ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: Bio-Gate, Weng Fine Art, Ernst Russ

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Überraschende Produkterweiterung bei Bio-Gate: Nachdem der Spezialist für antimikrobielle Spezialbeschichtungen zuletzt durch den Einsatz seiner Sprays gegen COVID im öffentlichen Nahverkehr für Schlagzeilen – und zwischenzeitlich kräftig steigende Aktienkurse – sorgte, zieht es die Nürnberger nun zusätzlich in den Markt für Cannabidiole (CBD). So will Bio-Gate mit dem ebenfalls börsennotierten kanadischen Anbieter Avicanna (Marktkapitalisierung: rund 40 Mio. Euro auf voll verwässerter Basis) spezielle entzündungshemmende Kosmetik- und Dermatologieprodukte entwickeln. Dem Vernehmen nach sollen erste Anwendungen bereits in Kürze verfügbar sein. „Wir erweitern nochmals unsere Produktpalette und erschließen uns so einen neuen und überaus wachstumsstarken Markt“, sagt Bio-Gate-CEO Marc Lloret-Grau. Zum möglichen Umsatz- oder gar Ergebnispotenzial machten die Unternehmen noch keine Angaben. Entsprechend schwer lässt sich die Relevanz der CBD-Kooperation einordnen. Rein regional gesehen, ist die auf Nordamerika und Europa als Absatzmärkte zielende Vereinbarung schon insofern interessant, weil Bio-Gate 2020 noch beinahe drei Viertel seiner Umsätze in Deutschland erzielte. Summa summarum ist der Deal mit Avicanna jedenfalls ein weiteres Puzzleteil, das den operativen Aufwärtstrend bei Bio-Gate bestätigt. Mit einem Börsenwert von zurzeit rund 30 Mio. Euro bleibt der seit einiger Zeit auf auf Xetra gehandelte Titel aber noch ein Micro Cap. Entsprechend sollten sich hier nur erfahrene Anleger mit wohl dosiertem Depotanteil engagieren.


Bio-Gate  Kurs: 4,000 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bio-Gate
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
BGAG98 4,000 Kaufen 30,20
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
50,00 0,00 0,00 -23,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
8,63 - 5,88 -57,21
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 09.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 26.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,06% 48,98% 185,71% 185,71%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 3,08 3,75 3,83 3,69 3,49 5,13 6,70
EBITDA1,2 -0,22 0,30 0,05 -0,64 -0,75 -0,52 0,20
EBITDA-Marge3 -7,14 8,00 1,31 -17,34 -21,49 -10,14 2,99
EBIT1,4 -0,55 0,02 -0,19 -0,89 -1,05 -0,82 -0,04
EBIT-Marge5 -17,86 0,53 -4,96 -24,12 -30,09 -15,98 -0,60
Jahresüberschuss1 -0,71 -0,02 -0,18 -0,87 -1,03 -0,80 -0,15
Netto-Marge6 -23,05 -0,53 -4,70 -23,58 -29,51 -15,59 -2,24
Cashflow1,7 -0,32 0,29 -0,11 -0,57 -1,01 -0,60 -0,20
Ergebnis je Aktie8 -0,16 -0,01 -0,03 -0,14 -0,16 -0,11 -0,02
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

Nach der jüngsten Meldung um Verhandlungen für einen Minderheitenanteil an der Kunsthandelsplattform 360X Art AG (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER) kommt diese Entscheidung von Weng Fine Art nicht überraschend: So plant das Kunsthandelshaus nun seinen kompletten noch verbliebenen Anteil an eigenen Aktien zu verkaufen. Demnach umfasst das Volumen bis zu 150.000 Stück im Gegenwert von zurzeit rund 5,5 Mio. Euro. Wie CEO Rüdiger K. Weng schon mehrfach betont hat, wird der Erlös aus der Transaktion direkt das Eigenkapital von Weng Fine Art stärken. „Die Veräußerung soll im dritten und vierten Quartal 2021 erfolgen“ heißt es offiziell. Noch interessanter ist freilich die im Plural gewählte Formulierung, wonach die sich aus der Transaktion direkt und indirekt ergebenden Mittel „vor allem der Finanzierung des Erwerbs von verschiedenen Beteiligungen im digitalen Kunstmarkt dienen.“ Offenbar hat die Gesellschaft noch mehrere Pfeiler im Köcher, was die Umsetzung der Digitalstrategie angeht. Für Anleger heißt das weiterhin: Wer die Aktie im Depot hat, sollte sie auch dort belassen. Darüber hinaus dürfte der Titel aber auch für Neueinsteiger noch immer ein attraktives Investment sein. Weiterer positiver Nebeneffekt der geplanten Platzierung ist die Ausweitung des Streubesitzanteils von zurzeit 27,62 Prozent auf dann vermutlich etwas mehr als 33 Prozent.

Weng Fine Art  Kurs: 54,000 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Weng Fine Art
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
518160 54,000 Kaufen 148,50
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
38,57 21,22 1,82 93,26
KBV KCV KUV EV/EBITDA
12,79 279,14 14,24 27,17
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
1,50 0,50 0,93 24.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 17.08.2021 28.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
27,18% 82,49% 175,51% 1.132,88%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 6,48 7,88 8,21 7,64 7,40 10,43 12,50
EBITDA1,2 0,94 1,14 1,70 1,66 2,26 6,01 4,25
EBITDA-Marge3 14,51 14,47 20,71 21,73 30,54 57,62 34,00
EBIT1,4 0,90 1,09 1,65 1,61 2,19 5,92 4,00
EBIT-Marge5 13,89 13,83 20,10 21,07 29,60 56,76 32,00
Jahresüberschuss1 0,38 0,58 1,06 1,07 1,75 5,27 2,95
Netto-Marge6 5,86 7,36 12,91 14,01 23,65 50,53 23,60
Cashflow1,7 0,42 0,63 -0,27 0,02 1,60 0,53 2,60
Ergebnis je Aktie8 0,14 0,21 0,40 0,38 0,64 1,72 0,95
Dividende8 0,10 0,10 0,16 0,20 1,50 0,50 0,60
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Dr. Brandenburg
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Weng Fine Art AG (WFA) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der WFA-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an WFA. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Im Grunde reicht ein Blick auf den irren Chart des Branchenriesen Hapag-Lloyd, um die Aufmerksamkeit des Kapitalmarkts auch auf die Aktie von Ernst Russ zu richten. Das im Börsensegment Scale gelistete Unternehmen ist mit einer Flotte von insgesamt 70 Container- und Tankschiffen – davon 18 im mehrheitlichen Besitz – quasi eine Art Hapag-Lloyd im Miniformat. Und die seit geraumer Zeit steil nach oben schießenden Charterpreise spielen Ernst Russ insofern in die Karten, weil die Hamburger bei etlichen Schiffen demnächst neue Verträge aushandeln können bzw. gerade frisch aufgesetzt haben. Entsprechend dürften die Zahlen für das laufende Jahr ungewöhnlich gut ausfallen. Der Vorstand selbst stellt „erhebliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen“ in Aussicht. Einen Vorgeschmack könnten bereits die für den 6. September anstehenden Halbjahresresultate liefern. Das scheint auch der Kapitalmarkt so zu sehen, denn der Aktienkurs geht seit einigen Tagen kräftig nach oben und hat die vorherige Konsolidierungsphase eindrucksvoll abgelöst. Auf dem jetzigen Niveau bringt es die Gesellschaft auf einen Börsenwert von rund 120 Mio. Euro, was vermutlich nur etwas mehr als dem Vierfachen des für 2021 zu erwartenden Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) entspricht. Selbst wenn die Erträge im kommenden Jahr rückläufig sein sollten, momentan bietet der Spezialwert noch immer eine ansprechende Chance-Risiko-Relation.

Ernst Russ  Kurs: 4,100 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Ernst Russ
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A16107 4,100 Halten 132,98
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
19,52 20,38 0,96 77,36
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,31 16,56 2,39 19,18
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 02.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
02.06.2021 06.09.2021 10.12.2021 25.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
11,90% 56,43% 203,70% 516,54%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 20,72 39,96 44,04 52,71 58,79 55,57 87,50
EBITDA1,2 -5,45 4,77 10,71 8,60 9,00 9,70 23,50
EBITDA-Marge3 -26,30 11,94 24,32 16,32 15,31 17,46 26,86
EBIT1,4 -6,46 3,30 3,90 3,80 4,00 2,30 25,30
EBIT-Marge5 -31,18 8,26 8,86 7,21 6,80 4,14 28,91
Jahresüberschuss1 0,97 6,46 6,35 6,38 1,77 4,74 9,50
Netto-Marge6 4,68 16,17 14,42 12,10 3,01 8,53 10,86
Cashflow1,7 0,38 4,58 -4,03 -0,98 12,25 8,03 16,00
Ergebnis je Aktie8 0,01 0,20 0,17 0,19 0,05 0,12 0,29
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.