LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 12,10%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 9,96%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 7,54%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 5,85%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,16%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,90%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 4,78%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 4,58%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,78%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 3,30%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 2,32%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,28%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 2,20%
ADV
ADVA Optical Netw.
Anteil der Short-Position: 1,41%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,30%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 1,29%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 1,22%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 1,11%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,89%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,80%
RWE
RWE
Anteil der Short-Position: 0,59%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 0,50%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,48%

ad pepper media: Aktie mit viel Cash

Normalerweise hätten die 2019er-Zahlen von ad pepper media International wohl locker genügend Zugkraft gehabt, um den Aktienkurs des Online-Werbevermarkters endlich nachhaltig über die Marke von 3 Euro zu ziehen. Immerhin betont sogar der sonst eher zurückhaltend formulierende CEO Jens Körner im jetzt vorgelegten Geschäftsbericht, dass das Unternehmen heute erfolgreicher als je zuvor ist: „Die ad pepper media-Gruppe kann das schnelle Tempo der digitalen Disruption nicht nur mitgehen, sondern ist immer einen Schritt voraus.“ Dabei profitiert die Gesellschaft davon, dass zurzeit alle drei Geschäftsbereiche – also die auf Leadgenerierung (Displaywerbung, E-Mail-Marketing etc.) fokussierte Tochter ad pepper media, der Spezialist für Affiliatemarketing Webgains und auch die Marketingagentur ad agents – ansprechende Resultate vorlegen. Den in absoluten Zahlen höchsten Beitrag zum EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) steuert mit 2,06 (Vorjahr: 1,62) Mio. Euro erneut ad pepper media bei – gefolgt von Webgains mit 1,86 (0,63) Mio. Euro und 0,81 (0,04) Mio. Euro bei ad agents.

Für die Aktie spricht zudem die robuste Bilanz: Die Eigenkapitalquote beträgt zurzeit knapp 41 Prozent. Dabei ist der aktuelle Börsenwert von etwas mehr als 50 Mio. Euro annähernd zur Hälfte durch Cash unterlegt. Bankschulden hat ad pepper keine. Es gibt nicht viele nachhaltig profitable Unternehmen aus unserer mehr als 600 Aktien umfassenden Datenbank mit einer ähnlich vorteilhaften Relation. Mit anderen Worten: Wenn die Investoren in der zurzeit von enormer Unsicherheit geprägten Phase schon die potenziellen Risiken in den Vordergrund rücken, sollten Firmen mit entsprechenden Cashreserven eigentlich eher eine Stabilitätsanker sein. Aber klar: Auch Vorstand Jens Körner wagt sich zurzeit nicht an einen konkreten Ausblick für 2020: „Die Entwicklung in den kommenden Wochen und Monaten ist nicht vorhersehbar und wir können derzeit nicht quantifizieren, welche Auswirkungen dies auf unseren Umsatz und unser Ergebnis für das Gesamtjahr haben könnte.“ Dabei gibt es auch im Marketingbereich eine sehr diffuse Entwicklung: In einigen Branchen wie Touristik geht zurzeit sprichwörtlich nichts, während andere Sektoren wie etwa Gesundheit eine erhebliche Sonderkonjunktur verzeichnen.

 

ad pepper media  Kurs: 3,080 €

 

Losgelöst davon ist ad pepper in der komfortablen Situation, selbst in der jetzigen Phase in neue Produkte und Services investieren zu können. Zudem weist Körner darauf hin, dass auch der Rückkauf eigener Aktien eine Option für ad pepper media ist. Insgesamt schätzt boersengefluester.de die Chance-Risiko-Kombination in dem Spezialwert deutlich vorteilhafter ein, als es das Chartbild zurzeit vermuten lässt.  Die Analysten von First Berlin haben den fairen Wert der Aktie in ihrer jüngsten Studie von Februar 2020 bei 3,90 Euro angesetzt. Das entspricht einem Potenzial von stattlichen 60 Prozent. Wichtiger Hinweis: Der Börsenhandel in der ad pepper-Aktie ist nicht übermäßig liquide, ohne Limit sollten Anleger hier also besser nicht agieren. Dividenden zahlt das Unternehmen ebenfalls nicht.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
ad pepper media
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
940883 3,080 Kaufen 66,22
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
28,00 32,38 0,865 102,67
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,87 10,22 3,04 13,589
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 19.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.05.2020 20.08.2020 17.11.2020 26.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
12,64% 13,61% 5,84% 36,28%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019e 2020e
Umsatzerlöse1 49,63 47,28 56,01 61,16 18,72 20,27 21,79 22,00
EBITDA1,2 4,96 -3,73 0,54 1,75 2,21 1,35 3,51 3,40
EBITDA-Marge3 9,99 -7,89 0,96 2,86 11,81 6,66 16,11 15,45
EBIT1,4 4,69 -3,94 0,24 1,61 1,82 1,03 2,52 2,40
EBIT-Marge5 9,45 -8,33 0,43 2,63 9,72 5,08 11,57 10,91
Jahresüberschuss1 5,10 -5,34 0,14 1,10 1,14 0,54 1,92 1,80
Netto-Marge6 10,28 -11,29 0,25 1,80 6,09 2,66 8,81 8,18
Cashflow1,7 -4,63 -1,66 1,63 0,02 3,10 -1,52 6,48 2,80
Ergebnis je Aktie8 0,23 -0,26 0.01 0,03 0,03 0,01 0,06 0,07
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

 

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.

Foto: Clipdealer  

 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der ad pepper media International N.V. und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie von ad pepper. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der ad pepper media International N.V.. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.