AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 32,19%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 23,74%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 17,24%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 11,88%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 11,03%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 10,66%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 10,42%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 9,40%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 8,69%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,82%
SKB
Koenig & Bauer
Anteil der Short-Position: 6,82%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,48%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,46%
CEC
Metro
Anteil der Short-Position: 5,32%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 4,59%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,22%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 3,00%
DLG
Dialog Semiconductor
Anteil der Short-Position: 2,49%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,14%
BC8
Bechtle
Anteil der Short-Position: 1,06%
KBX
KNORR-BREMSE INH
Anteil der Short-Position: 1,00%
IFX
Infineon
Anteil der Short-Position: 0,98%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,58%

Aktuell zu Ihren Aktien: Aves One, HanseYachts

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Jetzt ist es amtlich: Aves One hat die NACCO-Transaktion (siehe dazu auch den kürzlich erschienenen Bericht von boersengefluester.de HIER) auch formal abgeschlossen und erhöht dadurch seinen Bestand an Güterwaggons um rund 4.400 Stück. „ Aus der neuen Güterwagenflotte ergibt sich ein signifikant positiver Ergebnisbeitrag. Damit werden wir auch unsere Profitabilität weiter steigern“, sagt Aves One-Vorstand Jürgen Bauer. Dem Vernehmen nach wurde der Deal maßgeblich durch den Kredit- und Exportfinanzierer KfW IPEX-Bank unterstützt. Zudem sollen drei berufsständische Versorgungswerke zum Kreis der Geldgeber zählen. Das wiederum ist insofern keine große Überraschung, weil Aves One mit den Versorgungswerken der Zahnärztekammer Berlin (20,66 Prozent) und Nordrhein (12,06 Prozent) auf zwei Großaktionäre mit entsprechenden Mitteln zählen kann. An der Börse kommen die Nachrichten – auch wenn sie keine Überraschung bergen – prima an: Gemeinsam mit dem kürzlich veröffentlichten Halbjahresbericht prescht die Notiz der Aves One-Aktie bis dicht an die Marke von 9 Euro heran – was nahezu einem All-Time-High entspricht. Die Analysten von GBC aus Augsburg siedeln das Kursziel derweil bei 12,10 Euro an. Demnach besteht also noch erkleckliches Potenzial nach oben. Die Marktkapitalisierung von Aves One beträgt zurzeit gut 128 Mio. Euro. Zu beachten ist allerdings, dass die Gesellschaft mit sehr viel Fremdkapital arbeitet, was den Unternehmenswert (Enterprise Value) auf mehr als 660 Mio. Euro in die Höhe schraubt. Dementsprechend handelt es sich auch um einen eher riskanten – wenn auch chancenreichen – Spezialwert.

 

Aves One  Kurs: 11,600 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aves One
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A16811 11,600 Kaufen 150,97
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,08 9,88 1,212 -86,61
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,13 2,96 1,94 19,072
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 13.08.2019
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.05.2019 Sept. 2019 Nov. 2019 30.04.2019
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-0,49% 25,03% 50,65% 61,11%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 0,06 1,03 9,37 21,62 28,65 53,43 77,68 115,00
EBITDA1,2 -0,89 -0,36 5,00 6,50 10,29 29,11 52,19 83,00
EBITDA-Marge3 -1.483,33 -34,95 53,36 30,06 35,92 54,48 67,19 72,17
EBIT1,4 -0,89 -0,37 3,20 1,70 1,78 9,39 31,17 53,00
EBIT-Marge5 -1.483,33 -35,92 34,15 7,86 6,21 17,57 40,13 46,09
Jahresüberschuss1 -0,94 -0,37 -0,90 -8,20 -7,67 -34,98 12,08 10,90
Netto-Marge6 -1.566,67 -35,92 -9,61 -37,93 -26,77 -65,47 15,55 9,48
Cashflow1,7 -0,91 -0,62 -1,82 5,29 4,72 24,31 51,00 43,00
Ergebnis je Aktie8 -0,10 -0,04 0,79 0.47 -1,23 -3,15 0,93 0,84
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2018 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Mazars

 


 

Einigermaßen im Rahmen der Erwartungen liegen die vorläufigen Zahlen von HanseYachts für das Geschäftsjahr 2017/18 (30. Juni). Demnach holte der Bootsbauer im Abschlussquartal zwar spürbar auf, blieb beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 5,01 Mio. Euro über signifikant hinter dem entsprechenden Vergleichsniveau von 10,96 Mio. Euro zurück. Unterm Strich mussten die Greifswalder 2016/17 einen Fehlbetrag von 2,28 Mio. Euro hinnehmen – nach einem Überschuss von 3,16 Mio. Euro im Jahr zuvor. Auslöser für den markanten Rutsch waren unter anderem überdurchschnittlich viele Produktionsanläufe neuer Yachtmodelle mit entsprechende höheren Material- und Marketingaufwendungen sowie wetterbedingte Produktionsverzögerungen. Hinzu kam, dass das Vorjahr durch eine Zuschreibung auf die Marke „Fjord“ positiv beeinflusst war. Für das laufende Jahr kündigt das Management allerdings bereits wieder den Turnaround an und stellt – bei moderat wachsenden Erlösen – einen Gewinn nach Steuern „im einstelligen Millionen-Euro-Bereich“ in Aussicht. Diese Aussage ist zumindest in der Ausprägung nach oben keine sonderliche Überraschung, eher dient sie der Einschätzung, dass überhaupt ein Überschuss in siebenstelliger Höhe als Zielgröße dient. Dabei sollten die nach der kürzlich erfolgten Anleihenrückzahlung gesunkenen Finanzierungskosten einen nicht unerheblichen Effekt beitragen. Zur Einordnung: Boersengefluester.de kalkuliert für 2018/19 derzeit mit einem Gewinn von 2,45 Mio. Euro. Das macht das mehrheitlich zu Aurelius gehörende Unternehmen noch nicht zu einem sonderlich günstigen Small Cap – aber die Richtung stimmt schon einmal. Zudem sind wir gespannt, ob HanseYachts bzw. Aurelius das Wachstumstempo demnächst auch via Aktionen nochmals beschleunigen. Eine gute Halten-Position ist HanseYachts für uns allemal.

 

HanseYachts  Kurs: 6,050 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
HanseYachts
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0KF6M 6,050 Halten 67,10
KGV 2020e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,40 19,22 0,749 -7,93
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,91 61,34 0,48 16,549
Dividende '17 in € Dividende '18 in € Div.-Rendite '18
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 06.12.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.11.2018 01.03.2019 31.05.2019 27.11.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,97% -5,54% 0,00% -34,95%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e
Umsatzerlöse1 80,93 91,38 99,25 114,89 128,65 140,27 149,50 168,00
EBITDA1,2 0,24 2,01 0,47 5,44 10,96 5,01 10,40 11,60
EBITDA-Marge3 0,30 2,20 0,47 4,73 8,52 3,57 6,96 6,90
EBIT1,4 -4,34 -2,52 -4,82 0,16 5,13 -0,64 4,60 3,00
EBIT-Marge5 -5,36 -2,76 -4,86 0,14 3,99 -0,46 3,08 1,79
Jahresüberschuss1 -5,31 -3,98 -6,43 -1,75 3,16 -2,28 2,75 0,50
Netto-Marge6 -6,56 -4,36 -6,48 -1,52 2,46 -1,63 1,84 0,30
Cashflow1,7 0,62 -2,63 -0,52 3,39 10,92 1,09 8,60 5,00
Ergebnis je Aktie8 -0,76 -0,44 -0,67 -0.17 0,29 -0,21 0,25 0,04
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

 

Hinweis:
Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Aves One AG. Zwischen der Aves One AG und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aves One-Aktie.

 


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.