CAP
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 9,94%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,30%
WDI
WireCard
Anteil der Short-Position: 8,27%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 7,69%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 7,50%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 7,09%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 6,75%
ZIL2
ElringKlinger
Anteil der Short-Position: 5,87%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 4,78%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 3,32%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,11%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 2,85%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 1,86%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 1,80%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 1,58%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,27%
DBK
Deutsche Bank
Anteil der Short-Position: 1,23%
B5A
Bauer
Anteil der Short-Position: 0,70%
WSU
WashTec
Anteil der Short-Position: 0,57%
OSR
OSRAM LICHT
Anteil der Short-Position: 0,53%
DLG
Dialog Semiconductor
Anteil der Short-Position: 0,50%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,48%
B4B
METRO ST
Anteil der Short-Position: 0,47%

7C Solarparken: Zeit für den Kurskick

Kursmäßig war 2017 für die Aktionäre von 7C Solarparken bislang ein Non-Event – der Anteilschein des Solarparkbetreibers hängt in einem Seitwärtskanal zwischen 2,20 und 2,50 Euro fest. Eigentlich verwunderlich, das in Bayreuth beheimatete Unternehmen macht operativ nämlich gute Fortschritte und nähert sich seinen ambitionierten Zielen. Die Folge: Sowohl die Analysten von M.M. Warburg als auch die Experten der Quirin Bank sehen den fairen Wert der Aktie eher im Bereich um 3 Euro und raten zum Kauf. Auch an einer mangelnden Visibilität des Small Cap kann der für boersengefluester.de enttäuschende Kursverlauf nur bedingt hängen: Gegenwärtig kommt 7C Solarparken auf eine dreistellige Marktkapitalisierung von knapp 106 Mio. Euro – bei einer für 2017 avisierten Leistung der Solarparks von 115 Megawatt (MWp). Die Faustformel für den Sektor, wonach 1 Megawatt Leistung für rund 1 Mio. Euro Börsenwert steht, passt also ziemlich genau.

Gut im Rahmen der Erwartungen liegen auch die Halbjahreszahlen: Die Erlöse kamen um 19 Prozent auf 18,14 Mio. Euro voran, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 26 Prozent auf 16,83 Mio. Euro zu. Unterm Strich blieb ein von 0,05 auf 0,12 Euro je Aktie verbessertes Ergebnis je Aktie stehen. Obligatorisch bei 7C Solarparken ist ein Blick auf den Netto-Cashflow, der zum Halbjahr um knapp 29,5 Prozent auf 12,3 Mio. Euro – entsprechend 0,28 Euro je Aktie – anzog. Ziel für das Gesamtjahr ist es, hier auf eine Größenordnung zwischen 0,48 und 0,50 Euro pro Anteilschein zu kommen. Davon wiederum könnten etwa 20 Prozent an die Anteilseigner fließen, so dass für 2017 eine Dividende von 0,10 Euro je Aktie möglich scheint. Mit ein wenig Fortune wäre zur Hauptversammlung im kommenden Jahr also eine Rendite rund vier Prozent möglich.

 

7C Solarparken  Kurs: 3,700 €

 

Der eigentliche Trigger für die im General Standard gelistete Aktie sind jedoch die strategischen Expansionsziele für 2018. CEO Steven De Prost will aus 7C Solarparken ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung im Bereich von 200 Mio. Euro und einer installierten Leistung von 200 MWp formen (siehe dazu auch den Beitrag von boersengefluester.de HIER). Wegbegleiter dorthin sind entweder die Verschmelzung mit einem anderen Unternehmen aus dem Sektor oder eine Partnerschaft mit einem Finanzinvestor. Denkbar wäre darüber hinaus, dass 7C unter das Dach einer YieldCo – also einer Zweckgesellschaft – schlüpft. Durchgesickert ist freilich noch nichts, selbst wenn manchen Anlegern bereits lukrative Übernahmeangebote vorschweben.

Zunächst einmal gilt es jedoch die Prognosen für das laufende Jahr zu erfüllen. Demnach will 7C Umsätze von mehr als 32 Mio. Euro und ein EBITDA von über 27 Mio. Euro erzielen. Zur Einordnung: Inklusive der Netto-Finanzverbindlichkeiten von 150,5 Mio. Euro beläuft sich der Unternehmenswert von 7C Solarparken auf gut 256 Mio. Euro. Damit wird die Gesellschaft etwa mit dem 9,5fachen des für 2017 in Aussicht gestellten EBITDA gehandelt. Zum Vergleich: Der – freilich wesentlich größere – SDAX-Konzern Capital Stage kommt auf einen entsprechenden Multiplikator von rund 12,5. Trotz der zuletzt nur seitwärts gerichteten Kurstendenz bleibt boersengefluester.de daher bei der positiven Einschätzung für die 7C-Aktie. Offenbar brauchen Anleger bei dem Small Cap aber mehr Geduld als gedacht, dabei wäre es allmählich Zeit für den Kurskick.

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 10,24 14,55 25,36 30,29 32,99 40,32 43,12 43,00
EBITDA1,2 9,59 16,74 24,91 27,95 29,86 35,08 38,12 37,50
EBITDA-Marge3 93,65 115,05 98,23 92,27 90,51 87,00 88,40 87,21
EBIT1,4 4,55 10,14 11,60 11,99 12,57 15,27 14,46 14,25
EBIT-Marge5 44,43 69,69 45,74 39,58 38,10 37,87 33,53 33,14
Jahresüberschuss1 0,39 7,44 5,54 4,71 6,04 5,95 7,98 7,90
Netto-Marge6 3,81 51,13 21,85 15,55 18,31 14,76 18,51 18,37
Cashflow1,7 7,22 6,75 13,37 19,73 26,94 29,38 34,22 29,45
Ergebnis je Aktie8 -0,08 0,28 0.16 0,11 0,14 0,12 0,14 0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,10 0,11 0,11 0,11
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
7C Solarparken
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A11QW6 3,700 Kaufen 227,02
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
23,13 19,09 1,211 41,11
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,84 6,63 5,27 10,449
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,11 0,11 2,97 17.07.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.05.2020 26.09.2019 29.11.2019 08.04.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,76% 6,35% 6,02% 23,33%
    

 


 

Encavis  Kurs: 13,240 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Encavis
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
609500 13,240 Kaufen 1.832,91
KGV 2021e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
30,79 28,75 1,071 66,20
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,47 9,68 6,69 14,774
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '19e
in %
Hauptversammlung
0,26 0,26 1,96 13.05.2020
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.05.2020 26.08.2020 16.11.2020 19.03.2020
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,29% 28,34% 41,00% 83,13%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020e
Umsatzerlöse1 56,99 77,83 112,80 141,78 222,43 248,79 273,82 280,00
EBITDA1,2 50,40 85,29 100,45 106,06 166,77 186,89 217,63 222,00
EBITDA-Marge3 88,44 109,58 89,05 74,81 74,98 75,12 79,48 79,29
EBIT1,4 31,67 46,37 52,60 61,59 100,39 113,68 132,23 131,00
EBIT-Marge5 55,57 59,58 46,63 43,44 45,13 45,69 48,29 46,79
Jahresüberschuss1 14,04 26,06 19,26 20,49 39,96 47,04 63,45 0,00
Netto-Marge6 24,64 33,48 17,07 14,45 17,97 18,91 23,17 0,00
Cashflow1,7 36,02 55,91 74,50 95,26 153,04 174,28 189,32 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,16 0,23 0.16 0,20 0,29 0,31 0,17 0,40
Dividende8 0,10 0,15 0,18 0,13 0,20 0,24 0,26 0,26
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2019 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

Foto: Pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.