76 -27,10 -47,90 -39,20 18,00 15,00
Ergebnis je Aktie8 -3,11 -2,25 -1,84 -3,22 -2,53 -0,38 -0,16
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.