ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 12,74%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,82%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,32%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 5,69%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 5,00%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,97%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 4,22%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,99%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,71%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,42%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 2,18%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,81%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 1,70%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,48%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,72%
5Y6
COMPASS PATHW SP.ADR
Anteil der Short-Position: 0,71%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,69%
AEIN
ALLGEIER
Anteil der Short-Position: 0,67%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,59%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,52%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,49%

Adesso: Überflieger aus Dortmund

So sieht dann wohl ein Spitzenjahr aus: Ursprünglich wollte Adesso 2016 Erlöse von 220 bis 232 Mio. Euro sowie ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 14,50 und 17,0 Mio. Euro erzielen. Doch die Geschäfte liefen besser als gedacht, zudem übernahm der IT-Dienstleister den auf Online-Finanzinformationen spezialisierten Anbieter Smarthouse Media vom MDAX-Konzern Axel Springer, so dass im Mai eine erste Prognoseanhebung fällig wurde. Demnach sollte das EBITDA in einer Spanne von 17,0 bis 19,5 Mio. Euro landen – bei Erlösen zwischen 231 und 243 Mio. Euro. Mit Veröffentlichung des Zwischenberichts für das dritte Quartal legen die Dortmunder nun nochmals eine ordentliche Schippe drauf und rechnen für 2016 mit Umsätzen in einem Korridor von 252 bis 262 Mio. Euro und einem EBITDA in einer Range zwischen 20 und 24 Mio. Euro. Dabei liegt Adesso nach neun Monaten 2016 mit 16,6 Mio. Euro sehr gut im Rennen.

 

Adesso  Kurs: 111,000 €

 

Kein Wunder, dass die Investoren sich bei so einem Lauf momentan gerade auf die Adesso-Aktie stürzen und den Kurs zurück bis 42,50 Euro getrieben haben. Ausgereizt ist das Papier damit freilich nicht – Warburg Research setzt den fairen Wert bei 47 Euro an. Nicht wenige in der Small-Cap-Szene trauen dem Titel mittelfristig sogar noch spürbar höhere Kurse zu. Gegenwärtig beträgt die Marktkapitalisierung knapp 250 Mio. Euro – on top kommen Netto-Finanzverbindlichkeiten von annähernd 29 Mio. Euro. Am oberen Ende der offiziellen EBITDA-Prognose wird Adesso zurzeit also mit einem Faktor von 11,6 gehandelt. Zur Einordnung: Das mit Blick auf die Lösungen für die Versicherungswirtschaft vermutlich am besten vergleichbare Unternehmen, msg life, kommt hier auf ein Multiple von 9,1. Der im Bankenbereich starke TecDAX-Konzern GFT Technologies bringt es auf eine Relation von Enterprise Value zu EBITDA von 12,1. Von allen drei Unternehmen liefert Adesso zurzeit aber wohl die knackigste Investmentstory.

Am 13. Dezember 2016 wird Finanzvorstand Christoph Junge auf der Kapitalmarktkonferenz von Egbert Prior präsentieren. Dort wird er mit Sicherheit den guten Eindruck vom Eigenkapitalforum bestätigen. Ganz kurzfristig hat der Small Cap zwar erst einmal den Kurshüpfer zur Vorlage der Q3-Zahlen zu verdauen. Anschließend sollte es für die Adesso-Aktie aber weiter Richtung dem von Warburg genannten Kursziel 47 Euro gehen.

 

Adesso

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Adesso
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0Z23Q 111,000 Kaufen 686,57
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
26,75 25,26 1,04 75,61
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,37 30,73 1,53 14,77
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,47 0,50 0,45 27.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 30.08.2021 13.11.2020 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
22,05% 58,73% 14,43% 87,50%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020e 2021e
Umsatzerlöse1 196,45 260,41 321,59 375,47 449,70 506,00 0,00
EBITDA1,2 14,28 23,06 25,38 31,08 48,13 63,00 0,00
EBITDA-Marge3 7,27 8,86 7,89 8,28 10,70 12,45 0,00
EBIT1,4 9,41 16,71 17,19 21,98 25,54 29,00 0,00
EBIT-Marge5 4,79 6,42 5,35 5,85 5,68 5,73 0,00
Jahresüberschuss1 5,31 12,70 11,33 13,34 17,49 19,40 0,00
Netto-Marge6 2,70 4,88 3,52 3,55 3,89 3,83 0,00
Cashflow1,7 16,88 17,00 20,27 16,59 22,34 23,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,82 2,14 1,79 2,30 2,82 3,15 3,60
Dividende8 0,30 0,36 0,40 0,45 0,47 0,50 0,55
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
GFT Technologies
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
580060 12,740 Halten 335,39
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,20 19,78 0,91 20,06
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,91 9,27 0,78 10,23
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,30 0,18 1,41 10.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2021 12.08.2021 12.11.2020 31.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,94% 16,73% 6,70% 4,43%
    

 

Foto: pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.