Muehlhan: Zweiter Versuch

Im ersten Anlauf war die Marke von 3 Euro noch eine Nummer zu groß. Doch nun steht die Notiz von Muehlhan kurz vor dem zweiten Versuch, die psychologisch wichtige Hürde zu knacken. Interessant ist die Konstellation auch deshalb, weil die Aktie des Spezialisten für Oberflächenschutz und Gerüstbau sich damit dem 3,10-Euro-Kursziel von Warburg Research annähert. Zeit also für Gewinnmitnahmen oder hat der Small Cap noch genügend Reserven, um in deutlich höhere Regionen vorzustoßen? Die jüngsten Zahlen von Muehlhan waren allesamt einen Tick besser als von boersengefluester.de vermutet – zudem waren die Hamburger auf der Zukaufseite aktiv, haben den Bereich Servicearbeiten an Offshore-Windanlagen forciert und konnten einen Großauftrag an Land ziehen, der zumindest die Kapazitäten gut auslastet, auch wenn er vermutlich kein übermäßiger Ergebnistreiber sein wird. Die offizielle Prognose für 2017 sieht Konzernerlöse von rund 250 Mio. Euro sowie ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in einer Bandbreite zwischen 6,5 und 8,5 Mio. Euro vor. Dem steht zurzeit eine Marktkapitalisierung von gut 57 Mio. Euro gegenüber. So gesehen ist also noch alles im grünen Bereich. Zudem wird der Spezialwert noch immer mit einem leichten Abschlag zum Buchwert gehandelt – auch das ist gegenwärtig eher eine Rarität auf dem Kurszettel, selbst wenn bei Muehlhan der stattliche Firmenwert (Goodwill) ein potenzielles Risiko für die Höhe des Eigenkapitalausweises ist. Sofern der Gesamtmarkt keinen Strich durch die Rechnung macht, sollten Kurse bis in den Bereich um 3,50 Euro gut möglich sein. Dann würde der Titel etwas oberhalb des Buchwerts notieren. Boersengefluester.de bleibt daher vorerst bei der Kaufen-Einschätzung.

 

Muehlhan  Kurs: 2,735 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Muehlhan
WKN Kurs in € Einschätzung
A0KD0F 2,735 Kaufen
KGV 2018e KBV Börsenwert in Mio. €
18,23 0,84 53,33
Dividende '16 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,06 16.05.2017 2,19

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2012 2013 2014 2015 2016 2017e
Umsatzerlöse1 186,15 207,82 213,07 238,99 254,33 250,00
EBITDA1,2 10,72 13,44 13,19 11,96 14,24 15,00
EBITDA-Marge3 5,76 6,47 6,19 5,00 5,60 6,00
EBIT1,4 4,50 5,15 7,53 5,22 6,88 7,60
EBIT-Marge5 2,42 2,48 3,53 2,18 2,71 3,04
Jahresüberschuss1 0,15 1,56 2,32 2,11 2,84 3,20
Netto-Marge6 0,08 0,75 1,09 0,88 1,12 1,28
Cashflow1,7 9,88 12,56 9,71 12,67 8,88 10,90
Ergebnis je Aktie8 0,01 0,10 0,08 0.05 0,09 0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,04 0,06 0,06
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2016 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: BDO

 

Foto: pixabay



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die auf Datenjournalismus fokussierte Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. 2016 gewann Gereon Kruse mit boersengefluester.de beim viel beachteten finanzblog award der comdirect bank den Publikumspreis und belegte gleichzeitig noch den 3. Platz in der Jurywertung.