ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,21%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,23%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,25%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,11%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,86%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,52%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: DF Deutsche Forfait, S&O Beteiligungen, Datron

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

 

Noch hat sich kursmäßig netto nicht viel getan seit unserer jüngsten Besprechung der DF Deutsche Forfait-Aktie im Mai 2020 (HIER). Nach der Analyse des jetzt vorgelegten Halbjahresberichts ist boersengefluester.de aber zuversichtlich, dass der Spezialwert nun doch nachhaltig Fahrt aufnehmen kann. Jedenfalls hätten wir nicht gedacht, dass das auf die Vermittlung und compliancemäßige Überprüfung von Lebensmittel- und Medikamentenlieferungen in den Iran spezialisierte Unternehmen im aktuellen Umfeld so gute Zahlen vorlegen kann. Bereinigt um Sondereffekte kletterte der Überschuss von 0,25 auf 0,90 Mio. Euro. Der ausgewiesene Gewinn liegt mit ,18 Mio. Euro sogar noch einen Tick höher. Laut DF Deutsche Forfait bewegen sich die Resultate damit im Rahmen der Planungen. Auffällig in der Bilanz ist der massive Anstieg der Forderungen per 30. Juni 2020 auf 18,62 Mio. Euro aus der Vorfinanzierung mehrerer Projekte. Dem Vernehmen nach sind die Mittel mittlerweile aber wieder frei geworden, so dass kein Anlass zur Sorge besteht. Eindringlich weist die Gesellschaft aber auf die erheblichen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Verbreitung in Ländern wie dem Iran hin und sorgt sich darüber hinaus über die politischen Spannungen zwischen dem Iran und den USA. „Da allerdings der Fokus der Geschäftstätigkeit der DF-Gruppe auf den Bereichen Nahrung und medizinische Produkte liegt, was essenziell für die Grundversorgung der Bevölkerung ist, rechnet das Unternehmen weiterhin mit einer stetigen Nachfrage in 2020. Darüber hinaus geht der Vorstand davon aus, dass sich die Geschäfte mit unseren strategisch wichtigen Geschäftspartnern im Bereich Nahrungsmittel und Medizin auch künftig positiv entwickeln werde,“ heißt es im Zwischenbericht. An der bisherigen Prognose für das Gesamtjahr, die von einem positiven, aber unter dem Niveau von 2019 liegendem Ergebnis ausgeht, hält der Vorstand ebenfalls fest. Nur marginal vorangekommen ist die DF Deutsche Forfait aufgrund von COVID-19 indes bei der angestrebten geographischen Ausweitung ihrer Aktivitäten sowie dem Einstieg in die Einstieg in die Projektfinanzierung. Doch CEO Behrooz Abdolvand bleibt zuversichtlich für die kommenden Quartale: „Dem Jahr 2021 sehen wir positiv entgegen.“ Für spekulativ eingestellte Investoren ist der Titel eine Überlegung wert.

Werbung:

 

DF Deutsche Forfait  Kurs: 1,170 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DF Deutsche Forfait
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2AA20 1,170 Kaufen 13,91
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,64 8,94 1,19 -2,30
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,43 2,14 1,12 3,73
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 30.06.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 23.09.2020 - 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,99% 0,60% -0,85% -20,95%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 50,90 2,61 3,68 3,23 12,43 8,00 0,00
EBITDA1,2 -27,20 -3,18 -3,18 -1,72 6,13 2,90 0,00
EBITDA-Marge3 -53,44 -121,84 -86,41 -53,25 49,32 36,25 0,00
EBIT1,4 -27,20 -3,23 -3,27 -1,80 5,96 2,90 0,00
EBIT-Marge5 -53,44 -123,75 -88,86 -55,73 47,95 36,25 0,00
Jahresüberschuss1 -27,22 -2,79 -2,71 -1,75 3,25 1,90 0,00
Netto-Marge6 -53,48 -106,90 -73,64 -54,18 26,15 23,75 0,00
Cashflow1,7 4,18 -8,05 -4,01 -2,36 6,51 2,20 0,00
Ergebnis je Aktie8 -2,28 -0,24 -0,23 -0,15 0,27 0,13 0,10
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Warth & Klein Grant Thornton

 


 

Erst kürzlich hatten wir erneut auf die anstehenden Umfirmierung von S&O Beteiligungen in Enapter AG plus der damit verbundenen Revitalisierung als „Wasserstoff-Aktie“ berichtet (HIER). Nun gibt es eine erste Analystenstudie zu den Aussichten von Enapter. Auf 52 Seite beleuchten die Experten von First Berlin die Transaktion in allen Facetten: von der Historie, über die technische Seite der Elektrolysegeräte bis hin zum Finanzteil. Für potenzielle Investoren unbedingt lesenswert, zumal die Studie auch noch in deutsche Sprache verfasst ist. HIER geht es direkt zum kostenlosen Download des Reports “Preiswerter Grüner Wasserstoff für Jedermann”. Das Kursziel für den Spezialwert setzen die Experten von First Berlin bei 8,90 Euro an. Noch einmal zum Hintergrund: Am 8. Oktober 2020 findet die außerordentliche Hauptversammlung statt, auf der die Einbringung von Enapter in den zuvor „gereinigten“ Börsenmantel von S&O beschlossen werden soll. Großes Manko an der Investmentstory ist freilich der vorerst noch extrem niedrige Streubesitz.

 

Enapter  Kurs: 31,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Enapter
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A255G0 31,000 - 690,35
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 12,95 0,00 -155,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
106,21 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 08.10.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.07.2020 28.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-15,34% 114,11% 13,97% 0,00%
    

 


 

Bei 8,50 Euro war dann jetzt erst einmal wieder Schluss mit Kursanstieg bei der Datron-Aktie – wie auch schon im Main, Juni und Juli. Nun: Fundamental kommt dieser Marke – sie entspricht einem Börsenwert von 34 Mio. Euro – keine besondere Bedeutung zu. Alleinfalls ist eine gewisse Nähe zum aktuellen Eigenkapital unverkennbar. Dass das im Freiverkehrssegment Scale gelistete Unternehmen nun aber nicht höher als zum Buchwert notieren sollte, ergibt überhaupt keinen Sinn. Dafür hat Datron in den vergangenen Jahren einen vorzeigbaren Track Record aufgebaut und verfügt über sehr solide Bilanzstrukturen mit einer Netto-Liquidität von mehr als 9 Mio. Euro – entsprechend 2,34 Euro je Aktie. Kein Frage: Auch Datron hat kräftig unter den Auswirkungen von COVID-19 zu leiden. Zum Halbjahr fielen die Umsätze um mehr als 17 Prozent auf knapp 22 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) knickte um annähernd 82 Prozent auf gut 340.000 Euro ein. Für das Gesamtjahr rechnet CEO und Großaktionär bestenfalls mit einem Betriebsergebnis von 1,2 Mio. Euro. Denkbar aber auch, dass in der zweiten Jahreshälfte nicht mehr viel Ergebnis dazukommt. Entsprechend liegt die Vorschau für die EBIT-Marge nach jetzigem Stand in einer Bandbreite von 1,9 bis 3,0 Prozent – bei Erlösen zwischen 36 und 40 Mio. Euro. Ansonsten hat sich gegenüber der jüngsten Einschätzung von boersengefluester.de (HIER) nicht viel verändert. Wir halten das Unternehmen für ein solides Investment aus dem Spezialwertebereich. Allerdings fährt Datron seine Investor-Relations-Aktivitäten eher auf Sparflamme. Das muss jetzt nicht grundsätzlich verkehrt sein. Allerdings sind wir überzeugt, dass die Gesellschaft Kurspotenziale ungenutzt verstreichen lässt.

Werbung:

 

Datron  Kurs: 9,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Datron
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0V9LA 9,000 Kaufen 36,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,04 19,24 0,68 17,79
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,19 25,42 0,67 5,14
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,10 0,05 0,56 25.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.05.2020 27.08.2020 05.11.2020 07.05.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
2,76% 8,74% 0,00% -23,73%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 43,22 45,68 50,19 55,72 53,79 42,00 0,00
EBITDA1,2 3,98 3,72 6,04 6,05 5,18 3,65 0,00
EBITDA-Marge3 9,21 8,14 12,03 10,86 9,63 8,69 0,00
EBIT1,4 3,26 2,93 5,22 5,13 3,90 2,10 0,00
EBIT-Marge5 7,54 6,41 10,40 9,21 7,25 5,00 0,00
Jahresüberschuss1 2,25 2,07 3,97 3,48 2,79 1,50 0,00
Netto-Marge6 5,21 4,53 7,91 6,25 5,19 3,57 0,00
Cashflow1,7 1,82 0,74 2,39 5,03 1,42 2,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,56 0,52 0,99 0,87 0,69 0,37 0,41
Dividende8 0,15 0,15 0,20 0,20 0,10 0,05 0,10
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: RWM

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.