24.03.2014 DE0005751986
DGAP-News: SMT Scharf AG veröffentlicht endgültige Zahlen für 2013

+ + + N E W S  S N A P S H O T + + +

DGAP-News: SMT Scharf AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis SMT Scharf AG veröffentlicht endgültige Zahlen für 2013 24.03.2014 / 07:34 --------------------------------------------------------------------- - Umsatz der SMT Scharf Gruppe mit 63,3 Mio. EUR stark rückläufig (-17,5 %) - EBIT mit 6,6 Mio. EUR deutlich unter dem Vorjahr (-48,7 %), teils aufgrund von Sondereffekten - Dividendenvorschlag für Geschäftsjahr 2013: 0,25 EUR je Aktie - Prognose 2014: Rückgang des Umsatzes, der Betriebsleistung und des EBIT in ähnlicher prozentualer Größenordnung wie 2013 Hamm, 24. März 2014 - Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986), Technologie- und Weltmarktführer für Monorails im Bergbau unter Tage, hat im Geschäftsjahr 2013 nach endgültigen Zahlen Umsätze in Höhe von 63,3 Mio. EUR erzielt - -17,5 % weniger als im Vorjahr (2012: 76,6 Mio. EUR). 91 % der Umsatzerlöse wurden im Ausland erwirtschaftet, 51 % durch das Neuanlagengeschäft. Wie in den Vorjahren entfielen die größten Umsatzanteile auf China, Russland und Polen, wobei lediglich in Polen Zuwächse zu verzeichnen waren. Die Betriebsleistung (Umsatzerlöse plus Bestandsveränderungen) belief sich auf 63,4 Mio. EUR gegenüber 75,6 Mio. EUR im Vorjahr (-16,2 %). Die sonstigen betrieblichen Erträge erhöhten sich angesichts der Auflösung von Rückstellungen leicht von 1,7 Mio. EUR auf 2,2 Mio. EUR. Gleichzeitig verbesserte sich die Materialaufwandsquote (Materialaufwand in Relation zur Betriebsleistung) auf 50,8 % (Vorjahr: 53,0 %). Wegen der geringeren Auslastung und zusätzlich durch den Aufbau von Personal in den Auslandstöchtern im Rahmen der Lokalisierungsstrategie erhöhte sich die Personalaufwandsquote auf 21,6 % (Vorjahr: 16,7 %). Die Abschreibungen betrugen 1,7 Mio. EUR (Vorjahr: 1,5 Mio. EUR), die sonstigen betrieblichen Aufwendungen beliefen sich auf 11,4 Mio. EUR (Vorjahr: 10,3 Mio. EUR). Höhere Beteiligungserträge sowie deutlich reduzierte Zinsaufwendungen resultierten in einem Anstieg des positiven Finanzergebnisses auf 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: 0,2 Mio. EUR). Infolge der Fixkosten sank das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) damit im Berichtsjahr überproportional auf 6,6 Mio. EUR nach 12,9 Mio. EUR im Vorjahr (-48,7 %), was einer EBIT-Marge von 10,4 % entspricht (Vorjahr: 17,0 %). Neben der geringeren Auslastung wurde das EBIT auch durch Währungsverluste und Zuführungen zu Rückstellungen negativ beeinflusst. Unter Berücksichtigung des negativen Ergebnisses aus dem aufgegebenen Geschäftsbereich Vortriebstechnik belief sich der Konzernjahresüberschuss auf 3,2 Mio. EUR. Dies entspricht einem Rückgang um -72,5 % gegenüber dem Vorjahreswert von 11,7 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie liegt bei 0,77 EUR (Vorjahr: 2,82 EUR). Das vergangene Geschäftsjahr hat die SMT Scharf AG dazu genutzt, sich für die Zukunft strukturell besser aufzustellen. So wird sich das Unternehmen künftig ganz auf das Kerngeschäft "Bahnen" konzentrieren und testet derzeit ein neues Betreibermodell, um zusätzliche Umsätze zu generieren. Auch in Chile prüft die Gesellschaft ganz konkret neue Anwendungsbereiche für seine Monorails im Hardrock-Bergbau, die ihr in den kommenden Jahren zusätzliche Nachfrage einbringen könnten. Mit der Lokalisierungsstrategie will die SMT Scharf AG zudem weiterhin die Kompetenzen in den Tochterfirmen nahe bei den Bergwerkskunden ausbauen. Christian Dreyer, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, dämpft die Erwartungen für 2014: "Das schwache Investitionsklima auf dem weltweiten Markt für Bergbauausrüstungen hat uns im vergangenen Jahr stark zugesetzt. Eine Aufhellung ist aus unserer Sicht kurzfristig jedoch nicht in Sicht. Daher rechnen wir für das laufende Geschäftsjahr mit einem weiteren Rückgang des Umsatzes, der Betriebsleistung und des EBIT in ähnlicher prozentualer Größenordnung wie 2013. Mit Blick auf die vorerst anhaltend schwache Marktlage schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für das Geschäftsjahr 2013 eine deutlich reduzierte Dividende in Höhe von 0,25 EUR je Aktie auszuschütten (Vorjahr: 0,98 EUR)." Unter Abzug der eigenen Aktien entspricht die Dividende einer Ausschüttungsquote von 1,039 Mio. EUR. Bezogen auf den Schlusskurs der SMT Scharf-Aktie vom 31. Dezember 2013 liegt die Dividendenrendite damit bei 1,3 %. Die Hauptversammlung ist für den 7. Mai 2014 vorgesehen. Der vollständige Konzern-Jahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr 2013 steht im Laufe des Tages auf der Website www.smtscharf.com im Bereich Investor Relations bereit. Unternehmensprofil Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau unter Tage. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 45 Tonnen auf Strecken mit Steigungen bis zu 35 Grad. Zudem beliefert das Unternehmen den Bergbau mit Sesselliften. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in sechs Ländern sowie weltweite Handelsvertretungen. Etwa 90 % der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten wie China, Russland, Polen und Südafrika. Das Ersatzteil- und Reparaturgeschäft trägt rund die Hälfte zum Umsatz bei. Der Markt für die gesamte untertägige Transporttechnik umfasst nach Unternehmens¬schätzungen 5 bis 7 Mrd. EUR pro Jahr. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Kontakt Investor Relations cometis AG Henryk Deter / Patrick Ortner Tel: +49(0)611 - 205855-16 Fax: +49(0)611 - 205855-66 E-Mail: ortner@cometis.de Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 24.03.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: SMT Scharf AG Römerstrasse 104 59075 Hamm Deutschland Telefon: +49 2381 960-01 Fax: +49 2381 960-230 E-Mail: info@smtscharf.com Internet: www.smtscharf.com ISIN: DE0005751986 WKN: 575198 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 258943 24.03.2014

+ + + N E W S  S N A P S H O T + + +

.... Die vollständigen News können Sie bei [ DGAP - Medientreff abrufen ]



INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SMT Scharf
WKN Kurs in € Einschätzung
575198 12,375 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
22,50 1,32 51,98
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 26.04.2017 0,00