ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: Aves One, H&R, GFT Technologies

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Ein wenig mehr Abstrahleffekte des üppigen Squeeze-outs von VTG auf den Aktienkurs von Aves One hatte sich boersengefluester.de schon erwartet – auch wenn die Geschäftsmodelle der beiden Logistikspezialisten nur in Teilen vergleichbar sind. Aves One ist einer reiner Bestandshalter von Bahnwaggons und Wechselbrücken, die über verschiedene Asset-Manager an Unternehmen wie die Deutsche Post, DB, Hermes oder auch Industriekunden wie BASF vermietet werden. Demgegenüber verfügt VTG nicht nur über ein eigenes Waggon-Portfolio, sondern bietet auch umfangreiche Logistik- und Speditionsdienstleistungen an. Von der schieren Größe, die beide Unternehmen unterscheidet, ganz zu schweigen. Entsprechend hinkt auch der ausschließliche Blick auf die Relation von Enterprise Value (Börsenwert plus Netto-Finanzverbindlichkeiten) zu Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Demnach kommt VTG bei dem Rückzugsverlangen des Großaktionärs auf ein EV/EBITDA-Multiple von 11,2, während Aves One bei der gleichen Kennzahl zurzeit mit einem Faktor von knapp 15 gehandelt wird. Das spricht zunächst einmal gegen Aves One. Der wesentlich größere Hebel, den Anleger bei Aves One im Blick haben sollten, ist aber ohnehin die Verstetigung des Netto-Gewinns durch den künftig deutlich geringen Einfluss der Währungskomponente sowie weitere Verbesserungen auf der Finanzierungsseite (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). Das nächste Vorstands-Update dazu dürfte es spätestens zur Hauptversammlung am 13. August 2021 geben. Die Analysten von GBC siedeln den fairen Wert der Aves One-Aktie zurzeit bei 14,50 Euro an. Das entspricht einem Potenzial von immerhin 55 Prozent.

Aves One  Kurs: 13,000 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aves One
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A16811 13,000 Halten 169,20
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
23,64 9,79 2,41 -24,12
KBV KCV KUV EV/EBITDA
8,90 1,95 1,37 13,89
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 13.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
01.06.2021 22.09.2020 18.11.2020 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
16,52% 33,26% 54,76% 45,25%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 21,62 28,65 53,43 77,68 116,78 123,85 104,00
EBITDA1,2 6,50 10,29 29,11 52,19 84,60 81,80 73,50
EBITDA-Marge3 30,06 35,92 54,48 67,19 72,44 66,05 70,67
EBIT1,4 1,70 1,78 9,39 31,17 51,70 9,64 40,00
EBIT-Marge5 7,86 6,21 17,57 40,13 44,27 7,78 38,46
Jahresüberschuss1 -8,20 -7,67 -34,98 12,08 11,95 -56,96 5,00
Netto-Marge6 -37,93 -26,77 -65,47 15,55 10,23 -45,99 4,81
Cashflow1,7 5,29 4,72 24,31 51,00 80,01 86,96 59,00
Ergebnis je Aktie8 0,47 -1,23 -3,15 0,93 0,92 -4,38 0,04
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Wenn das Raffinerie-Unternehmen H&R so weiter macht, wird die Aktie tatsächlich noch eines unserer Lieblingsinvestments (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER). Nach der neuerlichen Konkretisierung der EBITDA-Prognose für 2021 auf den oberen Bereich der zuletzt bereits heraufgesetzten Spanne von 95 bis EUR 115 Mio. Euro hat der Kurs des Spezialwerts nämlich nochmals den Turbo gezündet und nähert sich allmählich sogar zweistelligen Kursregionen. Dabei sieht selbst die aktualisierte Vorschau noch eher vorsichtig aus, denn zum Halbjahr kommt H&R bereits auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 74,4 Mio. Euro. Wie gut es zuletzt lief, zeigt auch ein Blick auf das Ergebnis je Aktie von 0,83 Euro für das erste Halbjahr 202, wovon rund 77 Prozent aus dem zweiten Quartal stammen. Wesentlicher Treiber bleibt das größte Segment ChemFarm Refining – also rohölbasierte Spezialitäten, wie etwa Weichmacher, Paraffine oder auch Weißöle. Selbst wenn das zweite Halbjahr ergebnismäßig zurückfallen wird, insgesamt dürfte H&R zum Jahresende eher nochmals positiv überraschen. Bemerkenswert ist derweil, dass die Aktie auch auf dem deutlich erhöhten Niveau gerade einmal zum Buchwert gehandelt wird. Am 13. August steht der komplette Halbjahresbericht an. Der aktuelle Börsenwert für den viel zu wenig beachteten Small Cap beträgt rund 345 Mio. Euro.

H&R  Kurs: 10,200 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
H&R
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2E4T7 10,200 Kaufen 379,66
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,14 13,19 0,92 44,16
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,10 6,31 0,43 9,78
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 09.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.05.2021 13.08.2021 12.11.2021 21.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,22% 41,69% 86,47% 84,78%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 982,91 942,65 1.025,11 1.114,15 1.075,32 873,03 1.075,00
EBITDA1,2 86,00 101,40 97,39 74,70 52,90 55,72 115,00
EBITDA-Marge3 8,75 10,76 9,50 6,70 4,92 6,38 10,70
EBIT1,4 48,89 54,16 54,29 40,17 7,40 -0,35 61,00
EBIT-Marge5 4,97 5,75 5,30 3,61 0,69 -0,04 5,67
Jahresüberschuss1 27,26 39,29 29,50 22,32 0,08 -7,83 34,00
Netto-Marge6 2,77 4,17 2,88 2,00 0,01 -0,90 3,16
Cashflow1,7 56,43 75,45 46,19 23,32 95,86 60,15 95,00
Ergebnis je Aktie8 0,77 1,07 0,88 0,59 -0,04 -0,24 0,78
Dividende8 0,00 0,00 0,40 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Warth & Klein Grant Thornton

Einen super guten Lauf hat seit geraumer Zeit die Aktie von GFT Technologies. Nun legt der Softwarespezialist für Kunden aus der Finanz- und Versicherungsbranche in Form einer heraufgesetzten Prognose für 2021 nach: Demnach kalkuliert GFT mit 30 Mio. Euro Erlös mehr als bislang, was dann auf rund 550 Mio. Euro hinauslaufen würde. Der Gewinn vor Steuern soll auf 36 Mio. Euro statt der bislang avisierten 30 Mio. Euro klettern. Bemerkenswert sind die Aussagen der Stuttgarter hinsichtlich der Umsetzungsgeschwindigkeit, zumal Corona sonst häufig auch als Bremsklotz bei diversen Projekten bezeichnet wird – etwa durch weiterhin eingeschränkte Reisemöglichkeiten. So heißt es bei GFT: „Darüber hinaus sind die Entscheidungszyklen auf Kundenseite derzeit wesentlich kürzer, von beschleunigten Prozessen bei Auftragsausschreibung und -vergabe bis hin zu schnellerem Auftragsbeginn.“ Mit einem KGV von rund 20 ist die GFT-Aktie nach Auffassung von boersengefluester.de noch immer vergleichsweise preiswert und sollte ihren Aufwärtstrend daher fortsetzen, selbst wenn die bisherigen Kursziele der Analysten nun weitgehend erreicht sind. Der Börsenwert von GFT beträgt zurzeit knapp 685 Mio. Euro. Damit steigen allmählich sogar die Chancen auf eine Rückkehr in die Indexwelt der Deutschen Börse nachem GFT im Frühjahr 2018 aus dem TecDAX ausscheiden musste.

GFT Technologies  Kurs: 29,700 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
GFT Technologies
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
580060 29,700 Kaufen 781,88
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
26,28 20,55 1,29 45,83
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,95 12,98 1,76 21,97
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,20 0,20 0,67 10.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 12.08.2021 11.11.2021 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,27% 53,65% 148,74% 141,46%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 373,51 422,56 418,81 412,83 428,98 444,85 550,00
EBITDA1,2 44,56 46,76 32,32 37,52 44,89 39,70 62,00
EBITDA-Marge3 11,93 11,07 7,72 9,09 10,46 8,92 11,27
EBIT1,4 34,26 34,85 19,80 24,80 21,33 16,33 39,00
EBIT-Marge5 9,17 8,25 4,73 6,01 4,97 3,67 7,09
Jahresüberschuss1 26,34 24,23 17,81 19,98 13,66 9,94 25,00
Netto-Marge6 7,05 5,73 4,25 4,84 3,18 2,23 4,55
Cashflow1,7 42,60 19,83 23,70 44,83 36,18 60,25 63,00
Ergebnis je Aktie8 1,01 0,92 0,68 0,76 0,52 0,38 0,95
Dividende8 0,30 0,30 0,30 0,30 0,20 0,20 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.