ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,21%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,23%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,25%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 4,11%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,86%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,01%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,96%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,88%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,71%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,52%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,96%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 0,70%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Bijou Brigitte, mutares

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Damit hätte boersengefluester.de gar nicht unbedingt gerechnet: Auch für 2017 zahlt die auf Modeschmuck spezialisierte Einzelhandelskette Bijou Brigitte eine Dividende von 3,00 Euro je Anteilschein. Damit übersteigt die Ausschüttungssumme von gut 23 Mio. Euro zwar den auf Konzernebene ausgewiesenen Gewinn von 21,7 Mio. Euro, was angesichts der immer noch super soliden Bilanzrelationen – Bijou Brigitte hat keine Bankschulden – aber kein Problem darstellt. So erreicht die Dividendenrendite stattliche sechs Prozent. Die Hauptversammlung (HV) findet am 26. Juni 2018 statt. Doch Dividende ist nicht alles: Letztlich zeigen die Hamburger kein überzeugendes Konzept, um gegen die seit Jahren zu beobachtende Margenerosion anzukommen. Und für ein Unternehmen ohne jegliche Ergebnisdynamik ist auch ein KGV von rund 15 nicht unbedingt eine Einladung – trotz des Cashbestands von 140 Mio. Euro bei einem Börsenwert von 388 Mio. Euro. Da wir jedoch davon ausgehen, dass das Dividenden-Argument auch in diesem Jahr für tendenziell eher festere Kurse vor der HV sorgen dürfte, bleibt der Titel für uns haltenswert. Das komplette Zahlenwerk für 2017 sowie den Ausblick wird Bijou Brigitte im April veröffentlichen.

 

Bijou Brigitte  Kurs: 22,600 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bijou Brigitte
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
522950 22,600 Halten 183,06
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,13 16,71 0,85 7,69
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,80 2,02 0,55 0,39
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- 09.09.2020 30.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,39% -11,71% -0,88% -54,80%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 330,39 336,27 326,59 321,61 333,95 205,00 0,00
EBITDA1,2 51,44 49,87 45,95 44,75 103,46 -14,00 0,00
EBITDA-Marge3 15,57 14,83 14,07 13,91 30,98 -6,83 0,00
EBIT1,4 38,01 36,74 32,58 31,54 42,77 -28,50 0,00
EBIT-Marge5 11,50 10,93 9,98 9,81 12,81 -13,90 0,00
Jahresüberschuss1 25,07 24,03 21,67 21,55 25,42 -36,00 0,00
Netto-Marge6 7,59 7,15 6,64 6,70 7,61 -17,56 0,00
Cashflow1,7 30,51 38,32 40,21 30,05 90,83 -16,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 3,18 3,05 2,75 2,74 3,27 -4,45 1,10
Dividende8 3,00 3,00 3,00 3,00 0,00 0,00 0,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 


 

Von sich aus hätte mutares-CEO Robin Laik die Ende Februar überraschend verkündete Demission seines bisherigen Kompagnons Axel Geuer bei der Präsentation auf der Prior-Konferenz Mitte März vermutlich gar nicht mehr erwähnt. Auf Nachfrage eines Investors lieferte Laik dann eine – freilich wachsweich klingende – Erklärung, wonach man sich darauf geeinigt habe, dass Geuer ihn künftig im „langfristigen strategischen Bereich unterstützen“ werde – was immer das heißen mag. Nun: Noch mehr als die Personalie Geuer interessiert an der Börse das Thema STS. Immerhin hatte die Beteiligungsgesellschaft mutares erst kürzlich einen Börsengang des Anbieters von Schall- und Wärmedämmung im Fahrzeugbereich als Option vorgestellt. Ganz tollkühn sind die Pläne freilich nicht, auf Investorenveranstaltungen hatte das Management beinahe regelmäßig darauf hingewiesen, dass die gesamte Marktkapitalisierung von mutares – zurzeit sind das rund 295 Mio. Euro – zu einem wesentlichen Teil allein durch den Wert der STS Group abgedeckt sei. Zur Einordnung: Den gesamten Substanzwert (NAV) des Automotive-Segments setzte mutares per Ende 2017 mit knapp 240 Mio. Euro an, wovon gut 90 Prozent auf STS entfallen dürfte. Konzernweit über alle Segmente taxierten die Münchner den NAV zuletzt auf knapp 400 Mio. Euro – entsprechend rund 25,70 Euro je mutares-Aktie. Bei einem aktuellen Kurs von etwa 19 Euro wird der im Scale 30 gelistete Titel also immer noch mit einem erheblichen Abschlag gehandelt. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser siedeln den fairen Wert mittlerweile sogar bei 31 Euro pro Anteilschein an. Für STS wird dabei auf mittelfristige Sicht ein Umsatzanstieg bis in den Bereich um 500 Mio. Euro – bei einer EBITDA-Marge von rund zehn Prozent – für möglich gehalten. Gemessen hieran könnte der zu erzielende Erlös bei einem IPO also noch ein gutes Stück höher sein, wobei mutares für den Fall eines Börsenlistings auch künftig die Mehrheit an STS halten will. Insgesamt bleibt die Aktie eine zwar spekulative, aber dafür mit umso mehr Chancen ausgestattete Wette aus dem Beteiligungssektor.

 

  Kurs: 0,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

 


Kennen Sie schon unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly? Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie!


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.