ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,75%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 10,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,09%
SANT
S+T (Z.REG.MK.Z.)...
Anteil der Short-Position: 7,39%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,12%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,76%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,05%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,24%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,82%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
ZO1
ZOOPLUS
Anteil der Short-Position: 1,38%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,20%
RAA
Rational
Anteil der Short-Position: 1,19%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,78%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,77%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,62%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,60%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktien mit All-Time-High: Alle Infos im Überblick

Was für eine Masse an Gipfelstürmern: Allein in der ersten Handelswoche 2021 haben bislang die Kurse von 55 Aktien aus gut 630 Titel umfassenden Datenbank von boersengefluester.de ein historisches Rekordhoch erklommen. Zwar sind auffallend viele Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Börsenhandel oder auch E-Commerce dabei. Letztlich reicht die Palette aber von DAX-Konzern Delivery Hero oder Merck bis hin zu Small Caps wie Leifheit, 2G Energy oder auch Basler. Hohe Aktienkurse schrecken in diesem Fall also nicht ab, sondern ziehen immer mehr Investoren an. Die Hausse nährt die Hausse, lautet ein bekanntes Börsensprichwort. Auf boersengefluester.de bieten wir etliche Tools und Übersichtstabellen, die sich mit dem Thema All-Time-High (ATH) beschäftigen.

Höchste Zeit für eine kompakte Präsentation, damit Sie – auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten –sehen, welche Titel gerade auf Höhenflug sind und wo der Abstand zum Rekordhoch noch eher ausgeprägt ist. Wichtig vorab zu wissen: Grundsätzlich verwendet boersengefluester.de sogenannte „End of day-Kurse“ – also die Schlusskurse des Vortags. Für unsere normalen Zwecke wie Charts oder KGV-Berechnung reicht das völlig aus. Kurse mit geringerer Zeitverzögerung oder gar auf Echtzeit-Basis, würden unser Budget sprengen.

Um aber bei den All-Time-High-Tools nicht immer einen Tag zurück zu hängen, pflegen wir hier mehrfach am Tag die aktuellen Rekordstände händisch ein. Abends so gegen 19 Uhr erfolgt dann noch mal ein kompletter Datenabgleich, wobei wir stets die Verlaufshochs – im Börsensprech Intraday-Highs – als Referenz heranziehen. In der Regel erfolgt dies auf Basis der Xetra-Kursverläufe, bei einzelnen Nebenwerten kann der Börsenplatz aber auch Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf oder Hamburg sein. Je nachdem, wo der liquideste Handel stattfindet. Zurzeit ein enormer täglicher Arbeitsaufwand, der sich aber lohnt. Immerhin haben wir so jede Menge uniqe Infos mit viel Nutzwert auf der Seite, und darum geht es uns ja. Hier also die wichtigsten Tools und Tabellen kompakt zusammengefasst.


Direkt auf der Startseite von boersengefluester.de, wenn man etwas nach unten scrollt, finden Sie unser Widget „#BGFL ATH News“. Hier fassen wir wesentliche Statistiken, Hitlisten und sonstige textliche Erklärungen täglich zusammen. Es lohnt sich also, nicht nur den oberen Bereich unserer Webseite im Blick zu haben.


Unbedingt einen Klick wert ist auch die Übersicht mit den All-Time-Highs in chronologischer Reihenfolge. Hier sehen Sie sämtliche Aktien mit Rekordhoch – sortiert nach dem Datum, plus weiterer Angaben zur Performance: etwa auf Sicht von 52 Wochen, seit Jahresbeginn (Year To Date, YTD) oder dem Börsengang (IPO). Hierzu noch eine Erklärung, um Missverständnissen vorzubeugen: Die aktuellen Aktienkurse laufen bei uns täglich so gegen 8.00 Uhr ins System ein. Beispiel: Am Mittwoch früh stehen dann neu die Aktienkurse vom Vortag, also dem Dienstag, auf der Seite. Die All-Time-High-Kurse hingegen geben wir circa dreimal pro Tag aktuell per Hand ein und berechnen auch den prozentualen Abstand zum Rekordhoch.


Nützliche Dienste in Sachen All-Time-High liefert zudem der Fundamental-Scanner, denn neben populären Sortierfunktionen wie KGV 2022, Dividendenrendite oder Kurs-Buchwert, haben wir in diesem Multifunktions-Tool auch eine Sortierfunktion nach dem prozentualem Abstand zum All-Time-High eingebaut. In Kombination mit dem Performance-Tool Top-Flop Interaktiv der bei unserern Usern vermutlich populärste Analyser.


Wer das ganze Zahlenmaterial rund um die Rekordhochs gern in grafischer Form sehen möchte, sollte unsere „Heatmap Abstand vom Rekordhoch“ besuchen. Die sieht nicht nur bunt aus, sondern bietet noch jede Menge Filterfunktionen – etwa nach den jeweiligen Abständen zum ATH oder auch nach Branchen oder Indexzugehörigkeit. Sehr smarte Sache so eine Heatmap! Wenn Sie Ihren Cursor über die einzelnen Kacheln bewegen, öffnen sich zudem Karten mit den wichtigsten fundamentalen und charttechnischen Daten zu den jeweiligen Aktien.


Fans von tabellarischen Darstellungen sind dagegen bei unseren Übersichten „Abstand zu den historischen Rekordkursen und den 52-Wochen-Hochs“ perfekt aufgehoben. Diese Tabellen haben wir für die einzelnen Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX im Angebot. Aber auch für die einzelnen Marktsegmente: Vom Prime Standard bis hin zum Frankfurter Scale oder dem Münchner m:access haben wir entsprechende Seiten aufgesetzt.


Noch ein Tipp: Wer sich für Scale und m:access näher interessiert, sollte auch unsere beiden Spezialseiten zu diesen Marktsegmenten besuchen. Hier gibt s neben den Rekordkursen auch jede Menge weitere Kennzahlen und Terminhinweise.

Foto: Kushagra Kevat

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.