ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,65%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,93%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,81%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%

Aktuell zu Ihren Aktien: Delignit, Deutsche Konsum REIT-AG, Lotto24

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Noch einen Zacken besser als von boersengefluester.de vermutet sind die vorläufigen Jahreszahlen von Delignit ausgefallen. Demnach kam der Hersteller des gleichnamigen Holzwerkstoffs bei Erlösen von 48,6 Mio. Euro auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 3,7 Mio. Euro. Damit hat Delignit in der zweiten Jahreshälfte sogar leicht mehr verdient als in den ersten sechs Monaten 2016. Zur Einordnung: Boersengefluester.de ging für das Gesamtjahr 2016 zuletzt von 47,2 Mio. Euro Umsatz sowie einem EBITDA von 3,3 Mio. Euro aus. Ebenfalls besser als gedacht entwickelte sich der Nettoüberschuss, der von 1,1 auf 1,4 Mio. Euro kletterte. Hier wirkten sich insbesondere die gesunkenen Abschreibungen sowie eine reduzierte Steuerquote aus, wie das Unternehmen betont. Eine erste Prognose für das laufende Jahr will Vorstand Markus Büscher mit der für Ende Mai angesetzten Veröffentlichung des Geschäftsberichts vorlegen. Viel mehr als eine qualitative Aussage sollten Anleger hier jedoch nicht unbedingt erwarten. Immerhin: Zuletzt hatte Büscher in seinen Präsentationen für 2018 eine Umsatzsteigerung auf mehr als 50 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Mit ein wenig Fortune sollte dieses Ziel nun bereits 2017 in greifbare Nähe rücken.

Der Aktienkurs von Delignit hat sich derweil seit einigen Monaten in der stabilen Seitenlage eingenistet. In diesem Punkt hatte sich boersengefluester.de etwas mehr versprochen, zumal Großaktionär MBB mit dem in Aussicht gestellten Börsengang der Aumann-Beteiligung regelmäßig für Schlagzeilen sorgt (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER). Nun: Für langfristig orientierte Investoren hat sich an dem grundsätzlichen Szenario nichts geändert. Delignit befindet sich auf Wachstumskurs – sowohl, was die Laderaumausstattung für Nutzfahrzeuge als auch den Einsatz der eigenen Produkte in Schienenfahrzeugen angeht. Der Börsenwert von Delignit beträgt beim aktuellen Kurs von 4,86 Euro knapp 39 Mio. Euro – gut 76 Prozent davon sind MBB zuzurechnen.

 

Delignit  Kurs: 7,300 €

 

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Delignit
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0MZ4B 7,300 Kaufen 59,82
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
23,55 23,58 1,02 39,89
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,05 10,20 0,93 13,86
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 25.08.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
17.08.2020 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
23,35% 48,59% 5,80% -2,41%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 44,40 48,57 52,68 60,27 64,36 53,50 0,00
EBITDA1,2 3,45 3,72 4,87 5,64 4,82 3,20 0,00
EBITDA-Marge3 7,77 7,66 9,24 9,36 7,49 5,98 0,00
EBIT1,4 1,96 2,36 3,13 4,02 2,33 1,15 0,00
EBIT-Marge5 4,41 4,86 5,94 6,67 3,62 2,15 0,00
Jahresüberschuss1 1,11 1,45 1,93 2,57 1,40 0,65 0,00
Netto-Marge6 2,50 2,99 3,66 4,26 2,18 1,21 0,00
Cashflow1,7 1,59 1,83 3,39 -0,25 5,86 2,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,14 0,18 0,24 0,31 0,17 0,08 0,24
Dividende8 0,03 0,03 0,05 0,05 0,00 0,00 0,05
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

 

Mit der dritten Barkapitalerhöhung innerhalb von zwölf Monaten holt die Deutsche Konsum REIT-AG zum großen Schlag aus. Immerhin ist das maximale Emissionsvolumen mit knapp 40 Mio. Euro ungefähr doppelt so groß, wie die beiden vorangegangenen Maßnahmen zusammen. „Der Nettoerlös der Transaktion soll zur Wachstumsfinanzierung der Gesellschaft verwendet werden, insbesondere für den Erwerb weiterer Einzelhandelsimmobilien“ heißt es offiziell. Parallel zu der Kapitalerhöhung beantragt das auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilienunternehmen ein Upgrade vom Freiverkehr in das streng regulierte Handelssegment Prime Standard – genau wie Ende Dezember zur Bilanzvorlage bereits avisiert. Ein Indexkandidat wird das von Immobilienprofi Rolf Elgeti geführte Unternehmen damit zwar nicht unmittelbar, doch die Deutsche Konsum REIT-AG wächst in eine beachtliche Größe. Unter der Voraussetzung, dass sämtliche der 4.653.282 neuen Aktien zum Bezugskurs von 8,50 Euro platziert werden, käme die in Potsdam angesiedelte Gesellschaft (bei einem Kurs von 8,50 Euro) auf einen Börsenwert von immerhin gut 210 Mio. Euro. Das entspricht etwa der Größenordnung des Bestandshalters von Gewerbeimmobilien DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG, wo Elgeti über sein Investmentvehikel Obotritia Capital zum Kreis der Großaktionäre zählt. Losgelöst davon: Altaktionäre erhalten bei der jetzt angekündigten Kapitalerhöhung ein Bezugsrecht – 15 alte Aktien berechtigen zum Kauf von zwei neuen Aktien. Zudem besteht die Möglichkeit eines Überbezugs. Dem Vernehmen nach haben „bestimmte Aktionäre“ bereits Interesse bekundet, Aktien im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro zu zeichnen. Sollten diese Investoren nicht zurückziehen, wäre die von ODDO Seydler begleitete Kapitalerhöhung also schon zu rund 60 Prozent gesichert. Summa summarum wertet boersengefluester.de den Wechsel in den Prime Standard als sehr gutes Zeichen Richtung mehr Transparenz, denn noch reicht ein Blick auf die Homepage, um zu erkennen, dass 2015/16 (30. September) das erste Jahr in der Rechtsform einer REIT-Gesellschaft war. Hier hat die Gesellschaft noch deutlich Potenzial. Der Titel ist aber trotzdem eine gute Halten-Position.

 

Deutsche Konsum REIT  Kurs: 15,450 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 4,08 11,49 19,25 28,60 41,98 56,23 0,00
EBITDA1,2 -6,69 24,56 42,76 35,91 58,95 38,70 0,00
EBITDA-Marge3 -163,97 213,75 222,13 125,56 140,42 68,82 0,00
EBIT1,4 -6,69 24,56 41,68 35,90 58,95 38,69 0,00
EBIT-Marge5 -163,97 213,75 216,52 125,52 140,42 68,81 0,00
Jahresüberschuss1 -8,51 21,99 37,41 30,92 53,14 34,17 0,00
Netto-Marge6 -208,58 191,38 194,34 108,11 126,58 60,77 0,00
Cashflow1,7 1,32 5,63 10,26 14,52 27,09 35,94 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,50 1,09 1,06 0,80 1,25 0,73 1,12
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,20 0,35 0,40 0,55
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Domus

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Deutsche Konsum REIT
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A14KRD 15,450 Kaufen 543,16
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,26 12,97 0,94 22,33
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,44 15,11 9,66 25,17
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,35 0,40 2,59 11.03.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.02.2021 12.05.2021 12.08.2021 17.12.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,40% -3,86% -1,59% -1,90%
    

 

Beinahe schon unheimlich ist die Performance der Lotto24-Aktie. Zwischenzeitlich notierte der Anteilschein sogar schon bei mehr als 10 Euro – dem neuen Kursziel von Warburg Research. Selbst wenn die operative Entwicklung des Online-Lottovermittlers deutlich besser verläuft, als zu erwarten war (siehe dazu auch den Bericht von boersengefluester.de HIER); die Anleger sollten nicht aus den Augen verlieren, dass die Hamburger mittlerweile auf einen Börsenwert von fast 229 Mio. Euro kommen. Das entspricht immerhin dem 35fachen des für 2018 zu erwartenden EBITDA. Keine Frage: Lotto24 ist eine prima Gesellschaft und hat mit Petra von Strombeck eine clevere Vorstandsvorsitzende, die auch am Kapitalmarkt gut ankommt. Auf dem jetzigen Bewertungsniveau scheint für boersengefluester.de jedoch die – nach den Steuerunsicherheiten und den geplant höheren Marketingausgaben – abgestürzte ZEAL Network-Aktie das bessere Chance-Risiko-Profil zu besitzen. Offizieller Termin für die Vorlage des Geschäftsberichts von Lotto24 ist der 30. März 2017.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.