CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,06%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 11,22%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,27%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 7,58%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,56%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 7,52%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 7,20%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 6,74%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 6,71%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 6,19%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,91%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,53%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,09%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,63%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,45%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 3,44%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,23%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,50%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 2,16%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 2,00%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,60%
SHF
SNP SCHNEID.-NEUR...
Anteil der Short-Position: 1,21%
SAX
STROEER + KGAA
Anteil der Short-Position: 1,14%

Aktuell zu Ihren Aktien: Biofrontera, Fortec Elektronik

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

An positiven Nachrichten hat es bei Biofrontera in den vergangenen Monaten eigentlich nicht gemangelt. Trotzdem kam der Aktienkurs des Biotech-Small-Caps zuletzt nicht mehr recht vom Fleck. Ein wesentlicher Grund dürfte gewesen sein, dass die Investoren die Konditionen der zu erwartenden Kapitalerhöhung abwarten wollten. Immerhin steht der Anbieter der Hautkrebssalbe Ameluz mit dem Vertriebsstart in den USA zunächst einmal vor einem weiteren finanziellen Kraftakt. Jetzt liegen die Fakten für Kapitalerhöhung Nummer 3 in diesem Jahr auf dem Tisch: Demnach werden die Leverkusener bis zu 5.012.950 Aktien zu je 3 Euro ausgeben. Je sechs alte Papiere berechtigen dabei zum Bezug eines jungen Anteilscheins. Die Wahl des Ausgabepreises oberhalb des aktuellen Aktienkurses zeigt, dass der Biofrontera-Vorstand mit viel Zuversicht an die Sache herangeht. Darüber hinaus emittiert die Gesellschaft bis zu 49.990 Wandelschuldverschreibungen im Nennwert von je 100 Euro. Auch diese Zusatzvariante klang in früheren Aussagen des Vorstands durch und ist insofern keine Überraschung. Der Wandlungspreis ist zwischen anfänglich 3 Euro, 4 Euro (ab Jahresanfang 2017) und 5 Euro (ab Jahresanfang 2018) gestaffelt. Insgesamt kalkuliert Biofrontera aus beiden Maßnahmen mit einem Netto-Erlös von etwa 19,5 Mio. Euro. Zum Vergleich: Die Kapitalerhöhungen vom Februar und April 2016 sorgten für einen Mittelzufluss von insgesamt 9,3 Mio. Euro. „Die Gesellschaft beabsichtigt, den erwarteten Nettoemissionserlös für die Rückzahlung der am 1.1.2017 fälligen Anleihe im Umfang von circa 9 Mio. Euro zu verwenden und im Übrigen für die Finanzierung der Kommerzialisierung von Ameluz in den USA sowie der Deckung laufender Kosten des operativen Geschäfts“, heißt es offiziell. Für boersengefluester.de zeigen die jetzt gewählten Konditionen, dass Biofrontera auf einem guten Weg ist. Besonders starkes Signal: Dem Vernehmen nach belaufen sich die bindenden Zusagen von Investoren zur Zeichnung von Aktien bzw. Schuldverschreibungen auf ein Volumen von insgesamt 14,8 Mio. Euro. Wir bleiben daher bei unserer positiven Einschätzung. Nicht fehlen darf an dieser Stelle der Risikohinweis: Biofrontera ist – wie nahezu alle Biotechwerte – ein sehr riskantes Investment. Immerhin haben die Leverkusener aber bereits ein fertiges Produkt vorzuweisen. Zu den größten Aktionären zählt – neben dem japanischen Dermatologiekonzern Maruho – die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton.

 

Biofrontera  Kurs: 3,250 €

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 3,12 3,09 4,14 6,13 12,03 21,11 31,26 33,00
EBITDA1,2 -6,09 -8,81 -9,42 -10,95 -13,05 -17,72 -20,22 0,00
EBITDA-Marge3 -195,19 -285,11 -227,54 -178,63 -108,48 -83,94 -64,68 0,00
EBIT1,4 -6,83 -9,62 -10,23 -11,78 -13,93 -18,48 -23,38 0,00
EBIT-Marge5 -218,91 -311,33 -247,10 -192,17 -115,79 -87,54 -74,79 0,00
Jahresüberschuss1 -8,07 -10,72 -11,20 -10,58 -16,10 -9,58 -7,36 0,00
Netto-Marge6 -258,65 -346,93 -270,53 -172,59 -133,83 -45,38 -23,54 0,00
Cashflow1,7 -7,67 -7,93 -9,72 -10,74 -13,12 -13,43 -32,89 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,47 -0,49 -0,48 -0,36 -0,43 -0,20 -0,16 -0,12
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Warth & Klein Grant Thornton

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Biofrontera
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
604611 3,250 145,76
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,00 0,00 0,000 -9,48
KBV KCV KUV EV/EBITDA
14,64 - 4,66 -8,487
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.05.2020 Aug. 2020 Nov. 2020 20.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-12,28% -11,27% -29,35% -37,26%
    

 


Die wesentlichen Eckdaten für das Geschäftsjahr 2015/16 (30. Juni) hatte Fortec Elektronik bereits im September mitgeteilt. Dementsprechend wenig Überraschungspotenzial hat der nun vorgelegte Jahresbericht des Anbieters von Netzteilen, Displaytechnik und Lösungen für Industrierechner. Interessant ist gleichwohl, dass die Fortec AG im abgelaufenen Jahr das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 459.000 auf 869.000 Euro steigerte. Die mittlerweile komplett zu den Landsbergern gehörende Data Display verbesserte ihr EBIT von 1,32 Mio. Euro auf 2,94 Mio. Euro. Bei der Tochter  Emtron (Vertrieb von elektronischen Komponenten) blieb das Betriebsergebnis mit knapp 1,49 Mio. Euro dagegen weitgehend konstant. Die größte Aufmerksamkeit dürften die Börsianer dennoch dem Ausblick schenken. Und der kommt – typisch Fortec – eher verhalten daher. „Insgesamt rechnen wir mit einer eher seitwärts gerichteten Entwicklung im Konzern. Das Verteidigen der im Geschäftsjahr 2015/16 erzielten Rekordergebnisse bei Umsatz und Ertrag ist die Vorgabe für das Geschäftsjahr 2016/17“, heißt es. Demnach liegt die Messlatte bei Erlösen von 78,18 Mio. Euro und einem Betriebsergebnis von 4,83 Mio. Euro. Gleichwohl weist Fortec darauf hin, dass die Gesellschaft – mit Blick auf die positiven Perspektiven – im laufenden Jahr wieder zusätzliches Vertriebspersonal einstellt. „Langfristig sehen wir erhebliches Potenzial im Bereich Industrie 4.0“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dieter Fischer. Der Börsenwert von Fortec Elektronik beträgt beim gegenwärtigen Kurs von 16,72 Euro gut 49,4 Mio. Euro. Das entspricht etwas mehr als dem Doppelten des Buchwerts, wohingegen Displayspezialist Data Modul mittlerweile mit einem KBV von fast 2,8 gehandelt wird. Zudem gibt es zur Hauptversammlung am 16. Februar 2017 eine um 10 Cent auf 0,60 Euro je Aktie erhöhte Dividende. Damit bringt es der Small Cap auf eine attraktive Rendite von gut 3,5 Prozent (vor Abzug der Steuern). Perspektivisch hält boersengefluester.de es für wahrscheinlich, dass Fortec – genau wie Data Modul – von einem der Branchengrößen übernommen wird.

 

Fortec Elektronik  Kurs: 16,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 45,40 45,91 78,18 78,52 79,57 88,31 87,70 82,00
EBITDA1,2 2,45 2,46 5,88 6,04 6,61 6,10 7,60 7,90
EBITDA-Marge3 5,40 5,36 7,52 7,69 8,31 6,91 8,67 9,63
EBIT1,4 2,16 2,18 4,83 5,50 6,02 7,45 7,41 6,35
EBIT-Marge5 4,76 4,75 6,18 7,00 7,57 8,44 8,45 7,74
Jahresüberschuss1 1,54 1,87 3,56 4,26 4,32 5,69 4,80 4,60
Netto-Marge6 3,39 4,07 4,55 5,43 5,43 6,44 5,47 5,61
Cashflow1,7 3,29 0,74 3,28 5,04 3,47 3,96 3,10 3,40
Ergebnis je Aktie8 0,52 0,63 0,97 1,44 1,33 1,75 1,47 1,38
Dividende8 0,50 0,50 0,60 0,60 0,60 0,70 0,50 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Metropol Audit

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Fortec Elektronik
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
577410 16,000 Kaufen 52,01
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,19 14,70 0,757 15,20
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,32 13,14 0,59 6,165
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,50 0,50 3,13 11.02.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.11.2020 26.03.2021 28.05.2021 30.10.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,49% -5,54% -16,45% -19,80%
    

 




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.