LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 11,87%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 10,30%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 9,87%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 7,49%
AOX
Alstria Office
Anteil der Short-Position: 6,46%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,17%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,95%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 5,23%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 4,60%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 4,22%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 3,97%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,89%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,88%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 3,72%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,66%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 3,52%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 3,46%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,12%
DAI
Daimler
Anteil der Short-Position: 1,07%
WAC
Wacker Neuson
Anteil der Short-Position: 0,87%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,65%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: ayondo group, German Startups Group

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Das kommt ja fast wie auf Bestellung: In den jüngsten Beiträgen über die ayondo group (etwa HIER), hat boersengefluester.de regelmäßig darauf hingewiesen, wie wünschenswert eine Ausdehnung der Investor Relations-Aktivitäten auf den heimischen Markt wäre. Nun geht der seit Ende März an der Börse in Singapur gelistete Social Trading-Anbieter und CFD-Broker tatsächlich in die Offensive und CEO Robert Lempka präsentiert am 4. September 2018 auf der von Equity Forum organisierten Herbstkonferenz in Frankfurt. Der Börsenwert von ayondo ist bis auf rund 30 Mio. Euro geschmolzen, was etwa der Höhe des zuletzt ausgewiesenen Eigenkapitals entspricht. Wichtige Themen aus Investorensicht dürften – neben den Hintergründen für die verpatzte Performance seit dem IPO – insbesondere die wirtschaftlichen Perspektiven für 2018 und 2019 sein. In den zuletzt vorgelegten Berichten findet sich dazu nämlich keine konkrete Aussage. Immerhin gab es zuletzt einige Insiderkäufe an der Börse in Singapur, was ein positives Signal ist. Überrascht hat ayondo derweil mit einem Wechsel des Finanzvorstands: Der 2016 als CFO gekommene Rick Fulton verlässt das Unternehmen nämlich per Ende August 2018. Allerdings entsteht kein Vakuum, denn mit Sean Downey von der Investmentbank Renaissance Capital hat ayondo bereits einen Nachfolger parat, der künftig von London aus agieren wird. Für boersengefluester.de bleibt ayondo eine interessante Aktien mit hohen Chancen, aber auch Risiken. Notiert ist der Titel hierzulande an der Börse Berlin, allerdings sind die Handelsumsätze meist homöopathisch dosiert. Umso wichtiger ist es, dass die Gesellschaft auf Kapitalmarktkonferenzen Flagge zeigt. In Sachen Produktmarketing beherrschen die Frankfurter schließlich auch die gesamte Klaviatur.

 

  Kurs: 0,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,000 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,000
Dividende '18 in € Dividende '19e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer:

 


 

Nachdem sich die jüngsten Meldungen der German Startups Group (GSG) im Wesentlichen um den Lunch der Sekundärmarktplattform G|S Market (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER) und der damit verbundenen Anpassung des Geschäftsmodells drehten, haben die Berliner zur Abwechslung eine Neuigkeit aus ihrem Portfolio parat. Demnach erzielte die im Börsensegment Scale gelistete Gesellschaft bei „einer ihrer Fokusbeteiligungen einen Wertzuwachs in Höhe von knapp 1,6 Mio. Euro oder 0,13 Euro pro Aktie“, wie es offiziell heißt. Auslöser der Neueinschätzung war die „im Rahmen einer nennenswerten Anteilserwerbstransaktion deutlich höhere Bewertung“. Um welches Unternehmen es sich handelt, verriet die German Startups Group freilich nicht – und es lässt sich auch nur schwer einkreisen. Daher nimmt boersengefluester.de „Tipps“ gern an. Laut dem jüngsten Geschäftsbericht zählten folgende Firmen zu den zehn Fokusbeteiligungen: Armedangels (Fair-Fashion-Label), Ceritech (Seltene Erden), Junique (Lifestyle), Friendsurance (Versicherungen), Mister Spex (Online-Optiker), reBuy (Gebrauchte Elektronikartikel), Remerge (App-Marketing), Simplesurance (Versicherungen), Tictail (Online-Shops) und TVSmiles (Mobile Werbung). Gemessen an dem doch stattlichen Ergebniseffekt für die GSG sollte die Neuigkeit nicht ganz spurlos am Aktienkurs der Berliner abtropfen. Außerdem sind wir zuversichtlich, dass demnäcsht durchsickert, welche Beteiligung derart aufgewertet hat.

 

German Startups Group  Kurs: 1,430 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
German Startups Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MMEV 1,430 Halten 17,14
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,30 9,60 1,479 11,77
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,60 - 1,37 9,930
Dividende '18 in € Dividende '19e in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.07.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Sept. 2019 03.06.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,21% -0,76% 7,92% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 0,00 0,87 0,07 5,60 10,91 9,61 12,53 14,80
EBITDA1,2 0,00 0,19 1,81 3,98 -4,75 2,70 2,34 2,95
EBITDA-Marge3 0,00 21,84 2.585,71 71,07 -43,54 28,10 18,68 19,93
EBIT1,4 0,00 0,18 1,37 3,72 -5,18 2,27 1,72 2,40
EBIT-Marge5 0,00 20,69 1.957,14 66,43 -47,48 23,62 13,73 16,22
Jahresüberschuss1 0,00 0,18 1,43 3,84 -3,34 1,68 -0,68 1,30
Netto-Marge6 0,00 20,69 2.042,86 68,57 -30,61 17,48 -5,43 8,78
Cashflow1,7 0,00 -0,65 -0,78 0,32 -0,81 -2,00 -1,60 0,60
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,02 0,13 0.49 -0,29 0,14 -0,05 0,11
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Mazars

 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der German Startups Group. Zwischen der German Startups Group und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie der German Startups Group für ein geringfügiges Pauschalentgelt, die die Unabhängigkeit der Redaktion nicht einschränkt.

 


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.