3U Holding: Raus aus dem Kurskeller

Schafft es der Aktienkurs der 3U Holding, nach rund zehn Jahren im Penny-Stock-Terrain, demnächst über die Hürde von 1 Euro zu steigen? Mit knapp 0,90 Euro ist die Notiz jedenfalls nicht mehr sonderlich weit entfernt von dieser psychologisch wichtigen Marke. Die zuletzt eher positiven Nachrichten – etwa der Verkauf des Windparks Schlenzer in Brandenburg – zeigen also Wirkung. Die Analysten von SRC Research haben ihre Kaufen-Einschätzung mit Kursziel 1,15 Euro nun ebenfalls bestätigt – nachdem die Marburger ihren Neun-Monats-Bericht bereits vor einigen Tagen vorgelegt haben. Die zuletzt Ende August aktualisierte Prognose für das Gesamtjahr hat das Management – zumindest auf der Ergebnisseite (EBITDA: 5,5 bis 7,5 Mio. Euro) – bestätigt. Nur die Umsatzvorschau für 2017 wurde aufgrund geänderter Rechnungslegungsvorschriften hingegen auf 45 bis 47 Mio. Euro angepasst.

Positiv: Angesichts des operativen Schwungs scheint der Vorstand nun endlich die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt zu intensivieren. Mit einem Börsenwert von 31 Mio. Euro segelt die Gesellschaft zwar unter dem Radar der meisten institutionellen Investoren. Trotzdem stehen die Chancen nach Auffassung von boersengefluester.de gar nicht mal so schlecht, dass die Story demnächst auf mehr Interesse stößt. Im Bereich Erneuerbare Energien hat 3U gezeigt, dass die Gesellschaft mehr ist als ein reiner Bestandshalter. Und mit dem Marburger Cloud-ERP-Software-Anbieter Weclapp hat 3U einen echten Wachstumstreiber, der das schmelzende Telefoniegeschäft wettmachen soll, an Bord. Gut 64 Prozent der Aktie befinden sich im Streubesitz, größter Einzelinvestor ist mit 25,49 Prozent Vorstandssprecher Michael Schmidt.

 

3U Holding  Kurs: 1,200 €

 

Interessant: Bei 3U hat sich – ähnlich wie bei Intershop – eine engagierte Gruppe von Kleinaktionären formiert, der daran gelegen ist, dass die Gesellschaft endlich ihr wahres Potenzial freisetzt. Immerhin notiert der Titel noch immer mit einem erklecklichen Discount zum Buchwert. Und auch für dividendenorientierte Investoren ist der Small Cap eine Option: Sollte zur Hauptversammlung am 3. Mai 2018 eine Dividende von 0,01 auf 0,02 Euro je Aktie erhöhte Ausschüttung auf der Agenda stehen – wovon die SRC-Analysten ausgehen –, käme das Papier gegenwärtig auf eine Rendite von 2,2 Prozent. Dabei gibt es auch Firmenkenner, die sogar von 0,03 Euro Dividende ausgehen.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
3U Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
516790 1,200 Kaufen 42,38
KGV 2019e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,14 14,95 1,152 25,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,08 6,38 0,90 7,964
Dividende '17 in € Dividende '18e in € Div.-Rendite '17
in %
Hauptversammlung
0,02 0,03 1,67 03.05.2018
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
09.05.2018 15.08.2018 08.11.2018 23.03.2018
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,15% 11,63% 35,59% 46,16%
       

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
Umsatzerlöse1 60,98 39,71 49,24 48,24 43,74 46,89 49,00
EBITDA1,2 -9,93 -3,08 -0,17 4,01 4,70 6,67 9,20
EBITDA-Marge3 -16,28 -7,76 -0,35 8,31 10,75 14,22 18,78
EBIT1,4 -11,23 -5,06 -2,79 0,62 1,05 2,99 5,35
EBIT-Marge5 -18,42 -12,74 -5,67 1,29 2,40 6,38 10,92
Jahresüberschuss1 -9,38 -4,12 -3,24 -0,74 0,69 1,21 3,30
Netto-Marge6 -15,38 -10,38 -6,58 -1,53 1,58 2,58 6,73
Cashflow1,7 -9,69 -3,61 0,02 1,12 -1,71 6,65 4,80
Ergebnis je Aktie8 -0,27 -0,02 -0,09 -0.02 0,02 0,03 0,09
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,01 0,02 0,03
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2017 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: BDO

 

Foto: Pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.