ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 13,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,10%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,47%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 3,72%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,71%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,53%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,12%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 1,93%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,62%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,49%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 1,33%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,21%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,19%
VQT
VA-Q-TEC
Anteil der Short-Position: 1,17%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,00%
SY1
Symrise
Anteil der Short-Position: 0,69%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,61%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 0,55%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,54%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,51%

9 Fonds-Geheimtipps mit ausgezeichnetem Rating

Es müssen ja nicht immer Direktinvestments in Aktien oder Anleihen sein. Häufig ist es sinnvoll, auf die Unterstützung von Finanzprofis zu setzen und in deren Fonds zu investieren. Dabei sind es meist kleinere Fonds abseits der bekannten Publikumsrenner, die nachhaltig attraktive Performances erzielen. Das Augsburger Analysehaus GBC hat nun eine Auswertung mit neun „Fonds Champions 2019“ veröffentlicht, die es sich lohnt, einmal anzusehen. Boersengefluester.de hat die 40 Seiten umfassende Studie auf seinen Server hochgeladen, so dass Sie sich die Studie wiederum ganz bequem bei uns und kostenlos herunterladen können. Einfach HIER klicken. „Wir haben uns dem Ziel verschrieben, aus der nahezu unüberschaubaren Vielzahl an in Deutschland zugelassenen Fonds echte „Geheimtipps“ zu filtern“, sagt Cosmin Filker, stellvertretender Chefanalyst von GBC. Dabei umfasst der Investitionsfokus der im Rahmen der Studie vorgestellten Fonds in der Regel Nischenmärkte. Darunter sind beispielsweise Small- und Midcaps in Deutschland und Europa, Mittelstandsanleihen, High-Yield-Bonds in Europa oder im asiatisch-pazifischen Raum.

Maßgebliches Kriterium bei der Beurteilung der Fonds ist die sogenannte „GBC-Überrendite-Kennzahl“, die die annualisierte Rendite des Fonds – auf Sicht von 1, 3 und 5 Jahren – mit der von GBC geforderten Performance vergleicht. Zudem fließen das Know-How des Fondsmanagers, die Stetigkeit der Strategie sowie die Transparenz in der Kommunikation in die Gesamtbenotung ein. In die Endauswahl haben es dabei nur Fonds geschafft, die mindestens 4 von 5 „GBC-Falken“ bekommen haben. Lesenswert für Privatanleger ist die Studie insbesondere auch deshalb, weil zu allen neun Fonds Champions aussagekräftige Beschreibungen sowie ein Interview mit dem jeweiligen Vermögensverwalter abgedruckt sind. Mit von der Partie sind unter anderem auch die geschätzten Kollegen Christoph Frank und Roger Peeters vom DWS Concept Platow-Fonds, die boersengefluester.de regelmäßig auf allen wichtigen Kapitalmarktkonferenzen trifft.

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.