ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: Datron, Edel

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von nicht einmal zwei Monaten setzt Datron die ursprünglich im Dezember des vergangenen Jahres formulierte Prognose für 2021 herauf. So rechnet der Anbieter von CNC-Fräsmaschinen –vorzugsweise für die Bearbeitung von Aluminium sowie den Einsatz im Dentalbereich – nun mit Erlösen zwischen 47 und 50 Mio. Euro sowie einer EBIT-Marge von 6 bis 8 Prozent. Damit siedelt der Datron-Vorstand die operative Rendite um etwa 1 Prozentpunkt höher an als bislang. Nach dem signifikanten Rückgang im Corona-Jahr 2020 bewegt sich Datron gegenwärtig also etwa wieder auf dem Renditeniveau der Jahre 2014 bis 2016. Grundsätzlich bereits eine ansprechende Marge, wenngleich die eigentliche Messlatte im Bereich um 10 Prozent anzusiedeln ist. Das wiederum ist Datron erst einmal (2017) seit dem Börsengang im Jahr 2011 gelungen. Zu IPO-Zeiten agierte das Familienunternehmen aber immerhin mit einer EBIT-Marge von gut 9 Prozent. Insgesamt ist Datron also wieder deutlich besser und schneller unterwegs, als es ursprünglich zu vermuten war. Sein Potenzial voll ausgeschöpft hat die Gesellschaft aus Mühltal in der Nähe von Darmstadt aber noch längst nicht. Die Aktie ist mit einem KGV von 14 und einem Aufschlag von 40 Prozent auf den Buchwert sehr vernünftig bewertet, von Übertreibung keine Spur. Und genau das gefällt boersengefluester.de so sehr an diesem Small Cap. Die Analysten der BankM haben zuletzt ein Kursziel von 13,10 Euro veranschlagt. Dabei kalkulierten die Spezialwerteprofis aber noch mit deutlich niedrigen Umsatz- und Ergebnisgrößen für 2021, so dass einer abermaligen Heraufstufung des Kursziels – zumindest bei einer anhaltend so guten operativen Entwicklung zuletzt – eigentlich nichts im Wege steht.

Datron  Kurs: 11,600 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Datron
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0V9LA 11,600 Kaufen 46,40
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,68 18,70 0,79 25,61
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,46 7,52 1,10 10,17
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,10 0,05 0,43 25.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
04.05.2021 26.08.2021 05.11.2020 04.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
6,96% 19,49% 28,89% 34,88%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 43,22 45,68 50,19 55,72 53,79 42,13 49,50
EBITDA1,2 3,98 3,72 6,04 6,05 5,18 3,34 5,00
EBITDA-Marge3 9,21 8,14 12,03 10,86 9,63 7,93 10,10
EBIT1,4 3,26 2,93 5,22 5,13 3,90 2,15 3,75
EBIT-Marge5 7,54 6,41 10,40 9,21 7,25 5,10 7,58
Jahresüberschuss1 2,25 2,07 3,97 3,48 2,79 1,48 2,85
Netto-Marge6 5,21 4,53 7,91 6,25 5,19 3,51 5,76
Cashflow1,7 1,82 0,74 2,39 5,03 1,42 6,17 4,50
Ergebnis je Aktie8 0,56 0,52 0,99 0,87 0,69 0,37 0,70
Dividende8 0,15 0,15 0,20 0,20 0,10 0,05 0,15
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: RWM

Dass uns die Entwicklung bei Edel gefällt, hatte borsengefluester.de in den vergangenen Monaten bereits mehrfach betont (HIER). Umso erfreulicher, dass das Hamburger Medienunternehmen seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020/2021 (30. September) aufgrund der allgemein guten Entwicklung nun abermals heraufsetzt: Demnach rechnet CFO Christoph Engel jetzt mit Erlösen in einer Bandbreite von 240 bis 250 Mio. Euro sowie einem Jahresüberschuss zwischen 5,5 und 7,5 Mio. Euro. Die bisherige Vorschau sah etwa 20 Mio. Euro weniger Umsatz und rund 1,5 Mio. Euro weniger Gewinn vor. Nach Abzug der Anteile Dritter könnte für 2020/21 damit ein Ergebnis Aktie von 0,30 Euro stehen bleiben – nach 0,12 Euro im Jahr zuvor. Entsprechend wäre nach zehn Jahren in Folge mit jeweils 0,10 Euro Dividende pro Anteilschein auch eine höhere Ausschüttung mehr als angebracht. Per also bleibt der Titel damit sowohl unter dem Aspekt Dividendenrendite als auch unter KGV-Gesichtspunkten überdurchschnittlich attraktiv. Der Börsenwert des im Freiverkehrssegment Scale gelisteten Unternehmens beträgt 70 Mio. Euro. Wir bleiben dabei: Kurse um 4 Euro – entsprechend einer Marktkapitalisierung von gut 90 Mio. Euro – sind wohl das Mindestziel für die Edel-Aktie.

Edel  Kurs: 4,720 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Edel
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
564950 4,720 Kaufen 107,31
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,75 17,18 0,86 32,11
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,60 4,53 0,50 8,03
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,10 0,10 2,12 25.03.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2021 31.01.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
30,57% 58,55% 116,51% 186,06%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 168,29 180,16 198,15 209,18 209,50 214,10 248,00
EBITDA1,2 12,64 15,26 16,13 17,30 16,04 18,75 23,00
EBITDA-Marge3 7,51 8,47 8,14 8,27 7,66 8,76 9,27
EBIT1,4 5,78 8,68 9,13 8,84 6,67 9,28 12,90
EBIT-Marge5 3,43 4,82 4,61 4,23 3,18 4,33 5,20
Jahresüberschuss1 2,84 4,17 4,46 3,98 2,25 2,71 7,30
Netto-Marge6 1,69 2,31 2,25 1,90 1,07 1,27 2,94
Cashflow1,7 10,42 6,38 11,68 14,69 20,86 23,69 26,40
Ergebnis je Aktie8 0,12 0,15 0,19 0,16 0,08 0,12 0,30
Dividende8 0,10 0,10 0,10 0,10 0,10 0,10 0,12
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.