DIC Asset: Neuer Großaktionär bei WCM

IMG_2667

Da können wir nur Bauklötze staunen: Vor nicht einmal 14 Tagen berichtete boersengefluester.de über die Perspektiven des Gewerbeimmobilienspezialisten DIC Asset – auch unter dem Aspekt der laufenden Konsolidierung in der Branche (zu dem Beitrag kommen Sie HIER). Auf dem traditionellen Treffen mit Frankfurter Wirtschaftsjournalisten sagte Ulrich Höller, bis Ende 2015 CEO von DIC Asset und nun Vorstand des zur Gruppe gehörenden Immobilieninvestors GEG German Estate Group, dass er froh sei, dass DIC Asset nicht in der ersten Welle des Übernahmeprozesses unter den Immobiliengesellschaften involviert gewesen sei. Ob die Gesellschaft hier künftig einen aktiven Part einnehmen wolle, ließ Höller, der bei DIC Asset nun in den Aufsichtsrat eingezogen ist, bei dem Januar-Gespräch in Frankfurt offen. Jetzt gibt es Fakten – und zwar in Form eines Engagements von 20,15 Prozent bei dem ebenfalls im SDAX gelisteten Gewerbeimmobilienentwickler WCM. Aktuell hat dieses Paket einen Wert von 71,5 Mio. Euro. Zur Einordnung: DIC Asset hat eine gesamte Kapitalisierung von 589 Mio. Euro. Bei WCM wiederum ist DIC Asset nun der mit Abstand größte Einzelaktionär. Die beiden Söhne von Investor Karl Ehlerding sind mit jeweils 5,4 Prozent beteiligt. 2,3 Prozent hält das Management um Stavros Efremidis (CEO) und Frank Roseen (CFO). Der Streubesitz lag zuvor bei 86,9 Prozent. Zwar gab es immer wieder Spekulationen, warum der Aktienkurs von WCM sich zuletzt ein einer so robusten Verfassung präsentiert habe. Letztlich stocherten die Börsianer aber im Nebel, denn es gab keine konkreten Anhaltspunkte für einen derart umfangreichen Stimmrechtsaufbau.

 

WCM  Kurs: 3,045 €

 

Offen ist gegenwärtig sogar, ob es sich um eine freundliche Annäherung handelt. Offiziell ist die Rede von einer Beteiligung an einem „attraktiven Gewerbeimmobilienportfolio“. Zudem heißt es bei DIC Asset: „Wir verfolgen auf diesem Weg auch das Ziel, weiterhin eine nachhaltige und stärkere Rolle im Gewerbeimmobiliensektor in Deutschland zu besetzen.“ In diese Aussagen lässt sich freilich alles Mögliche hereininterpretieren. Ein größer angelegter Einstieg bei WCM ist ohnehin eine knifflige Angelegenheit, die wohl überlegt sein muss. Immerhin gilt es die enormen steuerlichen Verlustvorträge nicht zu gefährden. Losgelöst davon: Der ehemalige Bilfinger-Manager Aydin Karaduman, erst seit Jahresanfang neuer Vorstandsvorsitzender von DIC Asset, setzt mit dem Deal ein unerwartet schnelles Ausrufezeichen. Da gerieten die parallel zu dem WCM-Deal gemeldeten vorläufigen Zahlen fast vollständig in den Hintergrund. Überraschungen gab es auch nicht. Der operative Cashflow (FFO = Funds From Operations) blieb 2015 mit rund 49 Mio. Euro innerhalb der avisierten Bandbreite von 48 bis 50 Mio. Euro. Boersengefluester.de bleibt damit bei der Kaufen-Einschätzung für die Aktie von DIC Asset. Insbesondere unter Dividendenaspekten hat die – allerdings immer noch mit einem recht hohen Fremdkapitalanteil agierende Gesellschaft – ihre markantesten Vorzüge. Zu einem Dividendenwert will sich auch WCM entwickeln. Vorerst dominiert jedoch die Fantasie um eine weitere Aufstockung durch DIC Asset. Aber das ist ja auch nicht die schlechteste Zutat für steigende Börsenkurse.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WCM
WKN Kurs in € Empfehlung
A1X3X3 3,045 Kaufen
KGV 2017e KBV Börsenwert in Mio. €
12,18 1,52 398,20
Dividende '15 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,00 24.08.2016 0,00

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DIC Asset
WKN Kurs in € Empfehlung
A1X3XX 8,244 Kaufen
KGV 2017e KBV Börsenwert in Mio. €
30,53 0,74 565,35
Dividende '15 in € HV-Termin Div.-Rendite in %
0,37 05.07.2016 4,49

 

 

About Gereon Kruse

Über den Autor: Gereon Kruse gründete im Mai 2013 die Seite boersengefluester.de. Zuvor war er 19 Jahre bei dem Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte.